Brauerei Hoepfner Mann mit Bier in der Hand

Hoepfner gewinnt 2 Mal DLG-Gold für Porter und Kräusen

Am 23. April 2019 wird wieder überall der „Tag des Deutschen Bieres“ gefeiert. Seit 1994 bekennen sich die deutschen Bierbrauer damit zum Erlass des bis heute gültigen deutschen Reinheitsgebots aus dem Jahr 1516 in Bayern.

In der Hoepfner Bierburg gibt es an diesem Festtag besonderen Grund zur Freude. Das „Testzentrum Lebensmittel“ der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat die begehrte Unternehmensauszeichnung „Preis für langjährige Produktqualität“ an die Karlsruher Privatbrauerei Hoepfner verliehen. Damit wird das „nachhaltige Qualitätsstreben von Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft“ gewürdigt, deren Produkte seit mindestens fünf Jahren regelmäßig und erfolgreich von der DLG getestet werden. Im Rahmen einer Feierstunde in Fulda überreichte DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms jetzt die Urkunden mit den Worten: „Das ist ein eindeutiges Versprechen der Preisträger, in dem der Wille zu konsequenter Qualitätssicherung zum Ausdruck kommt!“

Die Privatbrauerei Hoepfner lässt seit vielen Jahren ihre Produkte, wie Geschäftsführer Willy Schmidt betont, „freiwillig durch Sachverständige der DLG testen“. Dieses Qualitätsstreben wurde jetzt erneut von der DLG mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ belohnt. Dazu mussten die Hoepfner-Brauer fünf Jahre in Folge an den Internationalen Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Dies hat das Hoepfner Team aus der Karlsruher Hochburg der Brau- kunst natürlich auch 2018 geschafft. Denn für Hoepfner Porter und Hoepfner Kräusen gab es jeweils eine Goldmedaille.

Auch das Flaggschiff aus der Hoepfner Bierburg wurde den hohen Ansprüchen der DLG-Prüfer gerecht: Das himmlisch herbe Hoepfner Pilsner holte in seiner anspruchsvollen Kategorie Silber. „Wir richten unsere gesamte Aufmerksamkeit auf erstklassige Braustandards und ein bestens funktionierendes Qualitätsmanagement“, betont Michael Huschens, Chefbraumeister bei Hoepfner. „Dazu gehört auch, dass wir bei den Rohstoffen auf bewährte Partner in und außerhalb der Region bauen können.“

Infos unter: www.hoepfner.de

Quelle/Bildquelle: Privatbrauerei Hoepfner GmbH | hoepfner.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link