Export von Elsässer Stillweinen nach Deutschland stieg 2014 über 30 Prozent

Jahrelang war der Crémant d’Alsace das Zugpferd der positiven Entwicklung der Elsässer Weine auf dem deutschen Markt; jetzt ziehen die Stillweine nach. 2014 entwickelte sich die Exportmenge von Crémant d’Alsace verglichen mit dem Vorjahr um 5,1 Prozent auf rund 17.500 Hektoliter. Die Menge der Stillweine stieg fulminant um 30,4 Prozent auf fast 25.400 Hektoliter. Eine Aufwärtsentwicklung, die belegt: Die Weine aus dem nahegelegenen Elsass sind in der Gunst der deutschen Verbraucher gestiegen. Mit einer neuen dreijährigen PR- und Promotionskampagne – Startschuss ist die ProWein – will der Elsässer Weinverband CIVA (Conseil Interprofessionnel des Vins d’Alsace) diesen Trend fortsetzen. Das Programm mit dem neuen Claim „Das Besondere liegt so nah“ soll vor allem Fans deutscher Weine vom spannenden Angebot der Elsässer Gewächse überzeugen.

Steigende Beliebtheit bei deutschen Verbrauchern
„2014 stieg der Gesamtexport von Crémants d‘Alsace und Elsässer Stillweinen nach Deutschland verglichen mit dem Vorjahr um 18,8 Prozent auf 42.850 Hektoliter“, bestätigt Foulques Aulagnon, Exportleiter des CIVA. Deutschland stellt mit 15 Prozent den zweitwichtigsten Auslandsmarkt für die Elsässer Produzenten hinter Belgien (22 Prozent) dar. Was die Stillweine allein betrifft, so verzeichnet Deutschland mit einem Zuwachs von 30,4 Prozent auf fast 25.400 Hektoliter die dynamischste Entwicklung aller Exportmärkte im letzten Jahr.

Attraktive Alternative für Fans deutscher Weine
Keine französische Weinregion liegt den Deutschen geografisch näher als das Elsass. Dass sich auf der anderen Seite des Rheins spannende Alternativen für die Liebhaber deutscher Weine finden, möchte der Verband mit dem neuen Kampagnenclaim „Elsässer Weine. Das Besondere liegt so nah“ verdeutlichen. Schließlich gibt es vieles, was die deutschen und die elsässischen Weine miteinander verbindet – etwa die Rebsorten und der Ausbau reinsortiger Weine. Zugleich kultivieren die Elsässer Winzer jedoch ihren eigenen, ganz besonderen Stil. Diesen verdanken die Weine neben dem traditionsreichen Savoir-faire der Winzer auch der großen geologischen Vielfalt und der hohen Anzahl an Sonnenstunden. Aufgrund ihres besonderen Terroirs bestechen Elsässer Weine durch eine breitgefächerte Palette an Aromen.

Neue dreijährige Kommunikationskampagne: „Das Besondere liegt so nah“
Die Parallelen und spannenden Unterschiede zwischen deutschen und Elsässer Weinen stellt der Verband in zahlreichen Aktionen unter Beweis. Gesicht der Kampagne ist dabei Sommelière und Elsass-Expertin Christina Hilker. Sternekoch Bernd Bachofer steuert passende Rezepte für Wein-Food-Pairings bei.

Nach dem Kampagnenstart auf der ProWein stehen 2015 Promotionaktionen im gehobenen Lebensmitteleinzelhandel mit Sonderplatzierungen, Handzetteln und Verkostungen auf dem Programm. Neben landesweiten  Kooperationen mit ausgewählten Importeuren sind Fachhandelsaktionen im Ruhrgebiet und in Sachsen geplant. Fans deutscher Weine, die der Verband durch sein Programm explizit anspricht, sind in diesen beiden Regionen besonders stark vertreten. In München und Koblenz organisiert der CIVA zudem Seminare an den dortigen Hotelfachschulen. Endverbraucher dürfen sich im Herbst auf eine originelle Bottle-Party mit Elsass-Weinworkshops freuen. Klassische Presse- und Medienarbeit sowie Social Media umrahmen diese Aktionen.

Weitere Informationen über Elsässer Weine auf www.ElsaesserWeine.com.

Quelle: Sopexa S.A., Deutschland | sopexa.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link