Netto Logo

Mit größtem Mehrweg-Sortiment macht Netto ‚Mehr’ für die Umwelt

Mit dem Mehrwegsystem bietet Netto Marken-Discount schon seit 30 Jahren einfach ‚Mehr’ für Umwelt- und Klimaschutz und ist heute mit der größten Getränkeauswahl in Mehrwegverpackungen stolzer Vorreiter in der Discount-Landschaft. Die Flaschen mit langer Lebensdauer und kleinem CO2-Fußabdruck können dabei bis zu 50 Mal wiederverwendet werden. Ein wichtiges Glied im Wertstoffkreislauf sind dabei die modernen Rücknahme-Automaten in den Netto-Filialen. Ab dem 23. Januar haben umweltbewusste Netto-Kunden zudem die Wahl, der Umwelt noch mehr zurückzugeben: Vier Wochen lang können sie in ausgewählten Filialen ihren Flaschenpfand direkt an die Naturschutzorganisation WWF spenden. Der Arbeitskreis Mehrweg betont die Vorreiterrolle der Mehrweg-Sortimentsstrategie von Netto im Discount-Segment.

Die Vorteile des Mehrwegsystems liegen nicht nur auf der Hand, sondern bereits im Namen: Durch Flaschenrückgabe in den Netto-Filialen und Wiederbefüllung durch die Lieferanten finden Kunststoffflaschen bis zu 25 und Glasflaschen sogar bis zu 50 Mal ihren Weg zurück in die Netto-Regale. Dass Mehrwegflaschen damit die nachhaltigsten Verpackungen für Getränke sind, ist wissenschaftlich klar belegt. Deshalb bietet der Lebensmittelhändler bereits die Hälfte seines Getränkesortiments schon in den umweltfreundlichen Verpackungen an. Insgesamt sind das rund 2.000 verschiedene Mehrweggetränke. Seinem Prinzip der regionalen Sortimentsausrichtung bleibt Netto auch bei den Getränken treu und arbeitet deutschlandweit mit rund 250 regionalen Brauereien und Mineralbrunnen zusammen. Beim Thema umweltverträglichere Verpackungen der Netto-Eigenmarken steht dem Handelsunternehmen mit dem World Wide Fund For Nature (WWF) außerdem ein starker Partner zur Seite. Als Zeichen der Verbundenheit wird Netto den WWF erneut mit einer Spendenaktion unterstützen: Im Rahmen der bundesweiten Mehrweg-Kampagne können Netto-Kunden in mehr als 1.200 Filialen ab dem 23. Januar vier Wochen lang den Wert ihres Leergutbons an den WWF spenden und somit weitere Projekte für Umwelt und Natur fördern.

„Wir sind stolz, mit unserer regionalen und nachhaltigen Sortimentsstrategie auch im Getränkeregal eine Vorreiterrolle im Discount-Segment einzunehmen. Mit dem WWF haben wir einen starken Partner, der uns sowohl beim Thema Verpackungen als auch ganzheitlich auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unterstützt“, so Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Netto Marken-Discount.

„Netto zeigt mit seinem Mehrwegsortiment, wie einfach es möglich ist, Getränke in nachhaltigen Verpackungen auch beim Discount anzubieten. Es ist einfach eine Frage des Willens und Netto macht das“, erklärt Tobias Bielenstein, Sprecher des Arbeitskreises Mehrweg in Bonn.

Arbeitskreis Mehrweg und das Zeichen für mehr Umwelt- und Naturschutz
Mehrweggebinde sind bereits seit über 30 Jahren fester Bestandteil des Netto-Konzepts. Die umweltfreundlichen Flaschen erkennen die Netto-Kunden meist am typischen Zeichen „Mehrweg – Für Mehr Umwelt“ oder an der Bezeichnung „Mehrwegflasche“.

Hinter dem Zeichen steckt der Arbeitskreis Mehrweg, ein Zusammenschluss bedeutender Organisationen des Umwelt- und Naturschutzes sowie führender Verbände der Getränkewirtschaft. Seine Aufgabe ist die Markenführung des Mehrwegzeichens inklusive der Koordination aller Zeichenverwender – wie zum Beispiel die Netto-Lieferanten. Entstanden ist das Zeichen 2004, um Verbrauchern die Unterscheidung zu Einwegflaschen zu erleichtern. Dies stellt für Verbraucher allerdings bis heute eine Schwierigkeit dar, wie die jüngste repräsentative Umfrage des Arbeitskreises Mehrweg im September 2016 bestätigte. Danach kann nur jeder zweite Verbraucher klar zwischen Einweg- und Mehrwegflaschen unterscheiden. Mit einer bundesweiten Kampagne vom 23.01 –18.02.2017 wird Netto seine wöchentlich rund 21 Millionen Kunden deshalb erneut über die Unterschiede aufklären und mit Informationsmaterialien und Aktionsartikeln auf die Flaschen-Superstars im Mehrweggetränkeregal aufmerksam machen. Wer noch mehr über das Mehrwegsystem und die Mehrwegweiser erfahren will, findet unter www.mehrweg.org weitere interessante Informationen.

Netto Marken-Discount im Profil
Netto Marken-Discount gehört mit rund 4.180 Filialen, rund 75.000 Mitarbeitern, wöchentlich 21 Millionen Kunden und einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro, zu den führenden Unternehmen in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mit rund 4.000 Artikeln und einem Schwerpunkt auf frischen Produkten verfügt Netto Marken-Discount über die größte Lebensmittel-Auswahl in der Discountlandschaft. Als Premium Partner der kostenlosen DeutschlandCard profitieren Netto-Kunden bei jedem Einkauf von dem Multipartner-Bonusprogramm. Die Übernahme von Verantwortung gehört zur Netto-Unternehmenskultur – dabei setzt das Handelsunternehmen auf vier Schwerpunkte: Gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Lieferanten, schonender Umgang mit Ressourcen sowie die Ausrichtung der Einkaufsstrategie an Nachhaltigkeitsaspekten. Netto ist Partner des WWF Deutschland: Neben dem Ausbau und der Förderung des nachhaltigeren Eigenmarkensortiments arbeitet Netto außerdem entlang von sieben Schwerpunkthemen daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren.

Quelle/Bildquelle: Netto Marken-Discount AG & Co. KG | netto-online.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link