Noch immer keine Tarif-Einigung: Wieder Warnstreiks bei Coca-Cola

Sechs Verhandlungsrunden und noch immer keine Einigung in Sicht: Da auch die Gespräche zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und Coca-Cola am gestrigen Montag zu keinem Ergebnis führten, hat die NGG für den morgigen Mittwoch sowie für Donnerstag wieder bundesweit ganztägige Warnstreiks angekündigt.

In einer Mitteilung der NGG sagte Verhandlungsführer Claus-Harald Güster: „Wir haben immer noch nichts Greifbares. Der Arbeitgeber braucht offenbar noch deutlichere Signale: Die kann er haben. Am Mittwoch und Donnerstag wird es bundesweit ganztägige Warnstreiks geben.“ Die nächste Runde der Tarifverhandlungen ist für den 7./8. März angesetzt, abzuwarten bleibt, ob es dann endlich eine Einigung geben wird.

Zur Erinnerung: Die Gewerkschaft fordert unter anderem, dass das Unternehmen Löhne und Gehälter um sechs Prozent anhebt. Des Weiteren kämpft man gegen den von Coca-Cola angekündigten Abbau von rund 450 Stellen.

 

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link