global cider forum
17./18. November (Online)

Global Cider Forum 2021: Internationale Fachkonferenz zum Cider-Markt, Produkten und Trends

Cider wächst weltweit stärker als andere Segmente des Markts für alkoholische Getränke und wird dabei mehr und mehr zu einem weltweit konsumierten Produkt. Das Global Cider Forum 2021, zu dem der europäische Dachverband der Cider- und Fruchtweinhersteller AICV Hersteller, Zulieferer und alle anderen am Thema Cider und Fruchtwein Interessierten einlädt, befasst sich mit unterschiedlichen Aspekten dieses Trends.

Nachdem die Veranstaltung 2020 Corona bedingt ausfallen musste, findet das vierte Global Cider Forum in diesem Jahr als Online-Ausgabe statt. Die internationale Fachkonferenz ist aufgeteilt in zwei halbtägige Online-Sessions:

Session 1: „Cider across the globe – moving up in times of crisis“
Mittwoch, 17. November 2021, 13.30 bis 16.30 Uhr

Die Vorträge in dieser Session beleuchten die Situation und Perspektiven des internationalen Cider-Markts in Post-Covid-Zeiten, befassen sich mit den Wachstumsmärkten für Cider und neuen Wegen der Verbraucheransprache. Kevin Baker, Head of Beer & Cider Research beim Marktforschungsinstitut Global Data, stellt Entwicklungen im weltweiten Cider- und Fruchtweinmarkts vor (sein Vortrag ist geplant für: 13.45 bis 14.15 Uhr).

Session 2: „Raising the bar to become more sustainable, seductive and available“
Donnerstag, 18. November 2021, 13.30 bis 16.30 Uhr

In dieser Session geht es unter anderem um Verbrauchertrends in Bezug auf Nachhaltigkeit und eine klimafreundliche Lebensmittelauswahl sowie um Trends bei den Geschmacks-erwartungen. Weitere Themen sind die Hürden, die der Brexit für Unternehmen mit sich bringt und neue Chancen für die Branche durch e-commerce.

Der Veranstalter gibt die Referent/innen in den kommenden Wochen bekannt.

Anmeldung zu Veranstaltung und weitere Informationen unter:
https://aicv.org/en/news/global-cider-forum-2021-virtual-conference-registration-open

Den Einwahllink in die Konferenz erhalten die Teilnehmer/innen circa 24 Stunden vor Beginn per E-Mail.

global cider forum team

Das Global Cider Forum 2021 im Überblick (Umsetzung online)

  • Termin: Internationale Fachkonferenz am Mittwoch, 17. November 2021, 13.30 bis 16.30 Uhr (Session 1) und Donnerstag, 18. November 2021, 13.30 bis 16.30 Uhr (Session 2)
  • Zielgruppe: Hersteller, Zulieferer, Forschung, Marketing, Vertrieb und andere am Thema Cider interessierte Fachleute
  • Teilnahmegebühr: 140 Euro für beide Sessions zusammen (für Mitglieder des AICV bzw. der nationalen Mitgliedsverbände: 90 Euro).
  • Veranstalter: AICV European Cider and Fruit Wine Association (www.aicv.org)
  • Anmeldung und weitere Informationen unter: https://aicv.org/en/news/global-cider-forum-2021-virtual-conference-registration-open

Der Verband der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie e.V. (VdFw)

Der VdFw (www.fruchtwein.org) ist auf nationaler und internationaler Ebene die zentrale Interessenvertretung der Hersteller von Apfelwein, Fruchtwein, Fruchtschaumwein und fruchtweinhaltigen Getränken in Deutschland. Darüber hinaus informiert der 1968 gegründete Verband mit Sitz in Bonn seine Mitglieder in allen aktuellen Fragen. In seiner Ausschussarbeit befasst er sich insbesondere mit wissenschaftlich-technischen, lebensmittel- und wettbewerbsrechtlichen sowie internationalen Themenstellungen. Der VdFw hat heute 31 Direktmitglieder und 108 weitere Mitgliedsbetriebe, die über die VdFw-Landesverbände Hessen, Bayern und Sachsen angeschlossen sind. Der VdFw ist Mitglied der European Cider and Fruit Wine Association (AICV), Brüssel, der EU-Organisation der Hersteller von Obst- und Fruchtwein, Cider, Cidre, Fruchtschaumwein und daraus hergestellten Erzeugnissen (www.aicv.org).

Quelle/Bildquelle: Verband der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie e.V. (VdFw)

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link