Gerolsteiner Brunnen Produktion

Gerolsteiner Brunnen bleibt auf Wachstumskurs

Der Wachstumskurs des Gerolsteiner Brunnen setzt sich fort: Auch in den ersten sieben Monaten 2014 verzeichnete das Unternehmen eine positive Geschäftsentwicklung. Der Gesamt-Nettowarenumsatz betrug per Juli 141,7 Mio. Euro. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung um 6,2 Prozent. Auch der Gesamtabsatz an Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken konnte erhöht werden und stieg um 4,2 Prozent auf 3,9 Mio. Hektoliter. Der Mineralbrunnen stärkt damit seine führende Position im gehobenen Preissegment ab 0,40 € pro Liter im Segment der kohlensäurehaltigen Mineralwässer und erreicht einen Marktanteil von 18,6 Prozent (Nielsen, per Juli 2014).

„Auch wenn Mineralwasser längst ein Ganzjahresprodukt ist, haben die Schönwetterperiode im Frühjahr und die Fußball-Weltmeisterschaft die Nachfrage im laufenden Geschäftsjahr noch einmal beflügelt“, sagt Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG. „Der wenig sommerliche August wird die Ganzjahresbilanz hingegen wieder dämpfen.“

Gerolsteiner Plus neu auf dem Markt eingeführt
Während der Mineralwasser-Absatz in den ersten sieben Monaten insgesamt um 4,4 Prozent gesteigert werden konnte, beträgt das Plus bei Gerolsteiner Naturell 17,2 Prozent. „Das bestätigt die Tendenz, dass Verbraucher zunehmend stille Wässer nachfragen“, so Dahm. Positiv haben sich für Gerolsteiner auch die Zuwachsraten für die 1,0-Liter-Glas-Mehrwegflasche (+38,5%) entwickelt.

Sein Sortiment an Erfrischungsgetränken auf Mineralwasserbasis hat der Mineralbrunnen 2014 um die Range Gerolsteiner Plus in den Geschmacksrichtungen Limette, Grapefruit und Blutorange erfolgreich erweitert. Zur Fußball-WM wurde außerdem das Saisonprodukt Gerolsteiner Samba 2014 auf dem Markt eingeführt und vom Verbraucher rege nachgefragt.

Internationales Geschäft stabil
Stabil verlief in den ersten sieben Monaten 2014 das internationale Geschäft: Gerolsteiner konnte seine Position als weltweite Nummer eins unter den Mineralwässern mit Kohlensäure halten. Angetrieben war der Export insbesondere vom Geschäft in den Benelux-Staaten und den USA. Das Marktumfeld in Japan hat sich aufgrund eines intensiven Wettbewerbs durch Nachahmer herausfordernder entwickelt, während sich der Absatz in den übrigen asiatischen Märkten positiv gestaltet.

Quelle: Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG | gerolsteiner.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link