getraenke trends
Schulungsinitiative Jugendschutz

Neue Webseite schu-ju.de unterstützt Jugendschutz bei Abgabe und Verkauf alkoholhaltiger Getränke

Die neue Webseite www.schu-ju.de der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ bündelt alle Aktivitäten der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ für die Branchen Handel, Online-Handel, Tankstellen und Gastronomie: Online-Trainings, Schulungsunterlagen, Videos und Infomaterialien beinhalten viele praktische Tipps für den Arbeitsalltag bei Ausschank und Verkauf alkoholhaltiger Getränke.

Mit der neu gestalteten Webseite unterstreicht der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI sein Engagement für eine konsequente Umsetzung des Jugendschutzgesetzes und bietet auch den 24 Partnerverbänden eine Plattform. Das Design der Seite im Stil eines Newsfeeds ist auf die vier relevanten Branchen zugeschnitten, übersichtlich und responsive, da ein Großteil der NutzerInnen über ein mobiles Gerät zugreift.

„Seit Start der Initiative haben über 222.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich die Online-Trainings der ‚Schulungsinitiative Jugendschutz‘ absolviert. Die Online-Angebote stehen bei ‚SchuJu‘ im Mittelpunkt und bieten jederzeit praxisnahe Hilfestellung bei der Umsetzung des Jugendschutzes. Mit der neuen Webseite gehen wir noch stärker auf die digitalen Bedürfnisse der NutzerInnen ein“, sagt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI).

Neben den Online-Trainings, mündlichen Schulungen und Webseiten stellt die Initiative auch Informationsbroschüren, eine Altersdrehscheibe zur Alterskontrolle, Barkarten mit einer Übersicht über das Jugendschutzgesetz, Präsentationen sowie zahlreiche andere Schulungsmaterialien zur Verfügung. Alle Materialien können auf der neuen Webseite www.schu-ju.de bestellt werden.

Die Initiative wird aktuell von 24 Kooperationspartnern unterstützt und vernetzt verschiedene Wirtschaftszweige, die sich der Aufgabe des Jugendschutzes bei der Abgabe von alkoholhaltigen Getränken verpflichtet fühlen. (Eine aktuelle Übersicht ist hier abrufbar: https://www.schu-ju.de/unsere-partner.)

Quelle: „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V.
Titelbild: ©iStockphoto | zoranm