BORCO Logo

Evel Douro-Weine ab sofort im Vertrieb von Borco-Marken-Import

Borco-Marken-Import erweitert sein Portfolio erlesener Douro-Weine der Real Companhia Velha und übernimmt ab sofort die Weine der Marke Evel in den Deutschen Vertrieb. Im Jahr 1913 von der Real Companhia Velha erschaffen, ist Evel eine der charismatischsten und heute ältesten Wein-Marken Portugals. Der Name Evel stellt ein Anagramm des portugiesischen Wortes „leve“ dar, was auf Deutsch „sanft“ bedeutet und einen Hinweis auf die bis heute beibehaltene Charakteristik dieses Weins geben soll: Evel Douro-Weine sind elegant und harmonisch mit weichen, samtigen Tanninen.

In den 1950er Jahren erlangte Evel in Portugal großen Ruhm durch die kontinuierliche Begleitung von Staatsempfängen, worauf die Real Companhia Velha zum „offiziellen Lieferanten des Präsidentenpalastes“ ernannt wurde. Über Borco-Marken-Import sind fortan alle drei Evel-Qualitäten Evel Branco, Evel Tinto und Evel Reserva erhältlich. Weine, die in den vergangenen Jahren schon viele Kenner auch hierzulande überzeugten. An diese gute Ausgangslage knüpft Borco nahtlos mit dem Ziel an, die Evel Douro-Weine in enger Zusammenarbeit mit der Real Companhia Velha  schwerpunktmäßig in der Gastronomie und dem Fachhandel noch weiter nach vorn zu bringen. Die Evel Douro-Weine werden ausschließlich aus Trauben bereitet, die aus den eigenen Einzellagen der Real Companhia Velha stammen, selektiv handgelesen und mit großer Sorgfalt in der unternehmenseigenen Kellerei im Douro Tal vinifiziert werden.

Der 2012er Evel Branco stammt aus zwei Einzellagen der Real Companhia Velha: Quinta de Cidrô in San João da Pesqueira und Quinta de Casal da Granja in Alijó. Quinta de Cidrô liegt genau an der Grenze zwischen den Regionen Cima Corgo und Douro Superior. Die Höhe und die damit einhergehenden gemäßigten Temperaturen dieser Einzellage begünstigt den Anbau autochtoner roter aber auch weißer Rebsorten, und sorgt für den Säureerhalt in den Trauben. Auch die Lage Quinta de Casal da Granja, die das Dorf Granja de Alijó umgibt, ist geprägt von gemäßigten Temperaturen, bedingt durch die Höhe und die kühlen, frischen Brisen. Der 2012er Evel Branco wurde aus den autochtonen weißen Rebsorten Viosinho, Rabigato, Fernão Pires und Moscatel Galego Branco bereitet. Der temperaturkontrollierten Gärung im Edelstahltank folgte eine 3-monatige Lagerung in diesem Behälter vor der Abfüllung.

Für den 2011er Tinto wurden ebenfalls Trauben der Einzellagen Quinta de Cidrô in San João da Pesqueira gekeltert. Dazu kommen Trauben der Lage Quinta das Carvalhas in Pinhão. Quinta das Carvalhas nimmt eine exponierte Position in Pinhão auf der linken Seite des Douros ein und erstreckt sich über die gesamten, dem Douro zugewandten Hänge mit Neigungen von über 70°. Zusätzlich umfasst Quinta das Carvalhas einen Teil der Hänge am rechten Ufer des Nebenflusses Torto. Viele der Reben sind über 100 Jahre alt und stammen aus Post-Phylloxera-Anpflanzungen, also Anpflanzungen, die nach der Vernichtung sämtlicher Reben durch die Reblaus Ende des 19. Jahrhunderts vorgenommen wurden. Die autochtonen roten Rebsorten Touriga Nacional, Touriga Franca und Tinta Roriz bilden die Basis des 2011er Evel Tinto. Der Wein wurde im Edelstahltank bei kontrollierter Temperatur vergoren und reifte anschließend für acht Monate im großen Eichenfass mit 20.000 Litern Fassungsvermögen.

