artbeer
Kunstprojekt Bier & Streetart

Künstlerin Hera (Herakut) gestaltet Etikett des „Maisel & Friends Artbeer #3“

Mit der streng limitierten Artbeer-Edition zeigen Maisel & Friends zum dritten Mal, dass Braukunst und Streetart perfekt zusammenpassen.

Bierbrauen wird häufig als Kunst bezeichnet, da es unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten der vier Zutaten Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gibt. Die innovativen Braumeister aus dem fränkischen Bayreuth kamen bereits 2018 auf die Idee, dass ein kunstvoll gebrautes Bier auch ein ganz besonderes und künstlerisch gestaltetes Etikett zieren sollte. Für die Artbeer-Edition werden seitdem international bekannte Streetartists ins Boot geholt und gemeinsam eine Bieridee entwickelt. Anschließend kreieren die Maisel-Braumeister die Bierspezialität und der Künstler gestaltet ein passendes Etikett mit seiner unverwechselbaren Handschrift.

Streetart- und Graffitikünstlerin Hera

Nachdem in den Jahren 2018 und 2019 zwei männliche Artists die Etiketten für das Artbeer gestaltet haben, war es Maisel & Friends eine riesengroße Ehre, eine der prägendsten Frauen des Genres für das Projekt begeistert zu haben. Unter dem Synonym Hera fasste die gebürtige Frankfurterin Jasmin Siddiqui mit Anfang zwanzig in der Graffiti-Szene Fuß, in dem sie mit ihrem markanten Schreibstil in Verbindung mit Figuren kleine Geschichten erzählte. Ihre eigenwillige Ästhetik entstand technisch durch das Vermischen von Sprühdose, verlaufender Wandfarbe und Kohlestrichen und inhaltlich durch die Kombination aus Poesie, Melancholie und Sarkasmus.

hera

Ihr ganzes Arbeiten beruht auf dem Balancieren von Gegensätzen. In ihren unzähligen Kunstwerken, die seit 2001 in allen Ecken der Welt entstanden sind, geht es der Künstlerin darum zu zeigen, dass etwas vermeintlich Kleines und Schwaches immense Stärke besitzen kann. Zu den größten Formaten zählen Fassaden in Sao Paolo, Moskau, Melbourne und Miami, die sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Falk Lehmann alias Akut gestaltet hat, mit dem Hera seit 2004 das Künstlerduo HERAKUT formt. Aber ganz gleich ob an riesigen Wänden in Metropolen, in aufwändigen Installationen in Museen oder bei der Gestaltung des Inneren und Äußeren ihres eigenen Artbeers, geht es Hera immer um das Mischen von Elementen, bis etwas ungewohntes, überraschendes und trotzdem harmonisches dabei herauskommt.

Motiv: „Miss Hoppy“

Hera hat für das Artbeer #3 ein zierliches und zugleich ausdrucksstarkes Frauengesicht gewählt. Das eine Auge der „Miss Hoppy“ fesselt den Betrachter sofort und zieht ihn in seinen Bann. Das andere Auge ist verdeckt von einer Hopfendolde, die symbolisiert, dass das Bier mit einer ordentlichen Portion Hopfen eingebraut wurde. Ein Markenzeichen von Herakut ist ein poetischer Spruch, den fast jedes Werk ziert. Für das Maisel & Friends Artbeer hätte es Hera nicht passender treffen können: You will be exactly as hoppy as you decide to be!

artbeer

Maisel & Friends Strong Sour Ale

Genau wie das Etikett, wird den Betrachter auch das Artbeer #3 in seinem Bann ziehen: Das Strong Sour Ale hat knackige 6,9% Alkohol und besticht durch eine goldgelbe Farbe. Bei einem künstlerischen Artbeer ist natürlich Kreativität gefragt – so hat der Maisel & Friends Braumeister aus dem Vollen geschöpft und eine faszinierende fruchtig-frische Bierspezialität kreiert. Die Nase umgarnen fruchtige Aromen nach Mango, Maracuja, Lychee, Orange, Honigmelone, Orange und Zitrus. Mit dem ersten Schluck breitet sich ein wunderbar cremiges-weiches Mundgefühl aus. Süße Fruchtnoten nach Mango, Maracuja und Honigmelone spielen ein aufregendes Spiel mit angenehm erfrischenden Aromen nach Zitronenschale, die im Abgang langsam in der Vordergrund kommen. Die vielfältigen Gerüche und Geschmäcker machen das Artbeer zu einem wahren Geschmackskunstwerk.

Weitere Informationen: www.maiselandfriends.com | www.herakut.de

Quelle/Bildquelle: Brauerei Gebr. Maisel KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link