Lavazza Lufthansa Lounges

Italienischer Lebensstil am Flughafen: Lufthansa Lounges servieren Lavazza Kaffee

Der italienische Kaffeeröster Lavazza ist seit neuestem in den Business und Senator Lounges von Lufthansa vertreten. Passagiere mit Lounge-Zugang können sich ab sofort die Wartezeit mit einem köstlichen Espresso oder einem cremigen Cappuccino von Lavazza verkürzen.

„Passagiere mit Businessstatus sind anspruchsvolle Reisende, die nicht nur ein gehobenes Ambiente, sondern auch eine exklusive Getränkeauswahl erwarten“, sagt Dr. Oliver Knop, Geschäftsführer von Lavazza Deutschland. „Aus diesem Grund fiel die Entscheidung, diesen Reisenden in Zukunft mit Lavazza eine Marke anzubieten, die zu ihrem Status passt: erstklassig, verlässlich, renommiert und stilvoll.“

Lavazza hält an allen großen Flughäfen Deutschlands in den Lufthansa Lounges Einzug. Italiens Traditionsröster wird in 19 Business und 18 Senator Lounges an zehn Standorten vertreten sein. Angeboten wird eine große Vielfalt an Kaffeeköstlichkeiten von Espresso über Cappuccino, Milchkaffee und Latte Macchiato bis zur Trinkschokolade. Mit Lavazza setzen die Lufthansa Lounges auf einen Kaffeepartner, der für höchste Qualität steht und als Traditionsunternehmen aus Turin weltweit die italienische Lebensart verkörpert. Bereits in der vierten Generation widmet sich die Familie Lavazza mit viel Leidenschaft der sorgfältigen Auswahl von Kaffee sowie der Röstung und der exquisiten Mischung genussreicher Sorten. Heute ist Lavazza mit einem Marktanteil von mehr als 45 Prozent die Kaffeemarke Nummer eins in Italien. Auch rund um den Globus greifen Kaffee-Fans am liebsten zu der italienischen Marke: In mehr als 90 Ländern sorgt Lavazza für einen einzigartigen caffè all’italiana.

Über Luigi Lavazza
Das im Jahre 1895 in Turin gegründete Unternehmen Lavazza befindet sich seit vier Generationen im Besitz der gleichnamigen Familie. Als sechstgrößter Kaffeeröster der Welt ist der Konzern heute über Beteiligungsunternehmen und Vertriebsgesellschaften in über 90 Ländern aktiv. Derzeit exportiert das Unternehmen 53 Prozent seiner Produktion ins Ausland. International erwirtschaftete Lavazza im Jahr 2015 einen Umsatz von 1.473 Millionen Euro und beschäftigt seit der Übernahme von Carte Noire mehr als 3.000 Mitarbeiter.

Lavazza erfand das Prinzip des Blendings, also des Mischens von Kaffeesorten mit unterschiedlicher geografischer Herkunft, das bis heute ein entscheidendes Merkmal seiner meisten Produkte ist. Lavazza produziert und vermarktet seit über 25 Jahren portionierte Kaffeesysteme und -produkte und nimmt in Italien die Führungsposition im Segment Espresso-Kapselsysteme ein. Dabei erstrecken sich die Aktivitäten auf alle Geschäftsbereiche wie Zuhause, Außer Haus und Im Büro, stets mit besonderem Augenmerk auf innovative Technologien und Verbrauchssysteme. Mehr unter www.lavazza.de.

Bildzeile: Original-italienischer Genuss mit Lavazza wird ab sofort auch in den Lufthansa Lounges serviert.

Quelle: Luigi Lavazza Deutschland GmbH | Bildquelle: Lavazza / Foto: Oliver Rösler

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link