Angostura NO.1. Rum

Die neue Limited Edition von „Angostura NO.1.“

Das für seine traditionellen Aromatic Bitters und edlen Rums weltweit bekannte House of Angostura (www.angosturarum.com) – die mittlerweile einzige Rumdestillerie in Trinidad – präsentiert in der Orangerie Schönbrunn seine „No. 1 Once Used French Oak“, das neueste Mitglied der Produktlinie „The Limited Cask Collection“.

„Wir haben uns sehr geehrt gefühlt, die Premiere des neuen No.1 bei uns in Wien ausrichten zu dürfen.“, sagte Oliver Dombrowski, Geschäftsführer der Destillerie Franz Bauer Graz, die Angostura Rum und Bitters in Österreich vertreibt.

50 Teilnehmer aus 23 Nationen aus dem gesamten EMEAA Raum (Europa, Mittlerer Osten, Afrika und Asien) waren angereist, um an der 3-tägigen Distributor’s Conference in Wien teilzunehmen und die neue No. 1 French Oak erstmals in der Orangerie Schönbrunn zu verkosten. Die Destillerie Bauer hatte zudem interessierte Kunden und die besten Barkeeper Österreichs zur exklusiven Premiere eingeladen.

No. 1 French Oak wird in Australien, Russland sowie in Frankreich, Großbritannien und den meisten anderen Ländern der Europäischen Union erhältlich sein. Nur 15.030 Flaschen werden ab September 2015 auf ausgewählten Märkten weltweit angeboten. Österreich bekommt 600 Flaschen davon.

Der Name ‚No. 1‘ vermittelt die Idee eines einzigartigen Rums. Jede in dieser Produktlinie angebotene Sonderabfüllung eröffnet dem stolzen Besitzer ein einzigartiges Erlebnis, das nach dem Verkauf dieser Sonderausgabe nicht wiederholt werden kann. Daher hat man sich bei The House of Angostura bei jeder neuen Sonderabfüllung für den Namenszusatz ‚No. 1‘ entschieden, zusammen mit einer näheren Bezeichnung, die einen Hinweis auf die besondere Fassart gibt, die zum Reifen der jeweiligen Blends verwendet wird.

No. 1 French Oak ist ein 16 Jahre gereifter Blend. Die Rumsorten konnten mindestens 10 Jahre in Fässern aus amerikanischer Eiche reifen. Anschließend wurden die Rumsorten vom Master Blender kunstvoll geblendet und in sorgfältig ausgewählte Fässer aus französischer Eiche gefüllt, die bereits einmal zum Reifen von Cognac verwendet worden waren. Der Rum konnte weitere 6 Jahre in Fässern aus französischer Eiche reifen.

Die französischen Eichenfässer sind verantwortlich für die so angenehmen Aromen von Nüssen und Trockenfrüchten wie Datteln und Feigen mit subtilen blumigen Anklängen. Die überwältigende Anerkennung, die die 2013 vorgestellte Erstauflage von No. 1 erfahren hat, war ein eindeutiger Hinweis auf das Interesse unserer Kunden an Premiumspirituosen mit handwerklicher Qualität, denen sich „The House of Angostura“ mit Leidenschaft widmet.

Das Blending von Rum ist eine Kunst – die aus jahrelanger Erfahrung entsteht. Die Blending-Experten von Angostura wurden anhand überlieferter Traditionen geschult und orientieren sich an streng geschützte Formeln und Verfahren. Für No. 1 French Oak verwendete Angostura ein einzigartiges Rezept mit lange gelagerten, reifen und qualitativ hochwertigen Rums, die jeweils wegen ihrer einzigartigen Aroma- und Geschmackseigenschaften ausgewählt wurden. Das Ergebnis ist ein Rum von brillianter Bernstein Farbe mit Aromen von Pfirsich und kandierter Marille, Macadamia-Nüssen und Mandeln mit leichtem Anklang an Eiche. Das Finish ist trocken mit weichem Abgang.

„No. 1 French Oak passt perfekt zu edlem Käse und Desserts und ist auch pur oder auf Eis ein Genuss. Es ist auch ein idealer Rum zum Abschluss eines reichhaltigen Mahls. Ein Rum zum Entspannen und Genießen für besondere Momente“, sagt Genevieve Jodhan, Executive Manager, International Sales and Marketing.

THE HOUSE OF ANGOSTURA: EINE BEWEGTE GESCHICHTE
Die preisgekrönten Rums von The House of Angostura blicken auf eine fast 200 Jahre alte Tradition zurück. Die Reise begann 1824, als der Firmengründer Dr. Johann Siegert erstmals Bitterliköre im venezolanischen Angostura (heute: Ciudad Bolivar) produzierte. In den 1870er Jahren wanderten Dr. Siegerts drei Söhne nach Trinidad aus, unter ihnen Don Carlos Siegert, der entscheidenden Anteil an der Entwicklung der Marke hatte und der Angostura Aromatic Bitters zu einem festen Bestandteil erstklassiger Cocktails und letztlich zu einem Meilenstein der Cocktailkultur machte. Der Siegert Bouquet Rum der Familie gehörte bis Anfang der 1960er Jahre zur Tradition Trinidads und ist Teil des reichhaltigen Firmenerbes der Rumkultur. In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts expandierte The House of Angostura mit der Übernahme der Familiendestillerie Fernandes, gegründet in den 1890er Jahren durch Manoel Fernandes, einem portugiesischen Einwanderer, und bekannt für die Herstellung qualitativ hochwertigen Rums.

THE HOUSE OF ANGOSTURA: ANERKANNTE QUALITÄT
Der unverwechselbare Stil von Angostura, heute die einzige Rumdestillerie in Trinidad, geht auf Verfahren zurück, die sich im Lauf der Zeit bewährt haben:

  • Produktion nur mit Melasse höchster Qualität
  • Fermentation unter Verwendung selbst gezüchteter Hefekulturen
  • Destillation in kontinuierlichen Anlagen
  • Die Hauptreifung erfolgt in angekohlten amerikanischen Eichenholzfässern, die bereits einmal zum Reifen von Bourbon verwendet wurden (auch als First-Fill-Bourbonfässer bezeichnet)

UNSER MASTER DISTILLER JOHN GEORGES
Seit gut dreißig Jahren beschäftigt sich John Georges bereits mit der Herstellung und dem Reifen von edlem Rum. Er mag sich deshalb alt fühlen, aber bekanntlich entstehen gewisse Erfahrungsschätze erst mit dem Alter. John Georges kam 1982 zu Angostura, nachdem er an der University of the West Indies seinen B.Sc. in Chemical Engineering erworben hatte. Bis zum heutigen Tag ist das Experimentieren mit unterschiedlichen Arten des Reifens von Angostura-Rum seine Leidenschaft geblieben. Er gehört zu dem Team, das für die Einführung des mehrfach preisgekrönten internationalen Rumsortiments verantwortlich zeichnet.

Quelle: DESTILLERIE FRANZ BAUER GmbH | bauerspirits.at

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link