Lauffen trifft Laufen – Eine Genuss-Partnerschaft mit „fff“

Was haben Lauffen am Neckar und Laufen im Markgräflerland gemeinsam? In beiden baden-württembergischen Kommunen hat der Weinbau eine lange Tradition. Die Lauffener Weingärtner und der Winzerkeller Laufener Altenberg produzieren hervorragende Weine, was sich u.a. im Gewinn des Deutschen Genossenschaftscup 2012 (Lauffen) und der Auszeichnung „Bester deutscher Rotwein“ beim Genossenschaftscup 2013 (Laufen) zeigte. Lauffen und Laufen verbindet aber auch der gleich klingende Name.

Da lag es doch sehr nahe, dass sich Lauffen mit Laufen trifft und beide eine Genuss-Partnerschaft in Sachen Wein eingehen. Obwohl die Lauffener Weingärtner zum Weinanbaugebiet Württemberg und der Winzerkeller Laufener Altenberg – seit Herbst 2011 durch eine Fusion mit dem Winzerkeller Auggener Schäf in Auggen vereint – zu Baden gehören, gingen beide Erzeuger das ungewöhnliche Gemeinschaftsprojekt an. Aus dieser Verbindung entstand eine Rotwein-Cuvée, die ihren Usprung in Baden und in Württemberg hat und somit ein echter Baden-Württemberg-Wein ist. In Anspielung auf die ähnlichen Namen der Wein-Gemeinden gab man dem einzigartigen Superwein den Namen „fff“. Die Cuvée „fff“ steht für Laufffen.

Die beiden erfahrenen Kellermeister Michael Böhm aus Lauffen (Württemberg) und Andreas Philipp aus Laufen (Baden) haben ihre ausdruckstarken und besonders ausgewählten Rotweine für diese Genusspartnerschaft zusammengelegt. Daraus ist ein ungewöhnlicher und einzigartiger Rotwein aus hochwertigsten Rebsorten mit feinem Profil und Charakter sowie fruchtigen und komplexen Aromen entstanden.

Die Cuvée „fff“ firmiert als Besonderheit auf dem Weinmarkt unter „Deutscher Wein“. Die 0,75-Liter-Flasche kostet 8,- Euro und ist hier erhältlich:

Lauffener Weingärtner eG
Die Lauffener Weingärtner eG ist nach der Fusion mit der WG Mundelsheim mit einer Rebfläche von 870 ha und 1170 Mitgliedern sowie einem Umsatz von 19,01 Millionen Euro die größte Einzelgenossenschaft im Weinanbaugebiet Württemberg. Bei 106 ha verfügt Lauffen über die größte terrassierte Steillagenfläche in Württemberg. In den Großlagen Kirchenweinberg und Schalkstein sowie den Einzellagen Katzenbeißer, Käsberg, Mühlbächer und Rozenberg wachsen vor allem Schwarzriesling, Trollinger, Samtrot, Lemberger und Riesling. Der „Katzenbeißer“ ist bei den Verbrauchern in ganz Deutschland der bekannteste Württemberger Wein. Die Lauffener Weingärtner sind im DLG-Ranking seit elf Jahren ununterbrochen bester Weinerzeuger in Württemberg. Die Qualität der Lauffener und Mundelsheimer Weine wird von zahlreichen Auszeichnungen belegt. Neben dem Sieg im europäischen VINUM-Genossenschaftscup gab es den ersten und dritten Platz beim Deutschen Rotweinpreis, den zweiten Platz im Focus-Weintest, den Sieg beim Deutschen Lemberger-Preis „Vaihinger Löwe“, die Ehrung als „beste Jungwinzer-Vereinigung“ in Deutschland, den Jungwinzerpreis des Weinbauverbandes Württemberg sowie verschiedene Spitzenplatzierungen bei der ARTVINUM und der Berliner Weintrophy, bei Mundus Vini und Selection etc. Außerdem wurde Lauffener Wein wiederholt beim Filmfestival Berlinale kredenzt.

Quelle: Lauffener Weingärtner eG | wg-lauffen.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link