mopa mopa
Rum

Dictador bringt MOPA MOPA auf den Markt

Nach der erfolgreichen Einführung von Dictador Wixárika, der ersten Ausgabe der TOTEM-Kollektion, bringt Dictador nun seine zweite Ausgabe, MOPA MOPA, auf den Markt. TOTEM wurde gegründet, um die kulturelle Vielfalt zu bewahren, den Traditionalismus in der Kunst zu fördern sowie um einheimische Handwerker und ihre jahrhundertealten Techniken zu würdigen.

Mit seltenen Weinen und Spirituosen, die immer größer werdende Werte erreichen und globale Investitionen anziehen, leistet Dictador Pionierarbeit für Kenner, die gealterten Rum sammeln. Die Marke besitzt den weltweit größten Bestand an gealtertem Rum, der bis zu 45 Jahre alt ist, was es Dictador ermöglicht, eine Reihe innovativer, aber feiner und seltener Editionen auf den Markt zu bringen, die für Wettbewerber unerreichbar sind – und schafft damit eine völlig neue Luxuskategorie für Prestige-Rums. Seine preisgekrönten Produkte werden in mehr als 80 Länder auf der ganzen Welt vertrieben.

Limitierte Auswahl von 360 Flaschen

Die limitierte Ausgabe der MOPA-MOPA-Kollektion von Dictador ist eine außergewöhnliche Demonstration der Kunstfertigkeit, Technik und Bedachtsamkeit, die der Bereitstellung dieser sammelbaren Rumflaschen gewidmet sind. Es gibt nur 360 Flaschen von MOPA MOPA und jede Flasche wurde von kolumbianischen Künstlern handverziert. Diese Kollektion repräsentiert diese historische, alte Kunstform, ist aber auch ein Symbol für die Liebe und den Respekt, die diese Handwerker für ihre Heimat und ihre reiche Kultur empfinden.

Die Inspiration für diese Flaschen stammt aus einer uralten Tradition, bei der Mopa Mopa, ein einheimisches südamerikanisches Phenolharz verwendet wird, das seit Jahrhunderten im kulturellen Kontext von Handwerkern in der Region Pasto in Kolumbien verwendet wird, um zeremonielle Trinkbecher zu dekorieren, die als „Qeros“ bekannt sind. Das Verfahren beinhaltet einen komplexen Produktionszyklus, bei dem Lagen aus flexiblem Harz von Bäumen der Gattung Elaeagia gewonnen werden, die in Bergregionen des westlichen Südamerikas wachsen. Dies geschieht, ohne den Baum während des Prozesses zu schädigen.

Der Treck zum Sammeln des Harzes erfolgt immer zu Fuß und es dauert in der Regel bis zu 5 Stunden, bis man den Zielpunkt erreicht. Die Harzsammler campen dann 8 bis 15 Tage lang in der Wildnis, während sie Baumgruppen nach Stellen für eine rentable Ernte durchkämmen. Insgesamt ernten die Harzsammler zwischen 6 und 9 Kilogramm Mopa Mopa, die dann an Glasurmeister an einem zentralen Ort in der Nähe einer Stadt verkauft werden. Mopa Mopa wird wegen der Schönheit, die es ermöglicht, als heilig betrachtet, aber auch wegen des Aufwands bei seiner Beschaffung und wegen seiner Seltenheit – denn die Ernte findet nur zweimal im Jahr zwischen Mai und November statt.

Da die Kunst von Mopa Mopa so kompliziert und zeitaufwändig ist, kann sie nicht für die Massenproduktion automatisiert werden. Die beteiligten Personen sind also entscheidend für die Herstellung dieser limitierten Flaschenauflage. Wie viele indigene Prozesse droht die Ernte von Mopa Mopa und das angestammte Wissen über das Aufbringen der Pasto-Glasur durch die Entwaldung und die verstärkte Ausbreitung der Landwirtschaft verloren zu gehen. Es ist der Leidenschaft und dem Engagement dieser Menschen vor Ort zu verdanken, dass diese Kunstform am Leben erhalten wurde.

Die Flaschen dieser limitierten Edition sind zu Preisen von 3.600 bis 4.800 EUR im Online-Shop von Dictador erhältlich.

Über Dictador

Seit mehr als 40 Jahren kreiert Dictador im Herzen von Cartagena in Kolumbien gealterten Rum der Ultra-Premium-Klasse. In den erfahrenen Händen von Hernan Parra, eines Rumproduzenten und Mischmeisters der dritten Generation, hat diese kolumbianische Destillerie den Herstellungsprozess akribisch perfektioniert und dabei Familienrezepte und -techniken beibehalten. Dictador besitzt den weltweit größten Bestand an gealtertem Rum, der bis zu 45 Jahre alt ist, was es dem Markenhersteller ermöglicht, eine Reihe innovativer, aber feiner und seltener Editionen herauszubringen, die für Wettbewerber unerreichbar sind – und so eine völlig neue Luxuskategorie für edle Rums zu schaffen.

Aufgrund seiner geografischen Lage ist Kolumbien einer der drei größten Zuckerrohrproduzenten der Welt, was sowohl hohe Qualität als auch große Ernten gewährleistet. Cartagena und seine Umgebung sind als die ersten Zuckerrohranbaugebiete Südamerikas berühmt. Der Standort der Destillerie bietet eine wunderbare Ausgeglichenheit von Wetterbedingungen und umgebendem Land, und ermöglicht so die Herstellung einer einzigartigen Palette preisgekrönten Rums, der heute in mehr als 80 Ländern auf der ganzen Welt vertrieben wird.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dictador.com

Quelle/Bildquelle: Dictador