Highland Park Valkyrie Edition

Ode an die Wikinger: Highland Park launcht Valkyrie Edition

Highland Park launcht eine neue Reihe von insgesamt drei Viking Legend Whiskys. Den Anfang macht die Valkyrie Edition. Dabei handelt es sich um einen Single Malt, der von der faszinierenden Geschichte und Mythologie der Wikinger inspiriert ist. Designer Jim Lyngvild, ein Nachfahre der nordischen Wikinger, gestaltete die herausstechende Verpackung. Zudem wartet Highland Park mit einer weiteren Neuerung auf: Das Packaging der gesamten Range ist überarbeitet worden, um die exklusiven Whiskys in einer noch hochwertigeren Optik präsentieren zu können.

Tradition und Kultur prägen den Charakter von Highland Park
Die außergewöhnlichen Whiskys von Highland Park werden in der nördlichsten Destillerie Schottlands auf den Orkney-Inseln produziert. Orkney war im achten und neunten Jahrhundert der Hauptsitz der norwegischen Wikinger, die von dort aus zu ihren Schlachtzügen aufbrachen. Das Besondere: Die Single Malts entstehen nicht nur auf ehemaligem Wikinger-Gebiet, sondern werden auch von direkten Nachfahren hergestellt. Dabei dienen die Lage der Insel, die klimatischen Bedingungen und die Kultur und Tradition der Wikinger als Inspiration für den Geschmack und die Verpackung der Premium-Whiskys.

Neue Valkyrie Edition mit betont rauchigen Noten
Jetzt launcht Highland Park eine neue Sonderedition, die Viking Legend Whiskys. Diese ist besonders stark vom Erbe der Wikinger und ihrer Mythologie inspiriert. Sie besteht aus insgesamt drei verschiedenen Abfüllungen. Den Anfang macht die Valkyrie Edition, die ab April 2017 in 15 Ländern erhältlich ist. Die beiden anderen Editionen sind für 2018 und 2019 geplant. Whisky Liebhaber dürfen sich damit also auf weitere Premium-Whisky-Höhepunkte freuen. Für die Valkyrie Edition zeichnet sich Master Distiller Gordon Motion verantwortlich. Charakteristisch für diesen Whisky sind betont rauchige Noten. Denn bei der Herstellung wird ein größerer Anteil getorften Malzes aus der Heide verwendet. Das Ergebnis ist eine reichere, vollere Phenolnote, die durch den süßeren Heide-Charakter des Moortorfs entsteht.

Valkyrie Edition:

  • Optik: Natürliche Farbe – hell, bernsteinfarben
  • Aroma: Scharfer Geruch nach süßen, grünen Äpfeln und reifen Zitronen
  • Geschmack: Eine Mischung aus orientalischen Gewürzen. Europäische Eichen-Sherryfässer, amerikanische Eichen-Sherryfässer und Bourbonfässer sorgen für das Geschmacksprofil geprägt von cremiger Vanille, würzigem, süßem eingelegtem Ingwer und verweilendem Rauch mit Lakritz-Noten
  • Abgang: Der exzellent ausbalancierte, lang anhaltende Abgang wartet mit Wellen warmen aromatischen Rauchs und köstlich gereifter Früchte auf

Designer mit Wikinger-Wurzeln: Jim Lyngvild gestaltet Packaging der Valkyrie Edition
Das Verpackungsdesign der Valkyrie Edition stammt von dem renommierten dänischen Designer Jim Lyngvild. Er ist tief mit dem Norden verwurzelt und ist selber ein Wikinger-Nachfahre. Daher ist er eng mit der Kultur und der Tradition des Volks verbunden. „Ich bin stolz auf meine Wikinger-Wurzeln – und auf meine Verbindung zu den Orkney-Inseln. Mit Highland Park an einem so exklusiven Produkt zusammenarbeiten zu können, war mir eine Ehre und ein Meilenstein in meiner Karriere“, sagt Lyngvild. Die alte Legende des reitenden Racheengels, den die mutigsten Wikinger vom Schlachtfeld mit nach Walhalla brachten, hat der dänische Designer für Highland Park neu interpretiert und so eine außergewöhnliche Optik geschaffen, die stark an die Wikinger-Ära erinnert. Das Flaschendesign zeichnet sich durch schwarzes hochglänzendes Glas und ein leuchtendes rot-goldenes Etikett aus. Auf diesem wurden im Stil der Wikinger Figuren abgebildet. Das Highland Park-Logo findet sich auf der Vorderseite der Flasche wieder.

