Voelkel Haferdrink Glasflasche
Neues Marktsegment

Haferdrink aus der Mehrwegflasche

Mit seinem Haferdrink erschließt Voelkel ein ganz neues Marktsegment und bedient eine bislang nicht erfüllte Nachfrage des Marktes: Denn die von Natur aus vegane und laktosefreie Alternative zu Milch wird beim Demeter-Pionier aus dem niedersächsischen Wendland ganz bewusst in der 0,75-lGlasmehrwegflasche abgefüllt.

Für seinen mild-cremig schmeckenden Haferdrink verarbeitet der Bio-Pionier nur glutenfreien Bio-Vollkornhafer einer heimischen Mühle, Sonnenblumenöl und eine Prise Meersalz. Vollkornhafer ist besonders nähr- und ballaststoffreich und enthält wesentlich mehr Mineralstoffe als zum Beispiel Weizen oder Roggen. Für ein möglichst ursprüngliches Genusserlebnis verzichtet die Naturkostsafterei bei ihrem Haferdrink vollständig auf den Zusatz von Zucker. Eine feine Süße wird auf natürlichem Weg durch Fermentation erreicht.

„Immer mehr Menschen verzichten in ihrer Ernährung auf Kuhmilch. Sei es aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen, oder auch, um das Klima zu schonen“, erklärt Jurek Voelkel, in der Geschäftsführung des Bio-Pioniers für Marketing und Vertrieb zuständig. „Mit dem Haferdrink können wir ihnen eine wirklich gut schmeckende Alternative bieten. Und das endlich auch in der nachhaltigen Mehrwegflasche. Wir haben über achtzig Jahre Erfahrung darin, das Beste aus Obst und Gemüse zu gewinnen. Ein Getreidesaft ist da eine nur natürliche Erweiterung unseres Portfolios.“

Voelkel Haferdrink, 0,75 l, UVP 1,99 €
Voelkel ist im Biofachhandel, in ausgewählten Supermärkten und Onlineshops erhältlich.

Hintergrund zu Voelkel – die Naturkostsafterei

Der Name Voelkel steht seit über 85 Jahren für traditionell hergestellte Frucht- und Gemüsesäfte, Fruchtsaftvariationen und Erfrischungsgetränke in Demeter- und Bio-Qualität. Das Sortiment umfasst über 200 Produkte und reicht von Muttersäften bis hin zu Smoothies. Noch heute ist die Bio-Kelterei aus dem Wendland mit rund 300 MitarbeiterInnen in Familienhand. Neben Seniorchef Stefan Voelkel haben auch seine vier Söhne in der Naturkostsafterei ihre Berufung gefunden und arbeiten im Unternehmen. Jurek, Boris und Jacob Voelkel sind außerdem gemeinsam mit dem kaufmännischen Leiter Christian Harder in der Geschäftsführung tätig. 2011 hat sich die Familie Voelkel dazu entschieden, das Unternehmen in eine Stiftung zu überführen, deren oberstes Ziel die Förderung einer ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit ist. 90 Prozent des Gewinns fließen jährlich zurück in das Unternehmen. Die verbleibenden 10 Prozent gehen an gemeinwohlorientierte Projekte. Voelkel engagiert sich dabei besonders für den Erhalt der Artenvielfalt, unter anderem für die ökologische Saatgutzüchtung und den Anbau samenfester Gemüsesorten. 2020 wird sich das Unternehmen erstmals nach den Kriterien der Gemeinwohlökonomie bilanzieren lassen.

Quelle/Bildquelle: Voelkel GmbH

 

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link