PepsiCo Deutschland investiert in Zukunft am Standort Neu-Isenburg

PepsiCo Deutschland ist auf Wachstumskurs. In den letzten acht Jahren hat das Unternehmen mit seinem umfangreichen Markenportfolio den Umsatz verdoppelt, dies spiegelt sich auch in den Mitarbeiterzahlen wider. Vor diesem Hintergrund hat sich PepsiCo entschlossen, im Jahr 2014 ein deutlich größeres Gebäude in Neu-Isenburg zu beziehen. Mit dieser Entscheidung bekennt sich das Unternehmen langfristig zum Wirtschaftsstandort Rhein-Main-Gebiet.

PepsiCo Deutschland beschäftigt rund 550 Mitarbeiter, allein 220 von ihnen sind am Standort Neu-Isenburg tätig. Seit 2005 ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und hat sein Markenportfolio ausgebaut – zu PepsiCo gehören neben den Hausmarken Pepsi, Schwip Schwap auch Punica, Lipton, Rockstar, Mountain Dew und die Snack-Marke Frito Lay – dementsprechend ist auch das Team größer geworden, das schließlich auf zwei verschiedene Gebäude verteilt werden musste. Um die Mitarbeiter nun wieder unter einem Dach zu vereinen und damit die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen optimaler zu gestalten, hat sich PepsiCo entschieden ein neues Gebäude in Neu-Isenburg zu beziehen.

„Nach der positiven Geschäftsentwicklung in den letzten Jahren wollen wir mit dem Bezug des neues Gebäudes einerseits Raum für weiteres Wachstum schaffen, andererseits für unsere Mitarbeiter ein optimales und zeitgemäßes Arbeitsumfeld gewährleisten“, sagt Jürgen Reichle, Geschäftsführer der PepsiCo Deutschland GmbH. „Ganz im Sinne unserer Unternehmensphilosophie haben wir unser Team sehr früh in die Entwicklung des neuen Bürokonzepts involviert.“

Im Sommer 2014 wird das Unternehmen den Neubau in der Hugenottenallee beziehen. 4.300 Quadratmeter stehen dem PepsiCo-Team zur Verfügung, das neue Bürogebäude bietet Platz für rund 260 Personen. In enger Abstimmung mit dem Bauherrn Square 173* wurde ein spezielles Bürokonzept ganz nach den Bedürfnissen der PepsiCo-Mitarbeiter entwickelt. Diese wurden bereits in der Planungsphase im Rahmen einer Untersuchung des Fraunhofer-Instituts nach ihren Arbeitsgewohnheiten und Anforderungen befragt. Die neuen Büroräume sind als „Multifunktionsbüros“ konzipiert. Offene Flächen sollen die Kommunikation fördern und Wege verkürzen, zahlreiche „Think tanks“ und Besprechungsräume dagegen bieten den Personen, die Ruhe benötigen, vielfältige Rückzugsmöglichkeiten. Die konzeptionelle Umsetzung lag in der Verantwortung von XQuadrat GmbH.

Das neue Bürogebäude wird nach DNGB-Vorgaben (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) gebaut und erfüllt strenge Richtlinien in Bezug auf den Energieverbrauch und Ressourcenschonung. Mit einer Wärmeschutzfassade und einem außenliegenden Sonnen- und Blendschutz, der zentral gesteuert werden kann, wird das Gebäude vor Sonneneinstrahlung effizient geschützt. So muss für die Kühlung der Büroräume wesentlich weniger Energie aufgewendet werden.

*Square 173 ist ein Produkt der Red Square Gruppe, Neu-Isenburg. Das Projekt wird von msm meyer schmitz-morkramer Architekten realisiert. CBRE war für den Mieter beratend tätig.

Über PepsiCo
PepsiCo bietet die weltweit größte Produktpalette von Nahrungsmittel- und Getränkemarken mit Nettoeinnahmen von mehr als 65 Milliarden US-Dollar. Sie umfasst 22 verschiedene Produktlinien, die jährlich jeweils mehr als 1 Milliarde US-Dollar im Verkauf generieren. In den wichtigsten Geschäftsbereichen, zu denen unter anderem die Marken Quaker, Tropicana, Gatorade, Frito-Lay und Pepsi-Cola gehören, stellt PepsiCo hunderte wertvolle und schmackhafte Nahrungsmittel und Getränke her. Die Mitarbeiter von PepsiCo sind durch das einzigartige Versprechen geeint, sich für ein nachhaltiges Wachstum und eine gesündere Zukunft für die Erde und seine Bewohner einzusetzen, was gleichzeitig eine erfolgreichere Zukunft für PepsiCo bedeutet. PepsiCo nennt dieses Versprechen „Performance with Purpose“ (Erfolg mit Verantwortung). Als internationales Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen bietet PepsiCo weiterhin ein breites Portfolio an leckeren Nahrungsmitteln und Getränken an. PepsiCo sucht nach innovativen Wegen um einerseits Energie, Wasser- und Verpackungsverbrauch zu reduzieren, anderseits seinen Mitarbeitern immer ein optimales Arbeitsumfeld bereitzustellen. Außerdem bekennt PepsiCo sich zu den Regionen, in denen das Unternehmen arbeitet, und respektiert, unterstützt und fördert auch finanziell deren Strukturen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pepsico.com/, http://www.pepsico.de/ und https://www.facebook.com/pepsi.de.

Quelle: PepsiCo Deutschland

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link