Köstritzer in 2013 erneut das beliebteste Schwarzbier in Deutschland

Köstritzer bleibt weiterhin die unangefochtene Nummer Eins unter den Schwarzbieren und konnte seinen Absatz im Jahr 2013 erneut leicht steigern. Mit einem nationalen Marktanteil am Schwarzbier-Segment von rund 30 Prozent (AC Nielsen, LEH und GAM 2013) und der führenden Marktposition in 13 von 16 Bundesländern behauptete Köstritzer seine Dominanz in dieser Kategorie. Das helle Bier der Schwarzbierbrauerei, Köstritzer Edel Pils, bekräftige 2013 seine Marktstellung als stärkstes Thüringer Pils im Kernmarkt.

„Zu diesem Ergebnis hat auch die steigende Nachfrage nach Bierspezialitäten beigetragen, der wir Ende des Jahres zunächst in der Gastronomie mit der Einführung von Köstritzer Kellerbier nachgekommen sind. Die erste Resonanz im Markt und bei den Verbrauchern ist sehr positiv“, so Andreas Reimer, Geschäftsführer der Köstritzer Brauerei.

Im Export erzielte Köstritzer ein zweistelliges Wachstum und weitete seine Distribution um weitere fünf Länder aus. Das beliebteste Schwarzbier Deutschlands wird nunmehr in 55 Ländern weltweit verkauft.

Neue Kampagne rückt Spezialitätencharakter in den Fokus
Zukünftig wird die Köstritzer Schwarzbierbrauerei den Spezialitätencharakter ihrer Biere noch stärker herausstellen. Hierfür startet Mitte März national und regional eine neue differenzierende Print- und Plakatkampagne. Sie visualisiert die Köstritzer Braukompetenz, die jeweiligen Zutaten sowie die individuellen Geschmackprofile der Biere. „Die Charakterisierung unserer Köstritzer Spezialitäten wurde in Zusammenarbeit mit einem Biersommelier erarbeitet. Die besondere Aromenvielfalt wurde anschließend für die klassische Kommunikation in eine genussvolle Bildsprache übertragen“, so Tom Pauwels, Leiter Köstritzer Markenmanagement.

Wachstumschancen sieht die Köstritzer Schwarzbierbrauerei für das Jahr 2014 vor allem in dem Ausbau der Spezialitätenkompetenz. „Hiermit kommen wir dem Verbraucherbedürfnis nach neuen Bierspezialitäten entgegen. Mit Köstritzer Kellerbier haben wir einen erfolgreichen Anfang gemacht. Weitere Sorten sind in Planung“, kündigt Andreas Reimer an. Auch das Thema Kleingebinde werde die Brauerei zukünftig stärker forcieren, da diese insbesondere geeignet seien, um zusätzliche Probierkäufe zu generieren und neue Produkterlebnisse zu schaffen. „Mit diesen Maßnahmen werden wir die Käuferreichweite für die Marke Köstritzer zukünftig weiter ausbauen“, so Reimer abschließend.

Bildzeile: Tom Pauwels, Leiter Köstritzer Markenmanagement (l.) und Andreas Reimer, Geschäftsführer Köstritzer Schwarzbierbrauerei, informierten zum Jahresrück und -ausblick für Köstritzer.

Quelle: Bitburger Braugruppe GmbH | bitburger-braugruppe.de

Neueste Meldungen

Kaffee-Kooperative Logo
schweiger bräu
Kaffee-Kooperative Logo
schweiger bräu
prowine tokyo
julius meinl barista cup
Alle News