Jaegermeister Streetwear

Erste Jägermeister Streetwear Kollektion

Weil angesagte Streetwear genauso zum Nachtleben gehört wie eiskalter Jägermeister, dropt die weltbekannte Marke ihre erste Streetwear Kollektion, und damit die wohl coolsten Pieces des Jahres.

Das Jägermeister-Feeling wird jetzt 24/7 tragbar! Streng limitierte Fashion-Pieces bringen die Marke ab dem 20. September im Rahmen der aktuellen Superkühl-Kampagne in Deutschlands Kleiderschränke, wo sie mit Sicherheit nicht nur fürs Nightlife wieder herausgeholt werden.

ÜBER DIE KAMPAGNE:

Mit der Kollektion richtet sich Jägermeister an die Streetwear-Community. Weil die hauptsächlich auf Instagram unterwegs ist, liegt dort der Kommunikationsfokus der Kampagne. Mithilfe reichweitenstarker Influencer, die zugleich als Models jedes Piece in Szene setzen, will Jägermeister auf die Kollektion aufmerksam machen. Teile des Contents werden parallel auf Facebook und YouTube veröffentlicht.

Dabei verfolgen alle Assets der Kampagne das Ziel, den Release der streng limitierten Streetwear Kollektion am 20. September 2019, um 10:00 Uhr zu kommunizieren. Erhältlich wird der #firstdrop von Jägermeister nur online sein – unter shop.jaegermeister.de.

„Die ersten Reaktionen der Community auf die Kollektion sind durchweg positiv. Alle haben direkt verstanden, dass unsere Streetwear nichts mit Merchandise zu tun hat, sondern aus den Überzeugungen der Marke Jägermeister entstanden ist“, berichtet Timo Weber, Head of Brand Management bei Jägermeister.

Jägermeister steht für einen urbanen Lifestyle. Eine Haltung, die die Zielgruppe der Streetwear Kollektion teilt. Für die Inszenierung der Kollektion hat sich Jägermeister mit kreativen Talents aus der Szene zusammengetan: Im Zentrum der Kampagne steht Alojz aka The Gramps, der mit seinen Streetwear-Styles Hunderttausende auf dem Instagram-Kanal seines Enkels Jannik aka @jaadiee begeistert und inspiriert. Erst mit über 70 Jahren hat der heutige Streetwear-Enthusiast seine Vorliebe für Streetfashion entdeckt. Ergänzt wird die Crew mit weiteren Talents, die sich alle durch ihre Leidenschaft und Expertise für Streetwear auszeichnen: Anni aka @llifeisapigsty, Aaron Night @aaronnight, Niklas @ezcape sowie Masha Medusa @masha_medusa.

Straight to the core: Für die Kampagne wurden die Talents nach Wolfenbüttel eingeladen, um direkt im Herzen von Jägermeister – den Produktionsstätten – zu shooten. Fotograf des #firstdrop ist Pascal Kerouche @mmpascal. Pascal begleitet die internationale und nationale Rap- und Hip Hop-Szene seit Jahren. „Pascal verleiht der Kollektion zusammen mit den Gesichtern der Kampagne die verdiente Strahlkraft.“, ergänzt Sven Springer, Geschäftsführung la red.

ÜBER DIE KOLLEKTION:

Streetwear steht für Unangepasstheit, Authentizität und Freiheit. Werte, die auch im Jägermeister Markenkern verankert sind. Für die Jägermeister Streetwear Kollektion diente daher die Design-Philosophie der Marke als Inspirationsquelle. Das ikonische Design wurde in einen zeitgemäßen Look übersetzt. Im Ergebnis steht eine Streetwear Kollektion, bei der jedes Piece aus den essentiellen Regeln des Markenauftritts abgeleitet ist.

Subtil und dennoch bold

Ob durch eine minimalistische Farbpalette, bestehend aus den Jägermeister-Farben, stylische Prints, Necktapes, „Superkühl“ Looplabel, Wolfenbüttel Tape, goldene Embroidery, Digital- Prints oder debossed Prägungen – die Jägermeister Kollektion hat alles was Streetwear-Begeisterte für ihre Styles verlangen.

Bei der Design-Entwicklung hat sich Jägermeister mit Christopher Blumenthal zusammengetan, der sich mit seinem @deadstocksnkrblog in Deutschlands Streetwear- Szene einen Namen gemacht hat.

