Köstritzer ZNU

Köstritzer Schwarzbierbrauerei erhält ZNU-Zertifikat

Die Köstritzer Brauerei wurde jüngst nach dem ZNU-Standard „Nachhaltiger WirtschaftenFood“ zertifiziert. Diesen Standard hat das Zent­rum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) der Universität Witten/Herdecke gemeinsam mit dem TÜV Rheinland und dem Lebensmitteleinzelhandel entwickelt. Nach erfolgreicher Auditierung nahm Albrecht Pitschel, Geschäftsführer der Köstrit­zer Schwarzbierbrauerei, das Zertifikat von ZNU-Leiter Dr. Axel Kölle entgegen.

„Nachhaltigkeit ist ein vielschichtiges Thema, das nicht nur die Lebensmittelbranche, sondern zukunftsorientierte Unternehmen aller Couleur betrifft: Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet, ökologische, soziale und wirtschaftliche Ziele in Einklang zu bringen. Der ZNU-Standard verleiht genau diesen drei Dimensionen Transparenz und Systematik und dies gegenüber allen relevanten Anspruchsgruppen – sowohl intern als auch extern“, erklärt Kölle.

Um eine Zertifizierung nach dem ZNU-Standard zu erhalten, müssen Unternehmen drei Phasen durchlaufen: Zunächst wird der Status Quo erfasst. In der zweiten Phase entwickelt das Unternehmen ein systematisches Nachhaltigkeitsmanagement. Im letzten Schritt erfolgt die Zertifizierung auf Basis eines umfassenden Anforderungskatalogs.

„Nachhaltigkeit gehört bei Köstritzer seit jeher zur Unternehmensphilosophie. Die Zertifizierung hilft uns nun dabei, noch transparenter zu handeln – ganz im Sinne unserer Verbraucher, Geschäftspartner und auch Mitarbeiter. Das schafft Vertrauen“, so Pitschel.

Im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsmanagements setzt die Köstritzer Schwarzbierbrauerei verschiedene Maßnahmen um. Dazu zählt unter anderem das Senken des Wasser-, Strom- und Wärmebedarfs. Auch konnte die Köstritzer Schwarzbierbrauerei den hohen Standard ihrer bisherigen Ausbildungsquote beibehalten.

Pitschel fügt hinzu: „Das Zertifikat gilt nicht nur für die unternehmerischen Aktivitäten der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart, sondern ist zugleich Ansporn für unser künftiges Handeln.“

ZNU-Standard
Köstritzer agiert seit 2007 mit den starken Premium-Marken Bitburger, König Pilsener, Licher und Wernesgrüner vereint unter dem Dach der Bitburger Braugruppe GmbH im deutschen Biermarkt.

Als Familienunternehmen gehört nachhaltiges Handeln für die Bitburger Braugruppe seit jeher zum Selbstverständnis und ist Grundvoraussetzung für einen langfristigen Unternehmenserfolg. Die Bitburger Braugruppe setzt im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie kontinuierlich Maßnahmen um, die insbesondere in die Handlungsfelder „Klima & Ressourcen“, „Arbeit & Zukunft“ sowie „Produkt & Verantwortung“ einzahlen. Die Bitburger Braugruppe ist das erste Unternehmen der Braubranche, das nach dem ZNU-Standard „Nachhaltiger WirtschaftenFood“ im Verbund zertifiziert wurde. Der Standard stellt die Nachhaltigkeitsaktivitäten nach innen und nach außen transparent und messbar dar. Im Gegensatz zu vielen anderen Normen bezieht er alle Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziales – gleichberechtigt mit ein.

Bildzeile: Geschäftsführer Albrecht Pitschel (l.) nimmt das Zertifikat Nachhaltiger WirtschaftenFood von Dr. Axel Kölle, Leiter des ZNU, entgegen.

Quelle: Bitburger Braugruppe GmbH | bitburger-braugruppe.de | koestritzer.de |
Bild: Köstritzer Schwarzbierbrauerei

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link