Personalie

Leitung für neues Explorer Camp: fritz-kola holt Moritz Sohler als Commercial Director Europe

fritz-kola soll noch europäischer werden. Das Hamburger Getränkeunternehmen wächst weiter und will seine bisherige Agilität beibehalten. Aus diesem Vorhaben heraus entstand eine neue Organisationsstruktur, die sich von den typischen Gliederungen eines Großunternehmens abhebt. Nach dem Vorbild der Pfadfinder, entwickelte fritz-kola drei „Camps“. Base Camp, Camp Germany und das Explorer Camp arbeiten flexibel und selbstbestimmt. Auf diese Weise wird fritz-kola zukünftig neue nachhaltige Vertriebswege für Europa erschließen.

Starke Unterstützung bekommen die Hanseaten dabei ab Mai 2023 von Moritz Sohler. Der erfahrene Münchner steigt als Commercial Director Europe ein. Als Leiter des Explorer Camps ist er für Aufbau und Management des Camps zuständig.

Auf Wachstumskurs – fritz-kola als europaweites Erfolgsmodell

Die Pfadfinder haben Gründer Mirco Wolf Wiegert als Gemeinschaft geprägt. Seit Anfang des Jahres stellt sich nach ihrem Vorbild fritz-kola in drei Camps auf: Alle Camps werden von der fritz-kola Geschäftsführung geleitet. Das Base Camp kümmert sich unter anderem um Human Resources, Strategy, Marketing und Operations. Es bildet die Basis und garantiert die europaweite Einhaltung der fritz-kola Standards. Ausgangspunkt für Deutschland ist das Camp Germany. Hier haben unter anderem die Bereiche On-Trade, Off-Trade, Wholesale, E-Commerce und Event ihr Zuhause.

Das fritz-kola Explorer Camp umfasst alle europäischen Märkte außer Deutschland. Moritz Sohler wird als neuer Leiter des Camps bestehende und neue Märkte analysieren und bewerten, auf die lokalen Bedürfnisse angepasste Vertriebs- und Marketingkonzepte entwickeln und das bestehende Netzwerk aus Vertriebspartnern und Händlern weiter ausbauen. Dabei arbeitet der Commercial Director Europe eng mit der Leitung des Base Camps zusammen.

Am sogenannten fritz-kola Campfire finden die Camps zusammen und richten ihre Ziele aus.

Mirco Wolf Wiegert und Florian Weins, die Geschäftsführer von fritz-kola, sind überzeugt von Struktur und Besetzung. „Moritz bringt nicht nur internationale Branchenerfahrung mit, sondern auch den nötigen Entdeckergeist und die Abenteuerlust für diese Aufgabe”, erläutert Mirco Wolf Wiegert, Gründer und Geschäftsführer von fritz-kola. Florian Weins, Geschäftsführer von fritz-kola, ergänzt: „Moritz passt somit mit seiner Expertise und als Typ bestens zu unserer Unternehmenskultur und den Markenwerten.“

Mit Moritz Sohlers Wissen möchte fritz-kola die Bedürfnisse des europäischen Marktes noch besser verstehen und beste Kola und Limo in nachhaltigen Glasflaschen verkaufen. Moritz Sohler hebt das Potenzial hervor: „Europa ist bereit für eine unabhängige Kolamarke mit einer starken Haltung. Ich freue mich darauf, daran mitzuwirken, fritz-kola in noch mehr Bars, Restaurants und Clubs zwischen Ostsee und Mittelmeer zu bringen.“

In seinem bisherigen Werdegang arbeitete er in Expansions-, Aufbau- und Managementpositionen in den Bereichen Route-To-Market, Vertrieb und Logistik in Japan und verschiedenen europäischen Ländern hauptsächlich für AB InBev. In den letzten Jahren fungierte er hierbei als Geschäftsführer von Spaten-Löwenbräu und Regional Director für Süddeutschland sowie zuletzt für zwei Jahre als Geschäftsführer und Vertriebsleiter beim Getränkehersteller Aqua Monaco aus München. Dabei konnte er neben den Erfahrungen aus dem Konzern den Mittelstand in all seinen Facetten kennenlernen.

Quelle/Bildquelle: fritz-kulturgüter GmbH

Neueste Meldungen

valensina
Alle News