wein
Halbjahresbericht

Hawesko: Signifikante Ergebnissteigerung im zweiten Quartal 2021

Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG gibt bekannt, dass sich das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns im zweiten Quartal (1. April bis 30. Juni) 2021 deutlich besser als im Vorjahr entwickelt und nach vorläufigen Einschätzungen zwischen € 13,4 Mio. und € 15,4 Mio. liegt (Vorjahreszeitraum: € 9,2 Mio.). Damit wird das Ergebnis für das erste Halbjahr 2021 zwischen € 29 Mio. und 31 Mio. betragen (Vorjahreszeitraum € 13,1 Mio.) und sich damit gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich mehr als verdoppeln.

Der Verlauf des weiteren Geschäftsjahrs ist sehr von der Dauer und Ausgestaltung der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie abhängig, aber auch von der Reaktion der Verbraucherinnen und Verbraucher nach deren Lockerung. Die letzten Monate dieses Jahres haben gezeigt, dass die Entwicklung deutlich anders verläuft, als erwartbar war. Inwieweit sich im Zuge der stattfindenden Lockerungen und des steigenden Impfniveaus die Trends der letzten Monate ändern, ist derzeit noch nicht absehbar. Eine seriöse Prognose der Geschäftsentwicklung für den Rest des Geschäftsjahrs ist vor diesem Hintergrund aktuell noch nicht möglich. Der Vorstand der Weinhandelsgruppe ist zuversichtlich, dass der Hawesko-Konzern im Halbjahresbericht zur Prognose eine Aussage treffen kann.

Eine detaillierte Analyse sowie der Zwischenabschluss werden am 11. August 2021 in dem Halbjahresbericht zum 30. Juni 2021 veröffentlicht.

Quelle: Hawesko Holding AG
Titelbild: ©iStockphoto | eclipse_images

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link