Lauffener Weingärtner mit Spitzenbewertungen

Lauffener Weingärtner mit Spitzenbewertungen beim internationalen Wein-Wettbewerb MUNDUS Vini

Mit Spitzenbewertungen schnitten die Lauffener Weingärtner eG beim Summer Tasting des international anerkannten Wein-Wettbewerbs MUNDUS Vini ab. Fünfmal Gold und zweimal Silber lautete das herausragende Ergebnis für die angestellten Weine aus Lauffen und Mundelsheim.

Goldmedaillen erhielten der 2016 Sauvignon blanc Eiswein, der 2016 Mundelsheimer Lemberger Rosé Eiswein im Barrique gereift, der 2014 Josua im Barrique gereift troclen, der 2015 vinitiative Lemberger trocken sowie der 2017 Schwarz-Weiß Schwarzriesling weiß gekeltert trocken. Silber gab es für die Innovationen 2016 Lesestoff Rotwein Cuvée und 2017 Lesestoff Cuvée blanc de Noirs.

„Das großartige Abschneiden in diesem Top-Wettbewerb beweist einmal mehr, dass insbesondere Genossenschaften herausragende Weine produzieren können“, kommentierte Marian Kopp das „herausragende Abschneiden“ in diesem renommierten Wettbewerb. Besonders freute sich der Geschäftsführende Vorstand der größten württembergischen Einzelgenossenschaft mit nationaler Markendistribution über die „hohen Prämierungen“ des „Bestseller“-Weines Schwarz-Weiß (Endverbraucher-Verkaufspreis 4,50 € pro Fl.) und der Innovationen der wertigen LESESTOFF®-
Kollektion (je 7,00 € pro Fl.). „Wir legen in all unseren Segmenten absoluten Wert auf höchste Qualität, in den Weinen für jeden Tag genauso wie in Spitzenprodukten. Dies zahlt sich nicht nur bei unseren Kunden in ganz Deutschland aus, sondern auch bei Weinexperten“, erklärte Marian Kopp.

In Bezug auf den „Preis-Leistungs-Sieger“ Lauffener Schwarz-Weiß (Schwarzriesling weiß gekeltert trocken) ergänzt Dietrich Rembold, Vorstandschef der Lauffener Weingärtner eG: „Wer erstklassige Weine trinken will, muss sich nicht mehr international orientieren. Auch wir mit unseren profilierten Angeboten aus Lauffen und Mundelsheim bieten absolute Topweine mit Preis-Leistungs-Führerschaft.“ 175 internationale Fachjuroren beurteilten beim MUNDUS Vini Summer Tasting 4311 Weine aus aller Welt.

Über die Lauffener Weingärtner eG
Die Lauffener Weingärtner eG ist nach der Fusion mit der WG Mundelsheim mit einer Rebfläche von 892 ha und knapp 1200 Mitgliedern sowie einem konsolidierten Umsatz von 24,2 Millionen Euro die größte Einzelgenossenschaft im Weinanbaugebiet Württemberg mit nationaler Distributionsreichweite. Bei 106 ha verfügt Lauffen über die größte terrassierte Steillagenfläche in Württemberg. In den Großlagen Kirchenweinberg und Schalkstein sowie den Einzellagen Katzenbeißer, Käsberg, Mühlbächer und Rozenberg wachsen vor allem  Schwarzriesling, Trollinger, Samtrot, Lemberger und Riesling. Der „Lauffener Katzenbeißer“ ist bei den Verbrauchern in ganz Deutschland der bekannteste Württemberger Wein. Drei Viertel ihrer Weine setzen die Lauffener über den Lebensmittel-Einzelhandel ab, 15 Prozent über den Fachhandel, Gastronomie und Endverbraucher. Die Lauffener Weingärtner sind im DLG-Ranking seit 14 Jahren ununterbrochen bester Weinerzeuger in Württemberg. Die Qualität der Lauffener und Mundelsheimer Weine wird durch zahlreiche Auszeichnungen sowie den DLG-Bundesehrenpreis 2015 und den Staatsehrenpreis Baden-Württemberg 2016 belegt. Neben dem Sieg im europäischen VINUM-Genossenschaftscup gab es den ersten und dritten Platz beim Deutschen Rotweinpreis, den zweiten Platz im Focus-Weintest, den Sieg beim Deutschen Lemberger-Preis „Vaihinger Löwe“, die Ehrung als „beste Jungwinzer-Vereinigung“ in Deutschland, den Jungwinzerpreis des Weinbauverbandes Württemberg sowie verschiedene Spitzenplatzierungen bei der ARTVINUM und der Berliner Weintrophy, bei Mundus Vini und Selection etc. Außerdem wurde Lauffener Wein wiederholt beim Filmfestival Berlinale kredenzt.

Quelle/Bildquelle: Lauffener Weingärtner eG | wg-lauffen.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link