„Wir haben von Anfang an mit Streetwear-Größen an der Kollektion gearbeitet, um unseren hohen Ansprüchen an das Ergebnis gerecht zu werden. Christopher war ein wichtiger Teil unseres Teams. Sein Knowhow und seine Kredibilität sind ein Gewinn für unsere Kollektion“, so Timo Weber.

„Deconstructed Fashion ist das Streetwear-Stilmittel, das auch bei der Capsule Kollektion von Jägermeister eine essentiell Rolle spielt.“, erklärt Jan Hellberg, Geschäftsführung la red. „Es ging darum, bestehendes in seine Einzelteile zu zerlegen, diese dann neu anzuordnen oder zu kombinieren, um im Endergebnis etwas gänzliches Neues zu schaffen.

Auch der streng limitierte #firstdrop von Jägermeister ist deconstructed. Die Visual Identity wurde neu arrangiert und findet sich auf jedem der sechs Items wieder. So trägt der Hoodie „56“ auf seiner Front die Beschreibung des Jägermeister-Logos in Textform. Das „Pattern“ T-Shirt, „Essential“ Waistbag und der „Night Out“ Tracksuit werden durch einen Jägermeister-eigenen Texturverlauf unique. Das „Inside Shot“ T-Shirt gibt mit einem großflächigen Front-Print Einblicke in das Herz der Jägermeister-Produktion und der Hoodie „56“ trägt zudem ein Quote der Jägermeister-Geheimrezeptur. Die „Iconic“

Socks tragen ein goldenes Embroidery – ein goldenes „J“, das sich aus dem Jägermeister- Schriftzug ableitet. Selbstverständlich führt auch kein Weg an der Jägermeister-Heimat Wolfenbüttel vorbei. Dieser Schriftzug findet sich an unterschiedlichen Stellen der Kollektion wieder, vom Embroidery bis zum Necktape. Die Preisspanne für die Pieces bewegt sich zwischen 14 Euro (Socks „ICONIC“) und 89 Euro (Hoodie „56“ / Tracksuit „NIGHT OUT“). Gebührend gefeiert wird der Launch der Streetwear Kollektion natürlich auch: die Releaseparty findet am 19. September 2019 im Berliner PRINCE CHARLES statt – by invitation only.

Erhältlich ist die limitierte Kollektion ab 20. September, 10 Uhr, auf https://shop.jaegermeister.de/

An der ersten Jägermeister Streetwear Kollektion beteiligt waren bei Mast-Jägermeister Deutschland Torsten Römsch (Geschäftsführer der Mast-Jägermeister Deutschland), Timo Weber (Head of Brand Management), Christoph Lange (Teamleiter Digital Marketing), Dominik Müller (Teamleiter e-Commerce) und Kai Seidel (Junior Manager Digital Marketing).

Auf Seiten von la red zeichnen sich Sven Springer (Geschäftsführung), Jan Hellberg (Geschäftsführung), Julia Kraus (Art Direction/Konzept), Andreas Stanitzek (Text/Konzept), Romina Meyer (Influencer Management), Anastasia Rettig (Influencer Management) und Tony Pfeifruck (Media Direction) für die Kampagne verantwortlich.

Über Jägermeister

Der weltbekannte Kräuterlikör Jägermeister ist in über 140 Ländern zu Hause – doch seine Heimat liegt im niedersächsischen Wolfenbüttel. Nur hier wird Jägermeister hergestellt und auf alle fünf Kontinente vertrieben. Seit über 80 Jahren basiert der Kräuterlikör auf einer geheimnisvollen Rezeptur aus 56 verschiedenen Kräutern, Blüten und Wurzeln. 2018 festigte die Marke mit dem Hirsch mit einem Gesamtabsatz von 97 Millionen 0,7 Literflaschen ihren neunten Platz in der maßgeblichen Impact International Rangliste der Top 100 Premium-Spirituosen. Damit ist Jägermeister der verkaufsstärkste Premium-Likör weltweit.

Über la red GmbH:

la red betreut seine Kunden bei der digitalen Kommunikation ihrer Marken, Produkte und Dienstleistungen und realisiert dabei kreative, ungesehene und herausfordernde Projekte aus allen Bereichen der digitalen Kommunikation. Die Agentur mit Standorten in Hamburg und Berlin betreut seit 2008 Kunden wie z.B. Jägermeister, Rotkäppchen, die Tagesschau oder Golden Toast. Die Agentur wurde vielfach kreativ ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.la-red.de

Quelle/Bildquelle: Mast-Jägermeister Deutschland GmbH | jaegermeister.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link