weinprobe
Internationales Symposium

Institute of Masters of Wine: 10. Jahressymposium findet 2023 in Deutschland statt

Das Institute of Masters of Wine hat angekündigt, sein 10. Internationales Symposium vom 29. Juni bis 2. Juli 2023 in Wiesbaden zu veranstalten. Gastgeber sind das Deutsche Weininstitut (DWI), die Stadt Wiesbaden und das Land Hessen. Gemeinsam mit den 13 Anbaugebieten und dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) wird das DWI die Gäste an vier Tagen willkommen heißen.

Mit außergewöhnlichen Verkostungen, inspirierenden Orten und Wein-Touren, anregenden Talk-Runden sowie hervorragenden Networking-Möglichkeiten als Herzstück des Symposiums bietet Deutschland perfekte Rahmenbedingungen für die Flaggschiff-Veranstaltung des IMW. „Wir freuen uns, die internationalen Gäste des IMW in Deutschland begrüßen zu dürfen und ihnen den einzigartigen Charakter, die Qualität und Vielfalt deutscher Weine und die Schönheit der Weinregionen näher zu bringen. Die Gäste lernen Deutschlands eindrucksvolle Terroirs und touristischen Hotspots kennen und erleben hautnah die dynamische Entwicklung der deutschen Weinwirtschaft, die unser Land zu einem modernsten macht“, sagte Monika Reule, Geschäftsführerin des DWI.

Ideale Kulisse für Weltklasse-Veranstaltung

Als weltoffenes Bundesland im Herzen Europas biete Hessen nicht zuletzt aufgrund seiner international renommierten Weinbaugebiete den idealen Rahmen für eine solche Veranstaltung auf höchstem Niveau, erklärte Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen: „Es ist uns eine große Ehre und Freude, Weinexperten aus aller Welt in unserer schönen hessischen Landeshauptstadt begrüßen zu dürfen.“

Die zehn in Deutschland lebenden Masters of Wines unterstützten die Bewerbung für die Veranstaltung 2023. Unter der Leitung von MW Caro Maurer wird es ein Kern-Team geben, welches dazu beitragen soll, das Symposium zu einer Spitzen-Veranstaltung zu machen. Das Symposium des IMW findet in der Regel alle vier Jahre statt, das letzte wurde 2018 in Spanien veranstaltet. Das für 2022 in Adelaide, Australien geplante Symposium musste wegen der Pandemie verschoben werden.

IMW-Vorsitzender Neil Hadley betonte, dass er sich sehr über die fantastische Wahl eines europäischen Gastgebers für das nächste Symposium des IMW freue. „Ich bin fest davon überzeugt, dass diese weltweit geschätzte Weinnation mit all ihrer Geschichte und den wunderbaren Spitzenweinen der perfekte Ort für ein Weltklasse-Symposium sein wird, das sich im Jahr 2023 mit den wichtigsten Themen und Trends des globalen Weinhandels befasst“, so Hadly.

Quelle: Deutsches Weininstitut
Titelbild: ©iStockphoto | gilaxia

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link