GIN 27 Woodfire
Glüh-Gin

GIN 27 WOODFIRE: Neues Heißgetränk aus Appenzell

Die Appenzeller Alpenbitter AG erweitert ihr Sortiment rund um den vielfach prämierten GIN 27 und veröffentlicht einen neuen Glüh-Gin: GIN 27 WOODFIRE. Der neueste Spross der GIN 27-Familie wird auf Basis des beliebten GIN 27 hergestellt und um Holunder und handgepflückte Tannentriebe aus dem firmeneigenen Wald ergänzt. Klassische Wintergewürze wie Orange, Ingwer, Zimt und Anis runden das Ginrezept ab.

„Der GIN 27 WOODFIRE entspricht der Philosophie unseres Familienunternehmens: Qualität, Natur und Bodenständigkeit sowie die enge Verbindung mit dem Appenzellerland. Wie die beiden Gründer pflegen auch wir die Brenntradition mit großer Sorgfalt. Der GIN 27 WOODFIRE ist daher geprägt vom uralten Kräuterwissen unseres Familienunternehmens. Er ist bernsteinfarben und bietet ein schönes, harmonisches und abgerundetes Geschmackerlebnis“, erklärt Pascal Loepfe-Brügger, Geschäftsführer der Appenzeller Alpenbitter AG. „Unser Familienbetrieb ist am Puls der Zeit, mit Innovationen wie zum Beispiel dem GIN 27 WOODFIRE.“

Ob an einem gemütlichen Winterabend, bei einem privaten Wintergrillfest oder auf dem Weihnachtsmarkt, der GIN 27 WOODFIRE wird mit siedendem Wasser aufgegossen und lässt sich dadurch im Handumdrehen zubereiten. Wie auch die weiteren Gins der GIN 27-Familie präsentiert sich der Glühgin in der Flasche im Scherenschnitt-Design, welches mit dem Swiss Packaging Award 2018 ausgezeichnet wurde.

Der GIN 27 WOODFIRE ist ab sofort im gut sortierten Getränke- und Fachhandel erhältlich: GIN 27 WOODFIRE, 35,0% vol., 0,70 Ltr., UVP 33,99 €.

Über das Bremer Spirituosen Contor

Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 110 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. In den Jahren 2014, 2016, 2017 und 2018 wurde das Bremer Spirituosen Contor beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb (ISW) für seine Exklusivmarken als „Importeur des Jahres“ ausgezeichnet.
Weitere Informationen zum Bremer Spirituosen Contor unter www.bremerspirituosencontor.de

Facebook: @BremerSpirituosenContor
Instagram: @bremerspirituosencontor

Über die Appenzeller Alpenbitter AG

Im Jahr 1902 legten die beiden Appenzeller Emil Ebneter und Beat Kölbener den Grundstein für die Appenzeller Alpenbitter AG. Sie entwickelten ein Naturprodukt von hervorragender Qualität und unvergleichlichem Aroma: den Appenzeller Alpenbitter mit 42 auserlesenen Kräutern. Der beliebteste Bitter der Schweiz wurde damals sogar von Ärzten als Heilmittel empfohlen. Natur, Brauchtum und Tradition gehören zum Kern der Marke Appenzeller Alpenbitter. Der Appenzeller Alpenbitter ist nach wie vor die wichtigste Marke des Appenzeller Traditionsunternehmens. Der Familienbetrieb produziert unter Einhaltung der Qualitätsnorm FSSC 22000 weitere Spitzenprodukte wie den GIN 27 und ist Partner des Programms Schweizer Ethanol. Markenvertretungen für die Schweiz runden das Sortiment ab. Als Arbeitgeberin im bevölkerungsmässig kleinsten Kanton der Schweiz beschäftigt die Appenzeller Alpenbitter AG rund 40 Mitarbeitende. Im Sommer 2021 eröffnete die Appenzeller Alpenbitter AG die «Kräuterwelt». Der neue Betriebsrundgang kombiniert auf gelungene Art und Weise Wissensvermittlung rund um die 42 Kräuter und die Appenzeller Brenntradition mit Erlebnis, Spannung und Unterhaltung.

Quelle/Bildquelle: Bremer Spirituosen Contor GmbH