glühwein
Heißgetränke

Fruchtglühwein verzeichnet kräftiges Wachstum

Spezialitäten wie Fruchtglühwein, Apfelglühwein oder Fruchtpunsch gehören heute fest ins Getränkesortiment des Handels und dürfen auch auf Weihnachtsmärkten nicht fehlen. Anders als Glühwein werden sie aus Apfel- bzw. Fruchtwein, also nicht aus (Trauben-)Wein hergestellt. Obwohl der letzte Winter, was die Temperaturen betrifft, nahezu komplett ausgefallen ist, konnten die apfel- und fruchtweinbasierten Saisonspezialitäten wieder zulegen.

Nach Angaben des Verbands der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie (VdFw) stieg der Inlandsabsatz 2021 von 6,8 Millionen Liter auf 9,4 Millionen Liter und kehrte damit auf das Vor-Corona-Niveau aus dem Jahr 2019 zurück. 2020 hatte das Segment die Auswirkungen des Lockdowns deutlich zu spüren bekommen. 2021 brachte eine vorsichtige Rückkehr zur Normalität: Die ersten Weihnachtsmärkte fanden mit den entsprechenden Einschränkungen wieder statt. Auch im Handel wurden die Saisonspezialitäten wieder stärker nachgefragt.

„Die Apfel- und Fruchtweinbranche freut sich 2022 auf eine weitere gute Saison für Fruchtglühwein, Punsch und Co.“, resümiert VdFw-Geschäftsführer Klaus Heitlinger. „Inzwischen haben sich im privaten Umfeld wie auch in der Gastronomie und bei Veranstaltungen Abläufe und Maßnahmen etabliert, die es erlauben, auch auf eine veränderte Corona-Lage flexibel zu reagieren. Wir gehen daher davon aus, dass Märkte und gemeinsames Feiern mit der erforderlichen Umsicht möglich sein werden und auch Advents- und Weihnachtsfeiern in der Gastronomie wie privat wieder in größerem Umfang stattfinden.“

Beliebteste Sorten sind nach wie vor Kirschglühwein, Heidelbeerglühwein und Apfelglühwein. Auch Holunder-, Schlehen- und Beerenglühwein zählen zu den Klassikern. Hinzu kommen neue Produkte zum Beispiel mit Chili oder Ingwer. Viele Hersteller bieten Apfel- und Fruchtglühweine in Bio-Qualität. Bei einigen Marken spielt traditionell auch die Betonung der Herkunft aus einer bestimmten Region eine wichtige Rolle.

Der Verband der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie e.V. (VdFw)

Der VdFw (www.fruchtwein.org) ist auf nationaler und internationaler Ebene die zentrale Interessenvertretung der Hersteller von Apfelwein, Fruchtwein, Fruchtschaumwein und fruchtweinhaltigen Getränken in Deutschland. Darüber hinaus informiert der 1968 gegründete Verband mit Sitz in Bonn seine Mitglieder in allen aktuellen Fragen. In seiner Ausschussarbeit befasst er sich insbesondere mit wissenschaftlich-technischen, lebensmittel- und wettbewerbsrechtlichen sowie internationalen Themenstellungen.

Der VdFw hat heute 33 Direktmitglieder und 105 weitere Apfel-/Fruchtwein herstellende Mitgliedsbetriebe, die über die VdFw-Landesverbände Hessen, Bayern und Sachsen angeschlossen sind. Der VdFw ist Mitglied der European Cider and Fruit Wine Association (AICV), Brüssel, der EU-Organisation der Hersteller von Obst- und Fruchtwein, Cider, Cidre, Fruchtschaumwein und daraus hergestellten Erzeugnissen (www.aicv.org).

Quelle/Bildquelle: Verband der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie e.V. (VdFw)

Neueste Meldungen

logo mineralbrunnen ueberkingen teinach
logo mineralbrunnen ueberkingen teinach
Alle News