SALITOS TEQUILA MOJITO CERVEZA

Glyphosat-Analyse: SALITOS mit einwandfreiem Ergebnis

In einem Test des Umweltinstituts München wurden in insgesamt 14 bekannten deutschen Biermarken Rückstände des Pestizids Glyphosat gefunden. SALITOS hat seine Produkte TEQUILA, MOJITO und CERVEZA im Anschluss darauf ebenfalls ausgiebigen Tests unterzogen. Das Ergebnis: Alle Produkte weisen nur sehr geringe Werte auf und liegen damit deutlich unter denen der anderen großen Marken. Durch die freiwilligen Tests sorgt SALITOS bei seinen Produkten für mehr Transparenz und Aufklärung der Konsumenten.

Während die Befunde in den 14 Biermarken von 0,46 Mikrogramm pro Liter (µg/l) bis 29,74 μg/l reichen, liegen die Werte in den SALITOS-Produkten bei unter 0,50 μg/l (TEQUILA und MOJITO) sowie bei 1,9 μg/l (CERVEZA). Einen Grenzwert für Bier gibt es nicht. Der gesetzliche Grenzwert für Trinkwasser liegt bei 0,1 μg/l.

Alle in den Biermarken enthaltenen Werte sind generell als gesundheitlich unbedenklich einzustufen, das zeigen unzählige Studien. Auch das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stuft die in Lebensmitteln nachgewiesenen Spuren wie andere europäische und internationale Institute als gesundheitlich unbedenklich ein – nachzulesen auch in der Stellungnahme des BfR zu diesem Thema.

Glyophosat ist ein zugelassener Wirkstoff in Pflanzenschutzmitteln und gleichzeitig der mit Abstand am häufigsten eingesetzte Pestizidwirkstoff in Deutschland. Rund 5.400 Tonnen werden deutschlandweit jährlich eingesetzt. Beim Anbau von Getreide zu Brauzwecken ist der Glyphosat-Einsatz nicht zugelassen. „Gleichwohl kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Glyphosat-Rückstände auch in Braugetreide oder Braumalz nachweisen lassen, da diese entweder durch Abdrift von zulässigen Anwendungen auf benachbarten landwirtschaftlichen Flächen oder den im Ausland bei Braugetreide teilweise zulässigen Einsatz von glyphosathaltigen Produkten verursacht sein können. Da die deutsche Landwirtschaft allein nicht in der Lage ist, den Braugerstenbedarf der deutschen Brauereien zu decken, werden ca. 50 Prozent des hierzulande verwendeten Braugetreides bzw. Braumalzes aus dem Ausland, vor allem Frankreich und Dänemark, importiert“, heißt es dazu in einer Stellungnahme des Deutschen Brauer-Bundes e.V. zu diesem Thema.

Die Testergebnisse der 14 Biere sowie der SALITOS-Produkte (in absteigender Reihenfolge):

  • Hasseröder Pils: 29,74 μg/l
  • Jever Pils: 23,04 μg/l
  • Warsteiner Pils: 20,73 μg/l
  • Radeberger Pilsner: 12,01 μg/l
  • Veltins Pilsener: 5,78 μg/l
  • Oettinger Pils: 3,86 μg/l
  • König Pilsener: 3,35 μg/l
  • Krombacher Pils: 2,99 μg/l
  • Erdinger Weißbier: 2,92 μg/
  • SALITOS CERVEZA: 1,9 μg/l
  • Paulaner Weißbier: 0,66 μg/l
  • Bitburger Pils: 0,55 μg/l
  • Beck’s Pils: 0,50 μg/l
  • SALITOS MOJITO: <0,50 μg/l
  • SALITOS TEQUILA: <0,50 μg/l
  • Franziskaner Weißbier: 0,49 μg/l
  • Augustiner Helles: 0,46 μg/l

Weitere Informationen zu SALITOS gibt es unter www.salitos.com und uner www.facebook.com/salitosbeer.

Quelle: MBG International Premium Brands GmbH | mbgglobal.net

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link