Auch der 2008er Evel Reserva hat seine Wurzeln in zwei Einzellagen: In der schon beschriebenen Lage Quinta das Carvalhas in Pinhão und in Quinta de Síbio im Ronção Tal. Quinta de Síbio ist eine Einzellage mit 10 ha Rebfläche, die 1756 erstmalig bepflanzt wurde. Die Lage ist geprägt durch wunderschöne, alte Schieferterrassen mit zementfreien Schiefermauern und natürlichen Kurven in den steilen Hängen. Im Jahr 1999 startete die Real Companhia Velha die Neubepflanzung der Einzellage mit den Rebsorten Touriga Nacional, Touriga Franca, Tinta Cão, Tinta Amarela, Sousão und Tinta Francisca und die Restauration der alten Schieferterrasen. Diese Einzellage ist beispielhaft für das UNESCO-Weltkulturerbe Alto Douro. Der 2008er Evel Reserva ist eine Cuvée aus Touriga Nacional und Touriga Franca. Im Anschluss an die temperaturkontrollierte Gärung im Edelstahltank folgte die 12-monatige Reifung in zu 60 % neuen und zu 40 % gebrauchten französischen und amerikanischen Eichenfässern.

Real Companhia Velha
Mit ihrer über 250-jährigen Geschichte ist die Real Companhia Velha das älteste und größte Portweinhaus der Welt, sogar das älteste Unternehmen Portugals überhaupt. 1756 wurde es durch ein Dekret des Königs Jose I. zur Herstellung, Qualitätssicherung und zum Handel hochwertiger Portweine gegründet. Im Zuge dieser Firmengründung wurde das Douro Tal im selben Jahr zum gesetzlich geschützten Weinanbaugebiet erklärt, dem ersten der Welt. Die Real Companhia Velha spielte schnell eine bedeutende Rolle in der Wirtschaft der Stadt Porto, denn sie kontrollierte nicht nur den gesamten Portwein-Handel laut königlichem Auftrag, ihre herausragenden Portweine, darunter ihr Flaggschiff Royal Oporto, wurden auch in die ganze Welt exportiert und waren besonders in den europäischen Fürstenhäusern sehr beliebt. Seit dem 1. Januar 2008 befindet sich außerdem das berühmte Portweinhaus Delaforce im Besitz der Real Companhia Velha.Heute ist die Real Companhia Velha ein unabhängiges Familienunternehmen und mit 550 ha der größte Rebflächen-Besitzer im Douro Tal. Das Unternehmen baut 35 verschiedene Rebsorten separat an, davon 15 rote und 20 weiße.

Neben den weltweit führenden Portweinen produziert die Real Companhia Velha auch international vielfach prämierte Spitzen-Douro-Weine aus ihren Einzellagen Quinta de Cidrô, Quinta dos Aciprestes, Quinta das Carvalhas, Quinta de Casal da Granja und Quinta de Síbio. Jede Einzellage ist gekennzeichnet durch ein einzigartiges Profil und unterscheidet sich unter anderem bezüglich Höhe, Sonnenausrichtung und Rebbestand. Einige der Reben sind über 100 Jahre alt und stammen aus Post-Phylloxera-Anpflanzungen, also Anpflanzungen, die nach der Vernichtung sämtlicher Reben durch die Reblaus Ende des 19. Jahrhunderts vorgenommen wurden. Auf traditionelle Art wurden viele Parzellen der Rebfläche mit unterschiedlichen Reben bepflanzt (die sogenannten „Blend Fields“). Einige Parzellen wurden in jüngerer Zeit reinsortig mit autochtonen aber auch internationalen Rebsorten kultiviert.Zum Douro-Wein-Portfolio der Real Companhia Velha gehören Einzellagen-Weine der Lagen Quinta de Cidrô, Quinta dos Aciprestes, Quinta das Carvalhas und Quinta de Casal da Granja, die seit Ende letzten Jahres von Borco über Fachhandel und Gastronomie in Deutschland eingeführt werden, die fünf Douro-Weine der Delaforce Wine Collection, die Borco seit August letzten Jahres schwerpunkt-mäßig über den Lebensmitteleinzelhandel einführt sowie die drei Douro-Weine, die den Namen Evel tragen. Die Real Companhia Velha präsentiert ihre Port- und Douro-Weine vom 23. bis zum 25 März 2014 auf der ProWein in Düsseldorf auf ihrem Stand in Halle 2.

