Milliarden-Deal: Coca-Cola steigt bei Monster Energy ein

Coca-Cola ist ein echter „Monster“-Deal gelungen: Der US-Getränkeriese kauft sich laut Unternehmensmeldung beim Energy-Drink-Hersteller Monster ein. Demnach übernimmt The Coca-Cola Company für 2,15 Milliarden US-Dollar (rund 1,6 Milliarden Euro) insgesamt 16,7 Prozent der Anteile von des kalifornischen Unternehmens Monster Beverage Corporation.

In den nächsten Monaten besteht die Möglichkeit, dass Coca-Cola seinen Anteil auf bis zu 25% erweitert, das Unternehmen stellt dazu zwei Mitglieder im Monster-Aufsichtsrat. Beide Unternehmen wollen mit dem Deal eine „langfristige Partnerschaft“ eingehen, um zusammen im schnell wachsenden Segment der Energy-Drinks erfolgreich zu sein.

Coca-Cola gibt demnach seine Energy-Drinks-Sparte mit Marken wie Powerade an Monster ab und übernimmt dafür die Limonaden-Marken von Monster, wie Hubert’s Lemonade. Bereits in den vergangenen zwei Jahren hat Coca-Cola um eine Beteiligung bei Monster Beverages gebuhlt, dessen Produkte man bereits in den USA und in Kanada vertreibt.

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link