Pixabay Natur
Baumspenden

hassia ruft auch 2020 zur Klimaschutz-Aktion auf

Diesmal spendet die klimaneutrale Marke 15 Cent pro Mehrwegkasten – und zwar für alle hassia-Getränke. Dafür werden neue Bäume in Deutschland gepflanzt.

Mehr Getränke in der Aktion und ein höherer Spendenanteil pro Kasten: Im 13. Jahr ihrer Klimaschutz-Aktion will die Marke hassia gemeinsam mit den hessischen Verbrauchern noch mehr Zukunft pflanzen.

Für jeden Glas- und PET-Mehrwegkasten, der zwischen dem 1. und 30. Oktober 2020 verkauft wird, spendet hassia dem Verein PRIMAKLIMA einen Anteil für neue Bäume zur Aufforstung von Wäldern. „Diese Klimaschutz-Aktion gibt es schon seit 2008 jedes Jahr. 2020 haben wir allerdings zwei Neuerungen eingeführt“, erklärt Markenmanagerin Corinna Fuchs. „Erstmals spendet hassia 15 statt der bisher 10 Cent pro Kasten. Und das gilt diesmal nicht nur für Mineralwasser, sondern für das ganze hassia-Sortiment inklusive der Süßgetränke.“

In den ersten zehn Jahren der Aktion konnte die klimaneutrale Marke schon mehr als 750.000 Euro für rund 1,2 Millionen Bäume weltweit spenden. „2020 sind aus der letzt- jährigen Klimaaktion 45.000 neue Bäume dazugekommen. Diese wurden ausschließlich in Deutschland gepflanzt“, so Corinna Fuchs. Konkret kamen in Sachsen und Niedersachsen auf insgesamt 4,2 Hektar Stieleichen, Traubeneichen, Rotbuchen, Winterlinden, Hainbuchen und Kiefern in die Erde. Pro Jahr können sie 42.000 Tonnen CO 2 aus der Luft filtern. Auch die Bäume aus der diesjährigen Klima-Aktion werden heimische Wälder aufforsten.

Ein umfangreicher Mediaflight macht auf die Klima-Aktion aufmerksam. Dazu gehört auch die Verlosung von 500 Roteichen-Setzlingen auf www.hassia-handelt.de.

Die POS-Maßnahmen für die VkF-Promotion umfassen Zweitplatzierungen mit Dekosäulen, Kastensteckern und Meto-Schildern. Auch eine KIP, bei der über Rubbellose Weiden- einkaufskörbe verlost werden, findet statt. „Gerade erst haben wir die Marke hassia mit einem frischen Relaunch rundum modernisiert und für die Verbraucher noch attraktiver gemacht. Mit der beliebten Klima-Aktion und den Werbemaßnahmen setzen wir nun zusätzliche starke Kaufanreize. Davon profitieren auch unsere Handelspartner“, so Corinna Fuchs.

Weitere Informationen: www.hassia-handelt.de
www.primaklima.org

Über die HassiaGruppe:

Die HassiaGruppe, ein in fünfter Generation geführtes Familienunternehmen, ist mit acht Standorten und 1.400 Mitarbeitern stärkster deutscher Markenanbieter im Bereich der alkoholfreien Getränke in Deutschland.

Zur Gruppe gehören das Stammhaus Hassia Mineralquellen in Bad Vilbel, der Wilhelmsthaler Mineralbrunnen und die Keltereien Rapp’s, Höhl (alle Hessen) und Kumpf (Baden-Württemberg) sowie die Unternehmenstöchter Lichtenauer Mineralquellen (Sachsen), Glashäger Brunnen (Mecklenburg-Vorpommern), Thüringer Waldquell Mineralbrunnen (Thüringen) und seit Ende 2017 die BIONADE GmbH (Bayern).

Das Unternehmen versteht sich als klassischer Markenartikler, der unterschiedliche Mineralwässer und alkoholfreie Erfrischungsgetränke in den oberen Preisklassen anbietet. Zum Selbstverständnis gehört ein umfangreiches Qualitätsmanagement von der Quelle bis in die Flasche. Quellenschutz, modernste Technik und engagierte Mitarbeiter sind die Garanten dieser Qualitätssicherung. Nachhaltiges Handeln und Verantwortung für Mensch, Umwelt und Natur sind die Grundlagen der Hassia-Unternehmens-philosophie. So stellte die HassiaGruppe bereits 2015 auf Ökostrom aus deutschen Wasserkraftwerken um. Mit Hilfe der Hassia Klima-Aktion konnten weltweit 1,26 Millionen Bäume gepflanzt werden. Als erster Standort innerhalb der HassiaGruppe wurde der Standort in Bad Vilbel 2016 als ökologisch und sozial nachhaltiges Unternehmen vom SGS Institut Fresenius zertifiziert. Eine hochmoderne Glasabfüllanlage hilft aktuell dabei 25 Prozent Strom und 20 Prozent Wasser einzusparen sowie die Reduzierung des CO 2 -Verbrauches um 50 Prozent innerhalb von fünf Jahren oder auch die Erhöhung der Recyclingquote von Reststoffen auf 97 Prozent führten u.a. dazu, dass die Marke hassia klimaneutral gestellt werden konnte. Der gesamte Standort Hassia Mineralquellen in Bad Vilbel als klimaneutraler Betrieb folgt 2020. Ein umfangreiches soziales Engagement in Kultur, Bildung und Sport rundet das Unternehmensprofil ab.

Quelle: Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG
Bildquelle: Pixabay

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link