I am Premium Bier: Warum verbergen, was drin ist?

Mit einer völlig neuen Art von Verpackung geht das „I am Premium Bier“ an den Start. Statt nichts-sagender Umhüllung mit großem Logo besticht das österreichische Bier als weltweit erstes mit einer Getränkedose, die völlig ohne Logo oder Text auf der Dosenfront auskommt.

„Die meisten Logos und Verpackungen sind abstrakt oder undurchsichtig, unklar und verwirrend, unpassend geometrisch oder alles auf einmal. Eines haben sie jedenfalls gemeinsam: Sie sagen nichts aus“, so Alain Chopard, Geschäftsinhaber der Drink-Energy GmbH. Mit dem I am Premium Bier will man den Konsumenten auf den ersten Blick etwas über das Produkt mitteilen und zeigen, was wirklich drin ist – nämlich Bier.

„Das Design ist definitiv an der Grenze des technisch Machbaren im Dosendruck“, so Alain Chopard weiter im Hinblick auf die Verwendung der innovativen HD-Drucktechnik. So wirkt das Bier samt Bierschaum so realistisch wie möglich. Aber nicht nur von außen, sondern auch von innen macht das Produkt eine gute Figur.

Das Märzenbier ist mild gehopft, hochvergoren und hat 5% vol. Alkoholgehalt. Die Stammwürze von 11,8 Grad Plato macht es vollmundig im Geschmack. Das süffig malzbetonte Bier wurde bereits bei nationalen und internationalen Bierwettbewerben ausgezeichnet – unter anderem mit Gold von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) sowie der Trophäe für international hohe Qualität bei der Monde Selection Weltauswahl.

Erhältlich ist das I am Premium Bier in der 500-ml-Alu-Dose und im Karton 4 x 6 x 500 ml.

Quelle: Drink-Energy GmbH | drink-energy.ch | iambeer.ch

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link