Kaffee in Starbucks-Filiale mit Wasser aus Männertoilette gebrüht

„Einen Kaffee aus der Männertoilette, bitte“ – diese Aussage macht keinen Sinn? In Hongkong schon. Dort soll nämlich der Kaffee in einer Starbucks-Filiale mit Wasser aus der Männertoilette aufgebrüht worden sein.

Laut einem Bericht der „Huffington Post“ sind Fotos aufgetaucht, auf denen zu sehen ist, dass das Wasser für die Zubereitung des Kaffees aus einer Männertoilette einer Tiefgarage stammt. Auf dem Wasseranschluss, der nur wenige Schritte vom Urinal entfernt ist, wurde dafür extra ein Schild mit der Aufschrift „Starbucks Only“ angebracht.

Wendy Pang, die Sprecherin der US-Kaffeekette, bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP , dass das Wasser aus der gezeigten Männertoilette genutzt wurde, da die Filiale über keinen direkten Wasseranschluss verfügen würde und man so das Wasser aus dem nächstgelegenen Anschluss genommen hätte. Dabei hätten die Mitarbeiter das Wasser vor der Kaffeeherstellung aber immer gefiltert. Mittlerweile würde man ausschließlich nur noch destilliertes Wasser verwenden, so Pang abschließend.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link