Moutai Baijou

Moutai – Der berühmteste Baijiu Chinas stellt sich vor

Mit mehr als 155 verschiedenen Aromen ist Kweichow Moutai eine wahre Geschmacksexplosion und der prominenteste Vertreter der Baijiu-Kategorie, Chinas Nationalspirituose. Baijiu heißt nichts anderes als „weißer Alkohol“ und Moutai gilt als qualitativ hochwertigster und faszinierendster Baijiu.

Die Nachfrage übersteigt das Angebot. So ist das Destillat aus Bio Sorghum nur begrenzt verfügbar, sein Flagschiff Moutai Flying Fairy dem Handel limitiert zugeteilt und der halbe Liter bringt es aktuell auf eine UVP von rund 200,00 Euro. Mitte September 2019 war es soweit: Kweichow Moutai gab sein Debüt in der Hamburger Kultbar Christiansen‘s Fine Drinks and Cocktails und begeisterte die geladenen Professionals. Kein geringerer als Spirituosenexperte Jürgen Deibel führte die Gäste in die Welt der chinesischen Spirituose ein. Im Anschluss überzeugte Barchef Uwe Christiansen die Teilnehmer persönlich von der ungeahnten Mixability des Destillats aus Rothirse und Weizen und stellte eine Auswahl an unkomplizierten Cocktails mit Moutai vor. Am Ende waren sich Bartender, Gastronomen und Journalisten einig: Moutai ist ein wirklich ungewöhnliches Produkt mit großem Potential.

Kweichow Moutai wird ausschließlich im Südwesten Chinas in der Provinz Guizhou, in der namensgebenden Stadt Moutai (oder Maotai) produziert. In einem sehr arbeits- und zeitintensiven Herstellungsprozess werden hierfür Rothirse, das Wasser des Flusses Chishui und die sagenumwobene Mischung Qu (sprich Tschü) fermentiert und vielfach gebrannt. Die anschließende Lagerung in Reifegruben sorgt neben den ungewöhnlichen Zutaten für den letzten Schliff des außergewöhnlichen und für den europäischen Gaumen völlig unbekannten Geschmacks. „Wir müssen für dieses Produkt offen sein und ein Verständnis entwickeln – Moutai und andere Baijius bilden in Sachen Geschmack und Herstellung eine Kategorie, die mit keiner europäischen oder amerikanischen Spirituose zu vergleichen ist“, betont Jürgen Deibel. Dieses Verständnis ist in China so grundlegend und selbstverständlich wie Bier trinken in Deutschland und genießt eine lange Tradition: In und um den Ort Moutai werden bereits seit mehr als 2000 Jahren Baijius produziert. Schon im Jahr 135 v. Chr. wurde der Vorgänger des Moutais, der dort produzierte Juijang-Schnaps, als kaiserliches Tribut auserkoren. Auch heute genießt Moutai in China ein sehr hohes Ansehen und wird als exklusives Geschenk geschätzt. Vintage-Jahrgänge erzielen auf Auktionen Preise von vielen hunderttausend Euro.

Bei Moutai ist die Produktion geografisch begrenzt: So darf Moutai ausschließlich in der Stadt Moutai hergestellt werden – eine Auflage, die mit der geografisch limitierten Herkunftsbezeichnung europäischer Spirituosen wie dem Cognac vergleichbar ist. Es dürfen ausschließlich Produkte aus der Region für die Herstellung verwendet werden. Um die beste Qualität des Wassers zu garantieren, ist es beispielsweise Fabriken verboten, in Nähe des Flusses zu produzieren.

„Wir Chinesen kennen und schätzen den einzigartigen Geschmack eines Moutais und legen darum besonderen Wert auf eine ausgezeichnete Qualität der Grundzutaten und die Herstellung. So genießen wir unseren Moutai gern pur in speziellen, kleinen Gläsern zum Essen. Natürlich wissen wir, dass die Geschmacksnoten für den europäischen Gaumen noch recht ungewohnt sind. Ein Weg hin zum deutschen Moutai-Erlebnis sind darum Cocktails,“ erläutert Wilson Lo, Direktor von Wisdom Express, dem autorisierten Moutai Händler in Deutschland.

Das dies der richtige Weg für den deutschen Markt ist, zeigte sich während des Tastings im Christiansen‘s: Der Moutai ist ein wahrer Allrounder und harmoniert mit süßen, herben, bitteren oder salzigen Noten. Auch in fruchtiger Kombination wie der „Great Wall“ Kreation, als Moutai Mary oder Moutai Esspressini von Uwe Christiansen konnte die Spirituose überzeugen: „Mich fasziniert neben der geschmacklichen Vielseitigkeit des Moutai vor allem auch die Vielzahl der Geschichten, die er mitbringt. Und eine gute Geschichte hinter einem Cocktail ist mindestens so wichtig, wie sein Geschmack.“

Auf dem deutschen Markt sind aktuell drei Moutai-Qualitäten verfügbar: Flying Fairy, Prince und Yingbin. Sie werden über den gehobenen und spezialisierten Fach- sowie Einzelhandel und chinesischen Premium-Restaurants vertrieben. Ein on-pack Paket mit zwei der typischen Moutai-Gläser wird in Kürze verfügbar sein. Interessenten wenden sich an Wisdom Express.

Quelle/Bildquelle: Wisdom Express GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link