fritz-spritz: Schorlen unter sich – neues fritz Bio-Saftschorlen-Sortiment

Fruchtiger Start in den Herbst: Im Oktober erweitert fritz-kola sein Sortiment um natürliche Bio-Saftschorlen. Zwei neue Sorten werden dann in der fritz-Familie begrüßt: fritz-spritz Bio-Rhabarbersaftschorle und fritz-spritz Bio-Traubensaftschorle. Die beliebte fritz limo Apfelsaftschorle wird auf Bio-Qualität umgestellt und erhält ebenfalls den neuen, typisch-einprägsamen Namen: fritz-spritz – damit sind ab sofort die Schorlen unter sich.

Alle fritz-spritz Sorten bestehen aus Bio-Direktsaft, der Geschmack variiert je nach Ernte. Erhältlich sein werden die neuen Produkte in der Gastronomie und im (Bio-)Handel. Hier tanzt keiner aus der Reihe: Das gesamte fritz-Sortiment und die neuen Sorten sind vegan.

Für den großen Durst gibt es die fritz-spritz Bio-Apfelsaftschorle auch in der Halbliter-Glasmehrwegflasche, die zwei neuen Sorten werden in 0,2 l und 0,33 l verfügbar sein.

fritz hat noch eine weitere Neuigkeit im Gepäck: Im Laufe der Jahre hat fritz sein Sortiment stetig erweitert und neben der bekannten fritz-kola eine Reihe an Limonaden im Markt eingeführt. Mit Hinblick auf die Vielfalt und auf kommende Projekte wurde es Zeit für eine neue Klammer. Seit Anfang September heißt das Hamburger Unternehmen daher nun fritz-kulturgüter GmbH. Die Kola bleibt so lecker wie sie ist mit 25 mg Koffein pro 100 ml, alle Sorten werden weiterhin nur in Glasmehrwegflaschen abgefüllt, fritz bleibt unabhängig und inhabergeführt mit Sitz in Hamburg.

Quelle: fritz-kulturgüter GmbH | fritz-kola.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link