OeTTINGER Jerusalema Challenge
Spende an Corona-Helfer

OeTTINGER tanzt bei „Jerusalema Challenge“ für den guten Zweck

Die Auszubildenden der Mönchengladbacher OeTTINGER Brauerei haben gemeinsam mit ihrem Braumeister Moritz Krech an der „Jerusalema Challenge“ teilgenommen. Das Besondere: Aus der ursprünglichen Tanzaktion haben die OeTTINGER Brauer-Azubis einen guten Zweck abgeleitet.

Sie sammeln in der Belegschaft Getränkespenden für Krankenhäuser und Rettungsdienste in Mönchengladbach und danken ihnen damit für ihren Einsatz in der Corona-Zeit. Ihre Spende übergaben sie am Freitag (5. Februar) an Oberbürgermeister Felix Henrichs und die Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Der Song „Jerusalema“ des Musikers Master KG hat innerhalb kurzer Zeit weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt – und das, obwohl er in der südafrikanischen Landessprache Zulu verfasst ist. Die positive Stimmung inspirierte Millionen von Menschen, zu dem Lied zu tanzen und ein Video davon unter dem Hashtag #jerusalemachallenge ins Netz zu stellen. Zuletzt nahmen viele deutsche Lebensmitteleinzelhändler an der Aktion teil und veröffentlichten Clips, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgelassen über die Verkaufsfläche und im Lager zum südafrikanischen Hit tanzten. Das Video auf dem OeTTINGER Youtube-Kanal wurde bereits mehr als 70.000 Mal geklickt.

Haustrunk für Corona-Helfer

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OeTTINGER Brauerei, die nicht im Video zu sehen sind, tragen zum wohltätigen Gedanken der Aktion bei: Jeder Beschäftigte kann einen – alkoholfreien – Teil seines Haustrunks, den monatlich von OeTTINGER zur Verfügung gestellten Freigetränken, spenden. „Unsere Idee war es, in dieser echt anstrengenden CoronaZeit unseren Kolleginnen und Kollegen in Mönchengladbach, aber auch den vielen, vielen Corona-Helfern da draußen zu zeigen: Ihr seid nicht allein. Mit unserem in der Freizeit entstandenen Video treten wir auf humorvolle Weise den Beweis an, dass sich gemeinschaftliches Miteinander und die Rücksicht aufeinander beruflich wie auch privat wunderbar kombinieren lassen. Das Video soll Menschen dazu ermuntern: Haltet den vorgegebenen Abstand ein, aber seid immer für den anderen da!“, erzählt Moritz Krech.

Die Tanz- und Spendenaktion ist schon jetzt ein voller Erfolg. Am Freitag übergab Moritz Krech gemeinsam mit seine Auszubildenen 106 Kästen Erfrischungsgetränke an Oberbürgermeister Felix Henrichs und Dirk Schattka von der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach. Doch damit nicht genug: Jürgen Brunacker, Betriebsleiter am Standort, stockte im Namen der Brauerei die Spende um weitere 80 Kästen auf. Oberbürgermeister Felix Heinrichs: „Die Getränke gehen nun dahin, wo sie dringend gebraucht werden, wo Menschen Solidarität zeigen, unermüdlich helfen und für andere da sind. Es gibt gerade so viel Arbeit für den Aufbau des Impfzentrums, für die Corona-Leitstelle und für die Mönchengladbacher Einheit zur Bereitstellung von desinfizierten Krankentransportern, die unermüdlich arbeitet. Wir wollen und müssen für die Menschen in Mönchengladbach da sein.“

Über OeTTINGER

Mit einem Ausstoß von rund acht Millionen Hektoliter zählt die OeTTINGER Gruppe zu den größten Getränkeherstellern in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei ca. zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier, Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1731 gegründet. Insgesamt sorgen rund 1.000 Mitarbeiter deutschlandweit regional an vier Standorten für höchste Brauqualität: Oettingen (Bayern, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Eine hochmoderne Produktion, der Verzicht auf teure Werbung und ein effizienter Direktvertrieb ermöglichen eine attraktive Preisgestaltung.

OeTTINGER Getränke unterliegen einer lückenlosen Qualitätskontrolle. Der Umwelt zuliebe setzt die OeTTINGER Brauerei dabei auf schlichte Glas-Mehrweg-Gebinde. Das komplette Biersortiment ist mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.

Bildzeile: Menschliche Nähe trotz Abstand (von links): Dimitrij Boldyrev, Kevin Becker, Niclas Gotzen, Moritz Winderlich, Moritz Krech und Jonas Gerhards.

Quelle/Bildquelle: OeTTINGER Brauerei GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link