pieroth
Wein

Die Zukunft fest im Blick: Pieroth erstellt erstmals Nachhaltigkeitsbericht

Erstmals in der Unternehmensgeschichte hat die Pieroth Wein GmbH einen Nachhaltigkeitsbericht erstellt. Das Ziel der Pieroth Gruppe ist es, in allen Bereichen möglichst nachhaltig und ressourcenschonend zu wirtschaften. Das gesamte Unternehmenshandeln soll im Rahmen einer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsbetrachtung stetig optimiert werden, damit alle gemeinsam – Partner, Kunden, Mitarbeiter – an einer nachhaltigen Zukunft mitwirken.

Auf Basis der EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD) sind immer mehr Unternehmen auch in Deutschland ab diesem Jahr verpflichtet, einen separaten Nachhaltigkeitsbericht über u. a. nicht-finanzielle Informationen wie Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte, Bekämpfung von Korruption und Bestechung offenzulegen.

Die Pieroth Unternehmensgruppe ist derzeit noch nicht von einer Berichtspflicht erfasst. Geschäftsführer Dr. Sebastian Potyka ist es aber wichtig, jetzt die Weichen für eine umfangreiche Bestandsaufnahme und Umsetzung von zusätzlichen Nachhaltigkeitsaspekten zu stellen.

„Ein langfristiger Genuss unserer Produkte und auch der Erfolg der Pieroth Gruppe sind eng verbunden mit vielen Nachhaltigkeitsaspekten wie einer intakten Umwelt für den Anbau der Weine, einer hohen Mitarbeiterzufriedenzeit oder langfristigen Kundenbindungen,“ so Dr. Sebastian Potyka in einer Mitteilung an alle Mitarbeiter. Unabhängig von der Frage nach einer Verpflichtung zur Offenlegung, sind der Familie Pieroth und der Unternehmensführung wichtig, dass die Gesellschaften des Unternehmens bereits jetzt aufgrund der Relevanz der Thematik Zug um Zug die Handlungsbedarfe identifizieren und so auch in einigen Bereichen noch besser werden können.

pieroth

Geschäftsführer Dr. Sebastian Potyka

Die konzernweiten Nachhaltigkeitsbelange sind organisatorisch bei der Geschäftsführung der Pieroth Wein GmbH angesiedelt. Zusammen mit der Leitung Finanzen und Personal der Gruppe werden für die relevanten Themen Daten gesammelt, überwacht und Maßnahmen benannt. Die interne Revision und das Risikomanagement sind in das Monitoring und die Einhaltung der Nachhaltigkeits-Themen einbezogen.

Als Familienunternehmen ist der Pieroth Gruppe Nachhaltigkeit ein hohes Anliegen. So hat das Weingut in den letzten Jahren damit begonnen, den Anbau von eigenen Weinen sukzessive nach bio-dynamischen Richtlinien zu betreiben. Die PSS Weinkellerei investiert und setzt Einsparmaßnahmen um zur Reduktion der Verbräuche von Gas, Wasser oder Vermeidung von Abfall.

Die Vertriebsfirmen haben im Rahmen von Vertriebsaktionen in der Vergangenheit an Organisationen wie Plant-for-the-planet gespendet oder engagieren sich, wie zum Beispiel die deutsche Tochtergesellschaft im Hunsrück, bei regionalen Aufforstungs-Projekten. Auch regionale kulturelle Aktivitäten unterstützt die Pieroth Wein Gruppe mit Spenden.

Dr. Sebastian Potyka abschließend: „Wir sind auf einem guten Weg. Aber, wir können noch mehr leisten. Daran arbeiten wir.“

Über das Unternehmen

Die Pieroth Wein GmbH mit Sitz in Burg Layen bei Bingen (Rheinland-Pfalz) zählt zu den weltweit führenden Unternehmen für den Vertrieb von Wein an den Endverbraucher. Mit rund 1.000 Mitarbeitern und Partnern sowie mehr als 8 Millionen verkaufter Flaschen wurde im Jahr 2022 ein Umsatz von knapp 105 Millionen Euro in Europa erzielt. Das international erfolgreiche Unternehmen befindet sich im Besitz der Familie Pieroth, die seit 1675 Weinbau an der Nahe betreibt.

Weitere Informationen unter: www.pieroth.com

Quelle/Bildquelle: Pieroth Wein GmbH

Neueste Meldungen

interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
Alle News