Senatsbock 6er
Senatsbock-Auftakt

Gemeinschaft trotz Abstand: Der Senatsbock 2021 feiert die Biertradition Hamburgs

Gerade in Zeiten des Abstands ist der Zusammenhalt wichtig. Genau deshalb freuen wir uns, dass der Senatsbock auch 2021 ein Zeichen setzt für Gemeinschaft und die Kraft der Tradition.

Denn der feierliche Senatsbock-Auftakt findet statt! Am 29.01.2021 präsentieren wir die digitale Bierverkostung als Facebook-Live-Event aus dem Hamburger ÜberQuell. Moderiert wird die Show von Markus und Raffi, dem Erfolgsteam der Lingener Bierkultur. Wer die Show live verfolgen möchte, kann die sechs starken Senatsbock-Varianten ab sofort online bestellen.

„Beim Hamburger Senatsbock handelt es sich um eine Zusammenarbeit von acht Brauereien aus einer Stadt. Dies ist meines Wissens nach einzigartig in Deutschland, wenn nicht in der Welt“, sagt Philip Kreutzer (37), Gründungsmitglied des Senatsbock e. V. „In einer Stadt wie Hamburg, die eine so großartige und bewegte Biergeschichte hat wie kaum eine andere in Deutschland, muss diese Tradition unbedingt bewahrt werden.“ Für ihn und seine Vereinsmitstreiter und -mitstreiterinnen steht fest: Beim Senatsbock geht es nicht nur ums Bier. Es geht um den Zusammenhalt und die Würdigung eines Handwerks, das Hamburgs Geschichte entscheidend geprägt hat.

Denn es war das Brauwesen, das diese Stadt im Mittelalter reich machte. Das Hamburger Bier war Exportgut, ein Markenname, es stand für Qualität und Geschmack. Hamburg galt als das Brauhaus der Hanse. Die Anzahl der Brauereien schwand im Laufe der Jahrhunderte, doch die starke Brauereigeschichte hat ihre Spuren hinterlassen, die bis heute in dieser Stadt spürbar sind. Den Senatsbock zum Beispiel. „Dieses Getränk ist zum menschlichen Genuss geeignet.“ Winterzeit ist Bockbierzeit. Oder wie es ab Mitte der 50er- bis weit in die 70er-Jahre in Hamburg hieß: „Die Krüge hoch, die Kehlen weit, es ist wieder Senatsbockzeit.“ Der Senatsbock sollte die Hamburger in der kalten Jahreszeit mit seinen intensiven Aromen und hohem Alkoholgehalt wärmen. Eingebraut wurde er im Herbst – und zwar gemeinschaftlich von insgesamt fünf Hamburger Brauereien: der Holsten-, Bavaria- (Astra), Bill-, Winderhuder- und Elbschloss-Brauerei. Zu Beginn des folgenden Jahres wurde der Senatsbock dann feierlich mit den Worten „Dieses Getränk ist zum menschlichen Genuss geeignet“ angestochen. Mit Zylinder und jeder Menge Feierei. Die Senatsbockzeit läutete die fünfte Jahreszeit an der Elbe ein. Was für eine schöne und schmackhafte Tradition, ganz hanseatisch bestimmt von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung. Eine, die es zu pflegen gilt, denn eigentlich gehört sie zu Hamburg wie das Oktoberfest zu München.

Gemeinschaft und Vielfalt, Tradition und Hamburg

Es ist den Brauern von Blockbräu, dem Brauhaus Joh. Albrecht, der Gröninger Privatbrauerei, der Kehrwieder Kreativbrauerei und Ratsherrn zu verdanken, dass diese be- merkenswerte Brautradition nicht im Orkus der Biergeschichte verloren gegangen ist. Sie waren es, die 2015 die Legende wiederbelebten und sie in die Moderne überführten. Fast zwei Jahre lang hatten sie an einer neuen Rezeptur für den Senatsbock getüftelt. Fünf Malze legten sie unter anderem fest, diese sollten fester Bestandteil der Biere sein. Innerhalb dieses Rahmens durfte jede Brauerei ihren eigenen Bock kreieren. Der Senatsbock 2015 ist ein Kind seiner Zeit: Im Zeichen der erstarkenden Craft Beer-Bewegung steht er für Gemeinschaft und Vielfalt, für Tradition und Hamburg.

Mit der Anzahl der Hamburger Brauereien in den vergangenen Jahren wuchs auch die der teilnehmenden Senatsbock-Brauereien. 2018 konnte unser Verein mit dem Wildwuchs Brauwerk, der Landgang Brauerei und den ÜberQuell Brauwerkstätten drei weitere Mitstreiter für die Erhaltung der bockigen Brautradition im Norden gewinnen. Sie alle brauen, basierend auf einer Rezeptur, insgesamt sechs verschiedene Böcke.

