PepsiCo SodaStream Logos

Mega-Deal: PepsiCo übernimmt SodaStream

Der US-Konzern PepsiCo übernimmt offenbar den israelischen Wassersprudlerhersteller SodaStream. Wie verschiedene Medien berichten, sollen die Führungsetagen beider Unternehmen dem Mega-Deal bereits zugestimmt haben.

3,2 Milliarden US-Dollar, also umgerechnet rund 2,8 Milliarden Euro, will PepsiCo dafür auf den Tisch legen. Das würde bedeuten, dass die SodaStream-Aktie bei 144 US-Dollar läge – und damit rund ein Drittel über dem Durchschnittskurs der vergangenen 30 Tage.

Dass PepsiCo, dessen Deutschlandsitz sich in Neu-Isenburg befindet, sich den Deal einiges kosten lassen will, wundert nicht: In der vergangenen Zeit hatte das Unternehmen, zu dessen Portfolio Produkte wie Pepsi, 7 Up, Mirinda, Mountain Dew oder Lipton gehören, mit Umsatzrückgängen zu kämpfen. SodaStream mit Deutschlandsitz in Frankfurt am Main befindet sich dagegen weiterhin im Wachstum. Zuletzt konnte das Unternehmen im zweiten Quartal 2018 seine europaweiten Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 33% auf 108 Millionen US-Dollar steigern. In Deutschland legte man im zweiten Quartal laut IRI ganze 23% zu und wuchs damit das 26. Quartale in Folge zweistellig. Für PepsiCo ist die Übernahme also eine Chance, sich im Wasser(-sprudler)-Bereich breiter aufzustellen – auch im Hinsicht auf den Kampf mit Coca-Cola, die selbst mit Keurig Green Mountain eine Soda-Maschine auf den Markt gebracht haben.

In den Führungsetagen von PepsiCo und Sodastream steht man dem Mega-Deal mit großen Erwartungen gegenüber: PepsiCo-CEO Ramon Laguarta sagte, SodaStream bringe die Möglichkeiten PepsiCos voran, personalisierte Getränkelösungen für Zuhause weltweit anzubieten. Sodastream-Chef Daniel Birnbaum sagte: „Ich freue mich, dass unser Team Zugang zu PepsiCos enormen Ressourcen haben wird.“

Über PepsiCo
PepsiCo-Produkte werden von Verbrauchern über eine Milliarde Mal am Tag in mehr als 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt konsumiert. Durch ein umfassendes Portfolio an Nahrungsmitteln und Getränken, zu dem unter anderem die Marken Frito-Lay, Gatorade, Pepsi-Cola, Quaker und Tropicana gehören, erzielt PepsiCo 2017 einen Nettoumsatz von mehr als 63 Milliarden US-Dollar. Die Produktpalette von PepsiCo bietet ein breites Sortiment an Nahrungsmitteln und Getränken, darunter 22 verschiedene Marken, die jährlich jeweils mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz erzielen.

Über SodaStream
SodaStream® ist eine Marke der SodaStream GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie gehört zur internationalen SodaStream Gruppe. 1994 brachte das Unternehmen den ersten Trinkwassersprudler in Deutschland auf den Markt. Außer im heimischen Markt vertreibt der NASDAQ-notierte Weltmarktführer seine Produkte in 46 weiteren Ländern. Weltweit sprudeln bereits mehr als acht Millionen Haushalte ihre Getränke mit SodaStream selbst. Jährlich werden mit SodaStream 1,5 Milliarden Liter Trinkwasser zu Hause aufgesprudelt. Dank moderner Wassersprudler mit spülmaschinenfesten Glaskaraffen und vielfältigen Innovationen im Getränkebereich ist SodaStream seit Jahren Marktführer auf seinem Gebiet. Die Produkte wurden bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem durch Stiftung Warentest und Öko-Test.

Bildquellen: SodaStream GmbH | sodastream.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link