Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Logo neu KGaA

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA: Zahlen zum Geschäftsjahr 2015

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0006614001; DE0006614035) hat heute ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2015 veröffentlicht. Im Berichtszeitraum hat die Unternehmensgruppe den Aufwärtstrend der vergangenen Jahre bestätigt und ihre Profitabilität weiter verbessert. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 0,7 Mio. € auf 137,2 Mio. €. Das Konzern­ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ver­besserte sich um 0,4 Mio. € auf 15,8 Mio. €, das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 4,3 Mio. € ebenfalls über dem Vorjahreswert (4,2 Mio. €). Mit 20,0 Mio. € wurde zudem ein deutlich gestiegener operativer Cashflow verbucht (Vorjahr: 15,4 Mio. €). Insgesamt erwirtschaftete die Unternehmens­­gruppe mit rund 430 Mitarbeitern einen Konzernjahresüberschuss von 2,1 Mio. € (Vorjahr: 1,5 Mio. €). Im Einzelabschluss der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA betrug der Jahresüberschuss 2,9 Mio. € (Vorjahr: 2,2 Mio. €).

Der Gesamtmarkt für alkoholfreie Getränke verzeichnete in 2015 erstmals nach drei Jahren wieder einen Zuwachs. So stieg der deutschlandweite Absatz alkoholfreier Getränke nach Berechnungen des Haushalts­panels der GfK um 1,4 %. Auch die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA verzeichnete in ihrem Eigenmarkengeschäft eine positive Absatzentwicklung. Vor allem bei Mineralwasser und Erfrischungs­getränken, dem volumenstärksten Segment der Unternehmens­gruppe, generierten die Hauptmarken Teinacher und Krumbach deutliche Absatz­zuwächse. Auch die Marken afri und Bluna entwickelten sich in Folge der Einführung eines neuen Konzessionärsmodells positiv. Die Heilwasser­marke Hirschquelle verzeichnete eine konstante Absatzentwicklung, während der Absatz im Saftsegment des Konzerns leicht unter dem Niveau des Vorjahres lag.

Dividendenvorschlag und Eigenkapitalquote
Der Hauptversammlung am 16. Juni 2016 wird vorgeschlagen, aus dem Bilanzgewinn der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA in Höhe von 4,0 Mio. € eine Dividende von 0,27 € je Stammaktie und von 0,35 € je Vorzugsaktie für das Geschäftsjahr 2015 auszuschütten. Die Ausschüttungssumme wird bei entsprechen­dem Beschluss durch die Hauptversammlung unter Berücksichtigung der zurzeit durch die Gesellschaft gehaltenen, nicht dividendenberechtigten Anteile 2,4 Mio. € betragen.

Die Eigenkapitalquote im Konzern lag zum Jahresende 2015 mit 46,2 % (Vorjahr: 40,8 %) auf einem hohen Niveau. In der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA betrug die Eigenkapitalquote 62,9 % (Vorjahr: 55,4 %).

Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet die Geschäftsführung der persönlich haftenden Gesellschafterin einen Konzernumsatz leicht über Vorjahresniveau und eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses auf Konzernebene.

Frank Scheidemann, Geschäftsführer der Karlsberg International Getränkemanage­ment GmbH: „Wir wollen die Marktanteile unserer strategischen Kernmarken weiter erhöhen. Große Bedeutung messen wir auch der Weiterentwicklung der Marken afri und Bluna durch die Vertriebsausweitung über Konzessionärspartnerschaften sowie über unsere Tochter­gesellschaft Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH bei. Im Ergebnis rechnen wir beim EBIT und EBITDA mit einer Steigerung im einstelligen Prozentbereich.“

Der Geschäftsbericht 2015 der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA steht ab heute auf der Webseite der Gesellschaft unter www.mineralbrunnen-kgaa.de zur Verfügung.

Quelle/Bildquelle: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA | minag.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link