Gerolsteiner: Erstmals zwölf WeinPlaces ausgezeichnet

Wein ist Lifestyle. Gleichgültig ob Anfänger oder Profi, ob Großstadt oder Provinz, über die Freude am Wein definiert sich ein neues, trendiges Lebensgefühl, das vor allem für eines steht: das einfach gute Leben. Ein gutes Glas Wein findet man heute in Vinotheken, Weinbars und Weinlounges. Der Mineralbrunnen Gerolsteiner zeichnet erstmals zwölf Plätze aus ganz Deutschland mit dem Prädikat Gerolsteiner WeinPlaces aus. Das sind außerge­wöhnlich gastliche und weinkompetente Orte, die man jedem Weinlieb­haber von ganzem Herzen empfehlen kann.

Von München bis Lütjensee, von Berlin bis Wiesbaden – die ausgezeichneten Plätze sind durch ihre Inhabern und Mitarbeitern von höchster Individualität ge­prägt und doch stehen sie übergeordnet alle für „ihr“ Thema: die ultimative Leidenschaft für Wein. Dies kommt vor allem dem Gast zugute. Der Weingenuss ist garantiert, egal ob man einfach nur ein Glas genießt oder einen ganzen Abend in das Thema eintauchen möchte.

„Mit unserem WeinPlaces-Projekt möchten wir bei Gerolsteiner eine zeitgemäße, leicht zugängliche Weingastronomie dauerhaft unterstützen und setzen uns dafür ein, diese engagierten Unternehmer beim Verbraucher bekannter machen. Dabei liegt uns besonders die Langfristigkeit am Herzen. Die Gruppe soll moderat wachsen. Jedes Jahr wird die Jury neue WeinPlaces ausfindig machen, begutachten und auszeichnen“, so Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gerolsteiner Brunnen.

Der für sein Engagement in Sachen Wein bekannte Mineralbrunnen Gerolsteiner hat in den vergangenen Monaten eine ausgesprochen hochkarätige und gastronomiekompetente Jury gebeten, sich im Land gründlich umzusehen. Sebastian Bordthäuser, Christina Fischer, Alexander Kohnen, Stuart Pigott, Reinhard Löwenstein und Axel Dahm hatten die Aufgabe, Plätze zu finden, wo Wein mit besonderer Hingabe gelebt wird. Es galt, Vinotheken, Weinbars und Weinlounges zu entdecken, in denen engagierte Persönlichkeiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihr Wissen und ihre Begeisterung für die Weinkultur besonders gekonnt und verständlich vermitteln und mit Leidenschaft weitergeben.

Nach ebenso profunden wie genussvollen Recherchen hat die Jury entschieden, und die ersten zwölf Gerolsteiner WeinPlaces stehen fest:
Dresden | WEIN|KULTUR|BAR – Silvio Nitzsche
Berlin | Weinstein – Roy Metzdorf
Hamburg | Kleines Jacob – Dominik Kirchhoff und Lars Mählmann
Lütjensee | Fischerklause – Gerhard Retter
Düsseldorf | D’Vine – Antonio Askitis und Christoph Suhre
Bochum | Livingroom – Seran Bahtijari und Lukas Rüger
Bochum | Heimat – Mirko Wuttig und Thomas Niggemann
Köln | Wein am Rhein – Melanie Panitzke
Frankfurt | Heimat – Oliver Donnecker
Wiesbaden | Balthasar Ress Weinbar – C. Ress, N. Baumgärtner, C. Diepenbrock
München | Geisel’s Vinothek – Familie Geisel und Robert Zeller
Würzburg | Reisers Weinbar – Bernhard Reiser

Den nächsten WeinPlace finden Weinfreunde unter www.weinplaces.de. Mit dieser weinaffinen Website macht Gerolsteiner das Weinleben mit einer Vielzahl an Themen rund um den Wein – von praktischen Tipps, über Rezepte bis hin zu reizvollen Weinterminen – noch spannender.

Quelle: Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG | gerolsteiner.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link