Markt und Statistik Bier: „Nasser Mai“ 2014 bringt Bierabsatz ins Minus

Nach einem schönwetterbedingten Absatzplus von 8,3 Prozent im April 2014 machte das regnerische Wetter im Mai 2014 diese herausragend gute Entwicklung zunichte. Der Inlandsbierabsatz reduzierte sich gegenüber dem Vorjahresmai um 6,9 Prozent, sodass Ende Mai 2014 nur noch ein kumuliertes Plus von 0,5 Prozent im Inland besteht.

Vom Rückgang sind nahezu alle Bundesländer betroffen. Mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern (Plus 1,9 Prozent) sowie Rheinland-Pfalz/Saarland (Plus 26,1 Prozent) verzeichnen alle anderen Bundesländer im Mai 2014 Abschmelzverluste zwischen 1,3 Prozent und 21,5 Prozent.

Auch die größten Biererzeugerländer Nordrhein-Westfalen und Bayern registrieren mit Minus 16,6 Prozent bzw. Minus 5,5 Prozent einen erheblichen Rückgang gegenüber dem Vorjahr.

Die bislang im Gesamtjahr 2014 so erfolgreichen Biermischungen verbuchen mit Minus 9,2 Prozent im Mai 2014 ebenfalls einen gravierenden Einbruch. Kumuliert betrachtet bleibt es bei Biermischgetränken bis einschließlich Mai 2014 allerdings bei einem Plus von 9,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Quelle: Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. | bv-gfgh.de

https://www.about-drinks.com/wp-content/uploads/2014/03/banner-bv-gfgh.jpg

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link