Jägermeister Rennmeister Autos
Popup-Events und Partnerschaften

Ikonische Rennwagen und ihre Kultur: Jägermeister gründet die Marke Rennmeister

Seit ihrem Rennstreckendebüt im Jahr 1972 haben die Rennwagen des Jägermeister Racing Teams die Geschichte des Motorsports mitgeschrieben. In leuchtenden orangefarbenen Lack getaucht, mit dem Hubertus-Hirschkopf geschmückt und ausgestattet mit gewaltigen Heckflügeln und Spoilern, gelten die berühmtesten Autos bis heute als Ikonen des Rennsports der 1970er und 1980er Jahre. Rennwagen wie der Porsche 911 RSR, der BMW 320 Gruppe 5 oder der Ford Capri RS sind unvergessen – ebenso wie die Fahrer dieser rasanten Ära: Hans- Joachim Stuck, Niki Lauda oder Jochen Mass haben ihren Platz in der Hall of Fame des Rennsports sicher. Drei Jahrzehnte lang fuhren die Jägermeister-Rennwagen überall in Europa – und begeisterten dabei die Fahrer und Zuschauer mit ihrem Anblick, ihrem Sound und ihrer Geschwindigkeit.

Doch damit nicht genug: Mit ihrer mutigen Designsprache, ihrer Leistungsbereitschaft und ihrem kompromisslosen Streben nach Perfektion haben die Autos und Fahrer des Jägermeister Racing Teams einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Bis heute sind sie eindrucksvolle Beispiele für avantgardistisches Marketing, authentische Markenentwicklung – und einen Wiedererkennungswert, der Seinesgleichen sucht. Die rasanten Markenbotschafter, die einst als Hingucker die Rennstrecken und Boxengassen dominierten, haben auch einen entscheidenden Einfluss auf den weltweiten Erfolg von Jägermeister gehabt. Und uns ein für alle Mal gelehrt: Orange cars drive faster!

Porsche 911 RSR – The Living Legend

Race Cars After Dark

Kurz vor dem 50. Jubiläum von Jägermeister Racing im Jahr 2022 setzt die neue Marke Rennmeister ein ganz neues Schlaglicht auf die ikonischen Rennwagen und ihre Kultur. Statt in ihrer natürlichen Rennstrecken-Umgebung inszeniert Rennmeister die Autos in Nachtclubs, Galerien und ähnlichen Orten urbaner Subkultur. Dabei wird bewusst, dass es sich bei den Rennwagen von Jägermeister Racing nicht nur um höchst funktionale Sportgeräte handelt, sondern auch um faszinierende Skulpturen und dramatische Kunstobjekte auf Rädern. Als Artefakte einer abenteuerlichen und überschwänglichen Epoche des Sports, der Popkultur, der Kunst und des Designs haben die Autos das Potenzial, uns alle zu inspirieren, rebellisch und kompromisslos zu sein, das Unbekannte zu wagen, stets nach Perfektion zu streben – und unterwegs ein paar Regeln selbst zu schreiben.

Entwickelt wurde die neue Marke Rennmeister von Jägermeister in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kreativagentur CD Works mit Leidenschaft und viel Freude am Experiment. In diesem Sinne wird Rennmeister mit zeitgenössischen Formen des Storytellings und der visuellen Kommunikation experimentieren, Popup-Events veranstalten und Partnerschaften mit spannenden Künstlern, Kreativen und Marken eingehen. Ziel ist es, einen neuen, unkonventionellen Blick auf die ikonischen Jägermeister-Rennwagen zu werfen und sich von ihnen zu ganz neuen Ideen inspirieren zu lassen.

BMW 320 Group 5 – The Working Class Hero

Herzstück dieses spannenden Projekts ist der Instagram-Kanal @rennmeister72, der seine weltweiten Follower mit immer neuen Fotos, Videos und digitalen Kunstwerken überraschen und zur Interaktion animieren wird. Gleichzeitig werden die Grenzen der digitalen Welt bei Rennmeister-Events in ausgesuchten Städten überschritten und neue Möglichkeiten gewährt, mit den Rennwagen von Jägermeister Racing und den Protagonisten von Rennmeister zu interagieren – und die Marke auf ganz neue Art kennenzulernen.

Power Play im Kraftwerk Berlin

Für den Launch von Rennmeister wurden die drei diesjährigen «Hero Cars» – ein Porsche 911 RSR, ein BMW 320 Gruppe 5 und ein Ford Capri RS – für eine spektakuläre Fotoproduktion im Kraftwerk Berlin inszeniert. Das einstige Kraftwerk gilt wegen seiner monumentalen Proportionen und brutalistischen Anmutung als «Tate Modern von Berlin». Heute dient der eindrucksvolle Industriebau als Schauplatz für Konzerte, Ausstellungen und Lichtinstallationen. Auch der berühmte Techno-Club Tresor befindet sich in den Kellern des Kraftwerks. Im experimentellen Geist von Rennmeister folgte der international gefragte deutsche Fotograf Stephan Bauer den drei Rennwagen auf einer nächtlichen Entdeckungsfahrt durch die Katakomben des Kraftwerks Berlin – und komponierte dabei kraftvolle Bilder voller Licht, Schatten, hoher Kontraste und orange leuchtender Silhouetten.

Ford Capri RS 2600 – The Street-Legal Rally Rocket

Die Hero Cars

Porsche 911 RSR – The Living Legend

Der Porsche RSR 3.0 Werksrennwagen ist eine der großen Ikonen von Jägermeister Racing – er hüllt die berühmte Silhouette des Elfers in einen eindrucksvollen Rennanzug.

BMW 320 Group 5 – The Working Class Hero

Als BMW 3er auf Steroiden ist dieser Gruppe-5- Rennwagen nicht nur ein echter «Working Class Hero» – er beeindruckt auch mit einer der dramatischsten Karosserien der orangefarbenen Jägermeister- Rennwagen.

Ford Capri RS 2600 – The Street-Legal Rally Rocket

Der Ford Kleint-Capri RS 2600 ist ein authentischer, nahbarer und tatsächlich auch straßentauglicher Archetyp der Rallye- Kultur der 1970er Jahre.

What’s next?

Allzu viel soll noch nicht verraten werden, doch: Das Team von Rennmeister arbeitet hinter den Kulissen bereits mit spannenden Künstlern, Kreativen und Marken zusammen, um das nächste Kapitel in der Geschichte von Jägermeister Racing zu schreiben. Folgen Sie einfach @rennmeister72 bei Instagram, um sich inspirieren zu lassen und keine Neuigkeit zu verpassen.

Quelle/Bildquelle: Mast-Jägermeister SE

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link