2021 findet der Anstich digital statt – moderiert von Markus und Raffi, bekannt aus der Lingener Bierprobe

„Die Brauer aller Brauereien arbeiten Hand in Hand mit denselben Zielen: eine jahrzehntelange Tradition zu entstauben und fortzuführen und dabei tolle, hochwertige Doppelbockbiere zu brauen.“ Philip Kreutzer begleitet den Senatsbockverein seit seiner Gründung. Er weiß, wie viel Leidenschaft in dieses Projekt fließt. Umso wichtiger ist es ihm und und dem gesamten Verein, dass auch in diesem Jahr die Senatsbocksaison feierlich begonnen wird: In Form einer digitalen Bierprobe mit den Shootingstars der virtuellen Bierevent-Szene Markus und Raffi von der Lingener Bierprobe. Über die berichtete jüngst sogar der Podcast „Fest & Flauschig“. Für unseren Senatsbock also eine standesgemäße Gesellschaft.

Am 29.01.2021 ab 20.15 Uhr läuten die Beiden live aus den ÜberQuell Brauwerkstätten die fünfte Jahreszeit ein. Die jeweiligen Braumeister werden natürlich auch vor Ort sein und im Facebook-Live-Stream ihre Senatsbock-Variante vorstellen. Wir freuen uns auf viele Zuschauer, die mit uns zusammen die bockige Vielfalt genießen und erkunden. Ab sofort können Bierfans alle sechs Senatsböcke im praktischen Sixpack zum Preis von 18,90 € je Pack online ordern.

Achtung: Der Verkauf der Senatsböcke für die Teilnahme an der Show erfolgt nur online unter www.shop.posthalterei-lingen.de/bierprobe/111/senatsbock-2021-die-digitale-show. Erst ab dem 01.02.2021 sind die Biere zusätzlich auch im Craft Beer Store Hamburg erhältlich.

Der Senatsbock 2021: Die Böcke im Überblick

  • Ratsherrn: Der Ratsherrn-Senatsbock wird ein Cuvée aus dem frisch eingebrauten Senatsbock und den holzfassgereiften Senatsböcken der vergangenen Jahre sein. Ein aromatisch komplexes Bier mit 7,7% vol.
  • Kehrwieder Kreativbrauerei: Der Kehrwieder-Senatsbock 2021 ist quasi die flüssige Form der derzeitigen Lieblingsschokolade von Chefin Julia. Ein dunkler Doppelbock mit Aromen von Karamell, Zartbitter-Schokolade und Salz.
  • Wildwuchs Brauwerk: Hamburgs erste Bio-Brauerei serviert einen aromatischen dunklen Bock, der geschmacklich an Pumpernickel, zarte Vanille und schwarze Schokolade erinnert.
  • ÜberQuell Brauwerkstätten: Als Hommage an die Handelsstadt Hamburg kreiert ÜberQuell ein Bockbier mit feinen Kakaonibs aus Südamerika und feurigen Habaneros. Mit 8,0%vol die stärkste unter den diesjährigen Bockvarianten.
  • Landgang Brauerei: Mit ihrem kalt gehopften dunklen Senatsbock fielen die Landgänger 2020 aus dem Raster – und ergatterten damit den Titel „Bier des Jahres“ bei den Meininger Craft Beer Awards. 2021 bleiben sich die Deerns und Jungs treu: Sie präsentieren ein mit Cascadian eingebrautes Dark Ale mit Aromen von Schokolade, roten Beeren und Zitrusfrüchten.
  • Blockbräu: Wie in den vergangenen Jahren schmeißen Blockbräu, das Brauhaus Joh. Albrecht und die Gröninger Privatbrauerei ihr Know-how in einen Kessel und präsentieren einen Senatsbock mit Röstaromen von Zartbitterschokolade und Espresso, feiner Säure und angenehmer Bitterkeit.

Senatsbock 2021 – die Fakten im Überblick

  • Digitale Senatsbock-Verkostung. Die Live-Show mit Markus und Raffi: 29.01.2020,20:15 Uhr über Facebook Live. Mehr Informationen auf Facebook unter www.facebook.com/ events/866527957483090/
  • Das 6er-Pack Senatsbock 2021 für die Teilnahme an der Show ist nur online erhältlich unter www.shop.posthalterei-lingen.de/bierprobe/111/senatsbock-2021-die-digitale- show, Preis: 18,90 € zzgl. Versandkosten
  • Ab dem 1.02.2021 ist der Sechserpack zusätzlich erhältlich im Craft Beer Store, Lagerstraße 30a, Hamburg
Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link