Mineralwasser

Investition in die Zukunft: RHODIUS weiht dritte Dosen-Abfüllanlage in Burgbrohl ein

Als Familienunternehmen in der achten Generation und als Wirtschaftsunternehmen aus der Region handelt RHODIUS nicht kurzsichtig, sondern hat die langfristige Stabilität und Erhaltung des Unternehmens klar im Visier. Zur Stärkung seiner Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit hat sich das Familienunternehmen aus der Vulkaneifel trotz der unsicheren Wirtschaftslage nun zu einer zweistelligen Millioneninvestition in eine neue Getränkedosen-Abfüllanlage entschieden. Einhergehend mit der Inbetriebnahme der neuen Anlage wurden 46 neue Arbeitsplätze am Standort Burgbrohl geschaffen, sodass das Unternehmen aktuell insgesamt 358 Mitarbeiter beschäftigt.

In der Region steht RHODIUS vor allem für hochwertiges Mineralwasser abgefüllt in Glas- und PETcycle-Flaschen. Mit der Inbetriebnahme einer weiteren Abfülllinie baut das Unternehmen nun auch seine in Deutschland führende Position als Lohnabfüller für Getränkedosen weiter aus. Die Getränkedose weist eine Recyclingquote von über 99%, ist damit in Deutschland und weltweit der Recyclingmeister unter den Getränkeverpackungen und erfüllt schon heute den Circular Economy Anspruch der EU. Die neue Dosenanlage der Firma KHS ist mit einer Abfüllleistung von bis zu 99.000 Dosen pro Stunde nicht nur eine der schnellsten Anlagen weltweit sondern setzt auch neue Standards in Punkto Qualität und Energieeffizienz.

Die Einweihungsfeier

Unter dem Motto „CANformation – Be Part Of The Future“ wurde die neue Anlage am 24. Januar gemeinsam mit, Vertretern der regionalen Politik sowie Lieferanten und Partnern festlich eingeweiht.

„Mit der Investition in eine dritte Dosen-Abfüllanlage und dem aktuellen Bau des Brohltaler Logistikzentrums stärken wir den Unternehmensstandort und stellen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft unseres Familienunternehmens.“ Hannes Tack, geschäftsführender Gesellschafter RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG.

Copyright: Susanne Duda

Dem stimmte auch Verbandsgemeindebürgermeister Johannes Bell zu. Er hob RHODIUS in seinem Grußwort als tatkräftigen und innovativen Partner des Orts Burgbrohl, der Verbandsgemeinde Brohltal und des Kreises Ahrweiler hervor.

Der Anlagenbauer KHS, u.a. vertreten durch die Herren Volker Borngraeber, Gerold Tandler und Gerd Bodenheimer, ließ gemeinsam mit den Gästen in einem Vortrag den Projektverlauf Revue passieren und präsentierte die Vorteile der 3D-Anlagenplanung.

Herr Peter Lucas von der ortsansässigen Heuft Systemtechnik bedankte sich in seinem Vortrag für die bereits Jahrzehnte währende enge Partnerschaft. Von Ihnen stammen die Inspektions- und Kontrollgeräte der neuen Abfülllinie, die RHODIUS bereits an seinen anderen Anlagen erfolgreich einsetzt.

Technische Besonderheiten der neuen Anlage auf einen Blick:

  • Automatische Inline Messung aller relevanter Produktparameter
  • Höchste Ansprüche an Sauberkeit und Prozesssicherheit (Hygieneraum, Trommel-Vakuum-Rinser, u.v.m.)
  • Verarbeitung von hochprozentigen Getränken direkt am Mixer durch separates Modul (deutschlandweit in dieser Ausführung einzigartig)
  • Deutliche Senkung des Energie- und Ressourcenverbrauchs durch Einsatz von neusten Technologien

Über RHODIUS Mineralquellen:

Geführt in der achten Generation, umfasst das Produktportfolio des Unternehmens eine große Vielfalt alkoholfreier Getränke von Mineralwasser, Soft- und Energiegetränken. Auf nun sieben Produktionsanlagen werden 600 Millionen Füllungen pro Jahr realisiert. Diese enorme Gebinde- und Verpackungsvielfalt spiegelt sich auch in den eigenen Marken bzw. Lizenzmarken des Unternehmens wider: Von der Premium-Mineralwasser-Marke RHODIUS, der regional verankerten Mineralwasser-Marke Vulkanpark-Quelle Eifel über die kultigen Lizenzmarken afri cola & Bluna, Maya Mate sowie Kicos, hin zur hippen Marke My Mate, eine Kooperation mit dem bekannten DJ Robin Schulz, bedient RHODIUS eine breite Verwenderschaft – regional, national sowie auch international.

2022 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Absatz von mehr als 2 Millionen Hektolitern einen Umsatz von 140 Millionen Euro. 358 Mitarbeiter sorgen für die professionelle Produktion und den reibungslosen Vertrieb.

Bildzeile Titelbild (v.l.n.r.): Hannes Tack (geschäftsführender Gesellschafter RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG), Johannes Bell (Verbandsgemeindebürgermeister) und Frauke Helf (geschäftsführende Gesellschafterin RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG) bei der Einweihung der neuen Anlage.

Quelle: RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG
Copyright Fotos: Susanne Duda