Humboldt Freigeist

Humboldt Gin als alkoholfreie Freigeist-Variante

Genussvolle Höhenflüge mit klarem Kopf – das hätte sicher auch Alexander von Humboldt zu schätzen gewusst, der als Forschungsreisender, Wissenschaftler und Welterklärer vor über 200 Jahren auf seiner Südamerikareise den Chimborazo bestieg, um dessen Pflanzen- und Tierwelt zu erkunden. Von seiner Reise brachte er damals unzählige Pflanzenproben mit, die zunächst den in diesem Sommer auf den Markt gebrachten Humboldt Gin und nun auch den alkoholfreien Humboldt Freigeist in seinen Aromen inspiriert und geformt haben.

„Als wir damals mit dem Team des Botanischen Gartens und des Botanischen Museums Berlin am Humboldt Gin gearbeitet haben, kam auch schnell die Idee für eine alkoholfreie Variante auf“, sagt Steffen Lohr, Gründer und Geschäftsführer von Spreewood Distillers. „Es hat uns einige Zeit gekostet, aber letztendlich ist es uns gelungen, mit Humboldt Freigeist einen Drink zu entwickeln, der dem Humboldt Gin geschmacklich in nichts nachsteht und wunderbar in einem alkoholfreien Longdrink z.B. mit Tonic aufgegossen funktioniert. Der beste Drink, um nach den üppigen Feiertagen mit klarem Kopf ins Neue Jahr zu starten!“

Das Profil von Humboldt Freigeist ist annähernd identisch zu dem des originalen Humboldt Gins, dessen Leit-Botanicals allesamt aus Regionen stammen, die Humboldt auf seiner Forschungsreise besucht hat – unter ihnen Angosturarinde & Guaraná-Samen vom Orinoko oder Congona (Zimtpfeffer), Chinarinde & Blauer Salbei aus den Anden. Ein Großteil der Botanicals, die für den Humboldt Gin zum Einsatz kommen, wurden nun auch für sein alkoholfreies Pendant verwendet.

Humboldt Freigeist Alkoholfrei wird – pünktlich zum „Dry January“ – ab Januar im ausgewählten Fachhandel für 18,90 EUR in der 0,7 l Flasche verfügbar sein. Neugierige Freigeister haben ab sofort die Chance, sich schon jetzt eine Flasche unter http://spreewood-distillers.com/produkt/humboldt-freigeist-i-700ml/ zu sichern!

Über Spreewood Distillers

Drei Freunde fahren nach Brandenburg um ein Whiskey-Fass zu kaufen und kommen mit einer Destillerie nach Hause. So kurz und prägnant lässt sich die Geschichte der Gründer Sebastian Brack, Steffen Lohr und Bastian Heuser zusammenfassen.

60 Kilometer südlich von Berlin erstreckt sich die idyllische, einem Flussdelta gleichende Auenlandschaft des Spreewalds. Die Niederung mit ihrem einzigartigen Mikroklima bietet die beste Voraussetzung zur Reifung von Whiskey. Hier, inmitten eines Biosphärenreservats und umgeben von Roggenfeldern, befindet sich die 2003 gegründete und 2016 von den „Spreewood Distillers“ übernommene Spreewald-Destillerie im malerischen Dorf Schlepzig. Die Destillerie ist die erste 100% Rye Whiskey Destillerie Deutschlands.

Quelle/Bildquelle: Spreewood Distillers GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link