Milde Variante mit Birnensaft: Bio Cidre Gold – Neuheit auf der BioFach

Die Kelterei Heil ist auch dieses Jahr wieder Aussteller auf der BioFach in Nürnberg. Dort präsentiert sie ihr neues Produkt  ‚Bio Cidre Gold‘. Für diese Variante verfeinern die Kelterer aus Laubus-Eschbach den leicht herben Cidre mit etwas Birnensaft. Dadurch erlangt er seinen milden, weichen Geschmack. „Wir sehen Bio Cidre Gold als Ergänzung zu unserem Rosé, den wir im vergangenen Jahr erfolgreich eingeführt haben“, so Geschäftsführer Martin Heil. „Bio Cidre Rosé ist inzwischen bundesweit erhältlich, zum Beispiel bei denn`s und Alnatura.“

Gestern hatte das Unternehmen hohen Besuch am Stand: Die hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz, und ihr Amtskollege aus Baden-Württemberg, Alexander Bonde. Mit dabei waren auch Margarete Bause, Fraktionsvorsitzende der Grünen in Bayern sowie die Landesvorsitzende der bayrischen Grünen, Sigi Hagl.

Seit 2012 hat die Kelterei Heil einen Cidre in Bio-Qualität in ihrem Sortiment. Die beiden klassischen Sorten ‚lieblich‘ und ‚trocken‘ sind als 0,75 l-Gebinde im Handel. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen die Geschmacksrichtung ‚Rosé‘ auf den Markt gebracht. Mit Johannisbeere fein abgestimmt schmeckt das leicht moussierende Getränk fruchtig und feinherb. Die beiden Sorten Bio Cidre Gold und Rosé sind in der schicken 0,33 Liter Reliefflasche erhältlich. Sie ist als Gebindegröße eine Besonderheit unter den Cidre-Produkten.

Bildzeile: Stand der Kelterei Heil auf der BioFach am 13.02.2014; v.l.n.r: Martin Heil, Margarete Bause, Priska Hinz, Alexander Bolde, Sigi Hagl.

Quelle: Kelterei Heil | kelterei-heil.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link