Oettinger Brauerei Gotha

Oettinger Brauerei investiert in den Standort Gotha

Gemeinsam mit Vertretern der am Bau beteiligten Unternehmen eröffnete die Oettinger Brauerei GmbH im August feierlich die neue Leergut-Sortierhalle am Standort in Gotha. Damit wurde die fast zweijährige Bauphase erfolgreich abgeschlossen. Für den Hallen-Neubau hat die Brauerei 2,7 Millionen Euro an ihrem Thüringer Standort investiert. „Mit dem Bau der neuen Leergut-Sortierhalle optimieren wir die Herstellung unserer Biere, Biermischgetränke und Erfrischungsgetränke weiter und sorgen so dafür, dass die Brauerei in Gotha für die Zukunft sehr gut aufgestellt ist“, sagt Jörg Dierig, Geschäftsführer am Standort Gotha. „Besonders wichtig war uns dabei, wo immer möglich auf die Zusammenarbeit mit Partner-Unternehmen aus der Region zu setzen – eine richtige Entscheidung, wie der Bauverlauf gezeigt hat.“

In der modernen Halle findet nun eine Flaschensortieranlage ihren Platz, mit der die H. Leiter GmbH aus Berka/Werra für Oettinger die Leergutsortierung betreibt. Ganz im Sinne der Oettinger-Philosophie ermöglicht die neue Anlage einen effizienteren, schnelleren und vereinfachten Produktionsablauf. Erfolgte die Flaschensortierung bisher während des Produktionsprozesses in der Abfüllanlage, so ist der Vorgang jetzt aus dem Herstellungsprozess herausgelöst: Die Leergutflaschen werden in der neuen Halle sortiert und erreichen passgenau die Abfüllungsanlage. Die Befüllung der Flaschen kann somit ohne zeitliche Verzögerungen schnell und effektiv erfolgen.

Neben der modernen Sortieranlage sind im Neubau zusätzliche Büro- und Sozialräume untergebracht.

Über OeTTINGER in Gotha
Seit 1991 gehört die Brauerei Gotha zur Oettinger Brauereigruppe. Mit 260 Mitarbeitern zählt die Brauerei zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt Gotha, der Ausstoß beträgt rund zwei Millionen Hektoliter im Jahr. Derzeit werden am Standort 15 Biere, Biermischgetränke sowie die Spezialitäten unter den Softgetränken – Mate-Cola und Fassbrause – hergestellt und abgefüllt. Gotha bildet das „Kompetenzzentrum Vertrieb“: Hier befindet sich die zentrale Exportabteilung. Jörg Dierig steuert von Gotha aus die Geschäftsbereiche Vertrieb national/international und Marketing.

Über OeTTINGER
Mit einem Ausstoß von rund 9,4 Mio. Hektoliter zählt die Oettinger Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich werden ca. zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier, Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken abgefüllt. Das Familienunternehmen mit Sitz im bayerischen Oettingen und ca. 1.100 Mitarbeitern existiert seit dem Jahr 1731. Neben einer lückenlosen Qualitätskontrolle, einer hochmodernen Produktion an vier Standorten, zwei Logistikzentren und einem großen Umweltbewusstsein legt das Unternehmen großen Wert auf eine attraktive Preisgestaltung – ermöglicht durch einen effizienten Direktvertrieb. Oettinger Produkte werden weltweit vertrieben. Seit März 2013 ist das gesamte Bier-Sortiment mit dem offiziellen Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.

Quelle/Bildquelle: OETTINGER Brauerei GmbH | oettinger-bier.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link