FACT SHEET Evel Douro-Weine

  • Marke: Evel
  • Herkunft: Portugal, Douro Tal
  • Kategorie: Weine
  • Qualitätsstufe: DOC Douro
  • Produzent: Real Companhia Velha
  • Distributeur: Borco-Marken-Import Matthiesen GmbH & Co. KG, Hamburg
  • Ausstattung: 0,75 l Evel Flasche

Preise:
2012 Evel Branco: ca. 8 Euro
2011 Evel Tinto: ca. 8 Euro
2008 Evel Reserva: ca. 18 Euro

TASTING NOTES Evel Douro-Weine
2012 Evel Branco

  • Aussehen: Strohgelb
  • Aroma: Intensive, florale Aromen und Aromen von weißer Frucht wie Pfirsich und Melone.
  • Am Gaumen: Weiße Frucht und eine spritzige, ausbalancierte Säure. Langer und frischer Abgang.
  • Serviertemperatur: 8° C
  • Speiseempfehlung: Gegrillter Fisch, Krustentiere und Salate.
  • Lagerpotential: bis 2016

2011 Evel Tinto

  • Aussehen: Rubinrot mit violetten Reflexen
  • Aroma: Intensive Aromen von reifen roten Beeren und Tabak,harmonisch begleitet von Vanillenoten.
  • Am Gaumen: Rote Beeren wie z.B. Kirsche, subtile Noten von Eichenholz, samtige und gut eingebundene Tannine, sehr langer Abgang.
  • Serviertemperatur: 18° C
  • Speiseempfehlung: Fleischgerichte wie z.B. Wild mit kräftigen Saucen, Käse, Pasta mit Fleisch- oder kräftigen Tomatensaucen.
  • Lagerpotential: bis 2016

2008 Evel Reserva

  • Aussehen: Tiefes Rubinrot
  • Aroma: Kraftvolle Aromen von reifen roten Früchten, Himbeeren und Tabak, begleitet von Vanillenuancen.
  • Am Gaumen: Schwarze Beeren, Pflaumen, Lakritz, Noten von Eichenholz, sehr langer und samtiger Abgang, harmonisch und rund mit exzellenter Säure.
  • Serviertemperatur: 18° C
  • Speiseempfehlung: Fleischgerichte wie z.B. Rinderschmorbraten oder Wild mit kräftigen Saucen.
  • Lagerpotential: bis 2022

Borco-Marken-Import, Hamburg
Die Evel Douro-Weine werden in Deutschland ab sofort exklusiv von Borco-Marken-Import distribuiert. Borco-Marken-Import, mit Sitz in Hamburg, ist einer der größten deutschen und europäischen Produzenten und Vermarkter internationaler Top Spirituosen Marken und Weinen. Das Portfolio des inhabergeführten und unabhängigen Unternehmens, darunter u. a. Sierra Tequila, Fernet Branca, Russian Standard und Champagne Lanson, deckt fast alle wichtigen internationalen Segmente ab und ist in seiner Stärke und Geschlossenheit sicher einmalig. Zahlreiche Marken nehmen einen prominenten ersten oder zweiten Platz in der Gunst der deutschen Konsumenten ein, sechs gehören zu den Top 100 der Weltrangliste.

Quelle: Borco-Marken-Import Matthiesen GmbH & Co. KG | borco.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link