Neues Verpackungsdesign der Highland Park-Range inspiriert von „Neun Edlen Tugenden“
Neben der Valkyrie Edition gibt es eine weitere Neuerung bei Highland Park: Seit April sind die Verpackungen der Premium-Whiskys in einem neuen Design gestaltet. „Als Inspiration diente eine alte ‚Stavkirke’. Eine Holzkirche in dem kleinen norwegischen Dorf Ornes, das zum Weltkulturerbe gehört. Die Holzkirche ist über und über mit detailreichen Holzschnitzereien verziert. Und wir waren der Meinung: Der Stil der Holzschnitzereien passt perfekt zu unserem Design-Konzept“, sagt Brand Director Jason R. Craig. „Das Resultat ist eine wunderschön gravierte Flasche mit einer Illustration, die eine alte Wikingerlegende zeigt: einen Löwen, der gegen die Mächte des Bösen in Form schlangenartiger Drachen kämpft.“ Weitere Besonderheiten der Verpackung sind eine breitere Flasche, ein moderneres Logo und ein Premium-Torq-Verschluss, der den hochwertigen Whisky sicher im Inneren der Flasche hält.

Das Geschmacks-Profil der preisgekrönten 10, 12 und 18 Jahre alten Single Malts von Highland Park bleibt unverändert. Allerdings erhält jede Variante einen neuen Untermarken-Namen, um die individuelle Identität jedes Whiskys stärker in den Vordergrund zu rücken – und den ersten Wikingern, die vor vielen hundert Jahren Orkney erstmals besiedelten, Tribut zu zollen. Diese Untermarken-Namen sind inspiriert von den „Neun Edlen Tugenden“, nach denen die Wikinger lebten:

  • Highland Park 10 Jahre: Viking’s Scars – eine Hommage an die Bedeutung der Wikinger für Orkney
  • Highland Park 12 Jahre: Viking’s Pride – eine der Neun Edlen Tugenden der Wikinger
  • Highland Park 18 Jahre: Viking’s Honour – eine Tugend und zugleich ein Tribut an den vielfach preisgekrönten Whisky

Die neuen Verpackungen sind seit April 2017 weltweit im Handel erhältlich.

Über Beam Suntory Deutschland:
Die Beam Suntory Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Zum Markenportfolio gehören neben Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10-Spirituosenmarken, internationale Whisk(e)ymarken wie Jim Beam Double Oak, Jim Beam Signature Craft, Jim Beam Black, red STAG by Jim Beam, Jim Beam Honey, Jim Beam Devil’s Cut, Maker’s Mark, Jim Beam Rye, Knob Creek Rye, Laphroaig, The Ardmore, Bowmore, Auchentoshan, Glen Garioch, Highland Park, The Macallan, The Glenrothes, Teacher’s, The Famous Grouse, Kilbeggan, Connemara, The Yamazaki, The Hakushu und Hibiki. Desweiteren umfasst das Portfolio bekannte Marken wie Courvoisier Cognac, Sipsmith Gin, Sourz, Brugal Rum, Sauza Tequila, Midori Liqueur und Bols Liqueurs.

Beam Suntory Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc. Die Internetadresse lautet www.beamsuntory.de.

*Quelle: The Nielsen Company, Absatz LEH + DM, MAT Januar 2017

Über Beam Suntory Inc.:
„Crafting the Spirits that Stir the World“ – Beam Suntory ist das weltweit drittgrößte Premiumspirituosen-Unternehmen mit weltweit bekannten Premium-Marken.

Beam Suntory entstand 2014 durch die Zusammenlegung des führenden Bourbon-Herstellers Beam und des japanischen Whisky-Pioniers Suntory. Das neue Unternehmen ist geprägt durch eine jahrhundertelange Tradition, Leidenschaft für Qualität, Innovationsgeist und eine Kultur des unternehmerischen Denkens. Mit Hauptsitz in Chicago, Illinois/USA ist Beam Suntory Inc. eine Tochtergesellschaft der japanischen Suntory Holdings Limited. Weitere Informationen zu Beam Suntory, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamsuntory.com und www.drinksmart.com.

Quelle/Bildquelle: Beam Suntory Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link