Interview: unserAller – Hier entscheidet der Kunde

„unserAller“ ist eine innovative Produktentwicklungsplattform, die den Kunden die Möglichkeit gibt, Produktvorschläge zu machen und neue Ideen zu entwickeln. Die Produktbranche spielt dabei keine Rolle. Das Unternehmen bekommt die Chance direkt mit den Kunden kommunizieren zu können und auf Wünsche und Ideen einzugehen. Als Resultat entsteht eine enge Kundenbindung, die ein optimiertes Produktangebot hervorbringt.

about-drinks.com sprach mit Geschäftsführerin Catharina van Delden über die neue Plattform und welche Vorteile sie für ein Unternehmen hat.

Erklären Sie unseren Lesern worum es sich bei „unserAller“ handelt. Wie funktioniert „unserAller“?
Catharina van Delden: unserAller ist die inzwischen größte Produktentwicklungsplattform Deutschlands, auf der aktuell 13.000 Mitentwickler ihre Wünsche und Ideen posten. Unternehmen erhalten Feedback auf die eigenen Fragen von Kunden, Gästen, Klienten, Patienten. Also genau von denen, die wichtig für deren Erfolg sind. So entstehen Produkte, die Kunden wirklich wollen. Die Community hat schon einige Konsumgüterprodukte zur Marktreife gebracht: Von einem Duschgel für die dm-Marke balea über Senf-Dips und Salatdressing bis hin zu Tüchern für den Schuhhändler Görtz 17.

Wie kam es zu der Idee?
Catharina van Delden: Die Idee zu unserAller ist aus unserem eigenen Wunsch entstanden, bei Unternehmen mitreden zu wollen – wenn man ein Produkt benutzt denkt man doch häufig „Warum haben die das denn so und so gelöst und nicht anders?“. Wir vier Gründer haben gemerkt, dass auch viele Unternehmen sich genau diesen Dialog wünschen, das passende Kommunikationsmittel dazu aber noch fehlt. Und so wurde unserAller.de geboren – als Plattform, auf der man die Welt um sich herum mitgestalten kann. Die Zimtschnecken beim Bäcker sind immer zu süß? Ich wünsche mir immer schon mal ein Duschgel, das nach Eisbonbons riecht? Mir fehlt noch das richtige Futter für mein Pferd? Mit unserAller kann ich das den Unternehmen mitteilen und werde von ihnen ernst genommen.

Wie läuft eine Projekterstellung bei „unserAller“ ab?
Catharina van Delden: Das ist denkbar einfach! Sie gehen einfach auf unsere Seite und klicken auf „Für Unternehmen“. Dort können Sie in drei Schritten Ihre eigene Firmenseite anlegen. Ab diesem Zeitpunkt können Ihnen Kunden Feedback und neue Ideen über die unserAller Plattform sowie über Ihre facebook-Fanpage mitteilen.
Darüber hinaus kann man dann auch ganz spezifische Fragestellungen veröffentlichen. Zum Beispiel könnten Sie nach neuen Geschmacksrichtungen für Ihr Getränkeprodukt fragen, um so Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erfahren.

Welche konkreten Vorteile hat das Unternehmen, insbesondere die Gastronomie, von „unserAller“?
Catharina van Delden: Gastronomen geben ihren Kunden mit unserAller einen Grund, in den Betrieb zurück zu kommen: Sei es, um neue Angebote zu testen, eine Belohnung einzulösen oder weil Sie es von ihren Freunden empfohlen bekommen haben. So können sie mit den Kunden eine langfristige Kundenbindung aufbauen, die sich wirklich für den Laden interessieren und nicht nur an kurzfristigen Rabatten interessiert sind. Es können Kundenwünsche identifiziert werden und das Erfahrungswissen der Kunden genutzt werden. So fragt zum Beispiel das Café Glücklich in Wismar seine Gäste für neue Topping-Ideen für Ihre Waffeln, die es beim „Waffelglück am Donnerstag“ gibt. Tischaufsteller leiten die Gäste per QR-Code noch vor Ort direkt ins Projekt. So können Gastronomen durch eine enge und ehrliche Kundenbindung und ein optimiertes Angebot im Endeffekt ihren Umsatz erhöhen.

Web: www.unseraller.de

Wir bedanken uns für das offene und interessante Interview und wünschen „unserAller“ weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an c.marx@markt8.de . Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link