„Amérie“-Fahrrad

Neue Gastronomie-Accessoires erweitern „Amérie“-Welt

Passend zum Frühlingsstart wird der feine Himbeerlikör „Amérie“ ab dem 05. März wieder frisch ausgeliefert. Für die Außengastronomie hält die Feinbrennerei Sasse in dieser Saison zusätzlich neue „Amérie“-Accessoires bereit: Ein „Amérie“-Fahrrad kann zu besonderen Veranstaltungen geliehen werden und die flauschige „Amérie“-Fleecedecke lässt die Gäste auch bei kälteren Temperaturen länger im Außenbereich verweilen.

„Die ‚Amérie‘-Decke im trendigen Pink ist nicht nur ein echter Hingucker in der jetzt startenden Außengastronomie, sondern wird auch von uns nach der Saison abgeholt und gewaschen“, sagt Rüdiger Sasse, Inhaber der Feinbrennerei Sasse. Dies sei nicht nur nachhaltig, sondern für den Gastronomen auch platzsparend: Sasse reinigt die die Decken und lagert sie so lange ein, bis sie wieder gebraucht werden.

Zudem bietet Sasse in diesem Jahr erstmals ein „Amérie“-Bike an, dass zu besonderen Veranstaltungen geliehen werden kann. Das auffällige Fahrrad unterstützt den Gastronomen und schafft einen zusätzlichen Gesprächskontakt mit dem Gast. Um den Abverkauf zu unterstützen, bietet die Feinbrennerei Sasse darüber hinaus an, das Servicepersonal der Gastronomen zu schulen. „Der Umsatz kann mit einer kompetenten Beratung und unseren nützlichen Accessoires deutlich gesteigert werden“, ist sich Rüdiger Sasse sicher.

Neu in der „Amérie“-Welt sind großflächige Werbeflächen, die beim Gast für Aufmerksamkeit sorgen. Neben einer hochwertigen Beachflag mit den Maßen 80 x 210 cm, hat die Feinbrennerei eine 140 cm hohe Tafel im Programm, die in einem Echtholzstamm aufgestellt ist. „Wir bieten damit zwei unterschiedliche ‚Amérie‘-Accessoires, die zu verschiedenen Gastro-Stilen passen und sich harmonisch einfügen“, sagt Sasse.

Als frischer Longdrink überzeugt „Amérie“ nicht nur im Geschmack, auch die kleinen Walderdbeeren als ganze Früchte sind etwas Besonderes im Aperitif-Geschäft. Die Gastronomen berichten Sasse immer wieder davon, wie sehr die kleinen Früchte als Verkaufsargument dienen. Mit dem Magic-Cup-Ausgießer gelingt eine möglichst gleichmäßige Verteilung der Walderdbeeren auf die Gläser – und das bis zum Schluss.

Wie bei allen von der Spirituosenmanufaktur hergestellten Produkten, erwartet die Kunden mit dem Likör „Amérie“ eine besondere Qualität: Die Himbeeren kommen aus dem Münsterland, sie werden direkt um die Ecke der Brennerei gepflückt. Regional ist auch das Bio-Getreide, aus dem der Likör gebrannt wird. Verarbeitet werden die Zutaten aufwändig von Hand.

„Amérie“ ist ab dem 05. März im ausgewählten Fachhandel, im Privatverkauf sowie online unter www.sasse-shop.de verfügbar. Die Feinbrennerei vertreibt das Produkt in 0,7-Liter-Flaschen.

Weitere Informationen: www.amerie-aperitif.de

Über „Amérie“:
„Amérie“, die spritzige Frohnatur aus dem Münsterland, ist ein hochwertiger, leichter Likör mit Himbeeren aus der Region und feinen Walderdbeeren. Die erlesenen Zutaten machen „Amérie“ zu einem fruchtigen Trinkgenuss. Als Aperitif ist „Amérie“ der ideale Begleiter jeder Gartenparty, zur Hochzeit oder für den perfekten Mädelsabend. Getrunken wird der Likör mit einem Alkohol-gehalt von 16 % Vol. am besten gekühlt mit Minze und einem feinherben Sekt. „Amérie“ ist eine Marke der Feinbrennerei Sasse aus Schöppingen im Münsterland. Als eine der letzten Brennereien in Deutschland produziert das Unternehmen seine Aperitif- und Digestif-Produkte zu einem Großteil in Handarbeit. Regionale Rohstoffe sowie Bio-Zutaten sind die Grundlage für Sasses Variationen. Das Wasser für die Herstellung wird aus einer eigenen Quelle am Schöppinger Berg gewonnen, das Getreide stammt von Bio-Höfen aus der Region.

Bildzeile: Das „Amérie“-Fahrrad kann zu besonderen Veranstaltungen geliehen werden.

Quelle/Bildquelle: Feinbrennerei Sasse, Lagerkorn GmbH | sassekorn.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link