Eichhörnchen Bräu
Deutschlandweit erste Biermarke

Eichhörnchen Bräu: Bier-Startup aus Düsseldorf bringt eigene NFTs an den Start

Als eins der ersten Unternehmen aus der Alkoholindustrie und 1. Biermarke in Deutschland macht die Eichhörnchen UG in digitale Kunst: Um weiterhin außergewöhnliche Biere brauen und seine Fans mit anderen, außergewöhnlichen Produkten begeistern zu können, hat das Düsseldorfer Bier-Startup 888 limitierte Eichhörnchen-NFTs herausgebracht, die Fans und Interessierte im Paket für jeweils 111 Euro erwerben können.

NFTs (Non-fungible Tokens) sind digital geschützte Kunstobjekte, die einzigartig und nicht austauschbar sind. Während etwa Bilder auf einem PC beliebig oft vervielfältigt werden können, ist jedes NFT ein Original. Dafür sorgen Smart Contracts als technologische Basis. Einer breiten Masse bekannt geworden ist das Prinzip NFT spätestens durch das Projekt „Bored Apes“ aus den USA, das kürzlich mit 4 Milliarden Dollar bewertet wurde.

Mit Eichhörnchen Bräu zieht nun das erste Unternehmen unter den deutschen Bier- und Alkoholproduzenten nach: Das Brauerei-Startup, das 2020 von Benedikt Blaß und Stephan Kühn gegründet wurde, gibt jetzt insgesamt 888 limitierte Eichhörnchen-NFTs heraus, die es als Paket auf der Plattform Start Next für 117€ zu kaufen gibt. Wie die Eichhörnchen UG entstanden ist und welche Idee genau hinter den NFTs steckt, erklären die beiden Gründer hier im Video:

„Verknüpfen ‚echte‘ Welt mit digitalem Fortschritt“

Neben den digitalen Kunstwerken sind in jedem der 888 Pakete physische Produkte enthalten, wie eine exklusive Bier-Selection und weitere Überraschungen. Unter allen Käufern wird zudem eine Eichhörnchen-Hausparty mit 90 Litern Bier und ausreichend Eichhörnchen-Haselnuss-Likör verlost. Alle Infos hier.

„Mit unserem Projekt verknüpfen wir die ‚echte‘ Welt mit digitalem Fortschritt. Jeder, der in ein Eichhörnchen-NFT investiert, wird Besitzer eines einzigartiges Kunstwerks und profitiert dauerhaft von vergünstigten Teilnahmen an Events, einem Vorkaufsrecht auf limitierte Produkte sowie zukünftige NFT-Drops”, erklärt Eichhörnchen-Mitgründer und Geschäftsführer Benedikt Blaß.

„Die Eichhörnchen UG ist ein Paradebeispiel, wie man die NFT-Technologie gewinnbringend für sein Unternehmen nutzen kann. Denn hier profitieren vor allem Fans und Käufer – und zwar von spür- und trinkbaren Mehrwerten, die schmecken, Spaß machen und für jeden greifbar sind”, meint Jan-Peter Reineke, Gründer und Geschäftsführer von Craftsmanship Collective GmbH, die die Eichhörnchen UG bei der Umsetzung des Projekts unterstützt hat.

Über Eichhörnchen Bräu

Mit seinen Bieren ist Eichhörnchen Bräu deutschlandweit derzeit an knapp 100 Verkaufsstellen im Einzelhandel, an Kiosken, in Getränke-Fachmärkten sowie online verfügbar. Vor kurzem wurde das Düsseldorfer Bier-Startup bei Edeka Foodstarter und REWE aus der Region gelistet. Neben außergewöhnlichen Bier-Kreationen begeistert das Eichhörnchen-Teams seine Fans mit Nuss-Snacks, Haselnuss-Schnaps und einer eigenen Modelinie.

Bildzeile: Benedikt Blaß (l.) und Stephan Kühn (r.) gründeten das Brauerei-Startup 2020.

Quelle/Bildquelle: Eichhörnchen Bräu

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link