Heisskalt auf Hirschkurs: Die „Wolfenbütteler Festspiele“ bringen das Beste der Stuttgarter Musikszene zusammen

Der neue Austragungsort der Jägermeister- Eventreihe „Wolfenbütteler Festspiele“ hat es in sich – denn Stuttgart als Musikstandort hat einiges zu bieten. Am 18. Oktober 2014 bringen Jägermeister und die Band HEISSKALT das Beste der Stuttgarter Musikszene zusammen und zeigen den Musikliebenden der Region, wie man eine Stadt in eine einzige große Party verwandelt.

Das Set-up: Die Stuttgarter Rockband HEISSKALT zieht mit 30minütigen, einzigartigen Konzerten durch verschiedene Clubs der Stadt – darunter unter anderem der Keller Klub und das Zwölfzehn. Begleitet werden sie von Gast-Acts verschiedener Genres. Jedes Konzert ist ein musikalisches Experiment und jedes Mal wird ein ganz anderes Fass bzw. Fach aufgemacht. HEISSKALT meets Electro Pop, Punk und Rap – unter anderem zusammen mit Claire (Electro Pop) und Rockstah (Hip Hop / Rap) erobern HEISSKALT die schwäbische Stadt im Namen der Musik und verwandeln jede Location in einen individuellen Festplatz voller musikalischer Ausnahmeerfahrungen und unvergesslicher Momente.

Nach der heisskalten Clubtour steigt das Thermometer zum großen Finale dann in der letzten und bis zum Ende geheim gehaltenen Location auf Höchsttemperatur. Gemeinsam mit der Punkband Schmutzki, die ebenfalls zu den Stuttgarter Local Heroes gehören, drehen HEISSKALT noch einmal richtig auf und laden alle ihre Support-Acts zum Audio-Clash der Genres auf die Bühne ein, um gemeinsam mit ihnen zu performen und zu feiern. Die Tanzfläche soll brennen, die Fäuste sollen in die Luft, der Jägermeister die Gläser füllen und HEISSKALTs Aufforderung „Trink´ leer / wir gehen höher und weiter und tiefer und schneller und besser als alles bisher“ zum Motto der Nacht erkoren werden.

Ob eine Zeitreise durch die Geschichte des Rap in Hamburg oder eine wilde Nacht im grellbunten Neonlicht mit den 257ers in Bochum – Jägermeisters Musikengagement „Wolfenbütteler Festspiele“ überrascht stets mit einzigartigen Partykonzepten und unvergesslichen musikalischen Erlebnissen. Man darf gespannt sein, was Jägermeister als nächstes Aufregendes aufbieten wird, um diesen Clash der Genres zu übertreffen. Das nächste Mal öffnet sich der Vorhang der Wolfenbütteler Festspiele im November in Köln. Der Hirsch kütt.

Jägermeister – Wolfenbütteler Festspiele: HEISSKALT auf Hirschkurs

  • Wo: Verschiedene Clubs in Stuttgart, 30-minütige Sets und Finalshow mit Guest Acts von Rockstah, Claire und Schmutzki
  • Wann: Samstag, 18.10.2014
  • Uhrzeit: ab 18.30 Uhr
  • Eintritt: ab 6 Euro

Über die Wolfenbütteler Festspiele:
Die Wolfenbütteler Festspiele sind das neue Musikengagement von Jägermeister. Die Plattform steht für einzigartige, nie dagewesene, einmal und nie wieder stattfindende Musik-Shows. Der Ansatz: Wenn man Künstlern die Möglichkeit bietet, entstehen untypische, einzigartige und verrückte Live Shows, neue Rituale, neue Abläufe, neue Inszenierungen. Unter der Leitidee „Wolfenbütteler Festspiele“ erfüllt Jägermeister renommierten Bands und Künstlern kreative Wünsche. Denn oftmals haben Musikschaffende in Zyklus von Komposition, Produktion, Promotion und Shows kaum noch Raum, um sich ihren kreativen Hirngespinsten von außergewöhnlichen Live-Ereignissen zu widmen. Künstler verschiedener Genres lassen zusammen mit dem Kräuterlikörhersteller aus Wolfenbüttel ihre Show-Träume wahr werden – und für Fans kommt dabei ein Festspiel raus.

Seit 15 Jahren engagiert sich Jägermeister mittlerweile in und um Musik. Mit der Plattform „Wolfenbütteler Festspiele“ geht die Marke nun den evolutionären Schritt vom Abbilder kontemporärer Musik zum Ermöglicher neuartiger Musikereignisse.

Über Jägermeister:
Jägermeister ist die weltweit erfolgreichste Likörmarke und belegt Platz 7 im „Impact“-Ranking der internationalen Premiumspirituosen. Hergestellt und vertrieben wird der Kräuterlikör von der Mast-Jägermeister SE. Alles beginnt 1878 mit der Gründung des Familienunternehmens in Wolfenbüttel. 1934 entwickelt Curt Mast das Geheimrezept für Jägermeister, der bis heute nach dieser geheimen Rezeptur hergestellt wird. Insgesamt 56 verschiedene Kräuter, Blüten, Wurzeln und Früchte geben dem Kräuterlikör seinen unverwechselbaren Geschmack, wobei nur die besten Rohstoffe verarbeitet werden. Erst nach 12-monatiger Fasslagerung und 383 Qualitätskontrollen verlässt eine der weltweit 87,1 Millio-nenverkauften 0,7 Liter Flaschen das Haus. Mittlerweile sind insgesamt rund 600 Mitarbeiter dafür verantwortlich, dass Jägermeister in über 90 Ländern genossen werden kann.

Quelle: Mast-Jägermeister SE | jaegermeister.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link