underberg
Auszeichnung

Deutscher Verpackungspreis: Auszeichnung für Relaunch der Marke Underberg

Die Traditionsmarke Underberg und die Marken-Agentur Brands for Business haben den Deutschen Verpackungspreis 2023 in der Kategorie „Gestaltung und Veredlung“ gewonnen. Der Deutsche Verpackungspreis wird vom Deutschen Verpackungsinstitut e.V. vergeben, das in dieser Woche die Gewinner veröffentlicht hat. Der internationale und branchenübergreifende Wettbewerb versteht sich als größte europäische Leistungsschau rund um die Verpackung und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

2021 feierte das Haus Underberg den 175. Geburtstag des weltberühmten Kräuter-Bitters. Im Vorfeld des Jubiläums trafen die Familie Underberg, der Aufsichtsrat und das Vorstandsteam der Semper idem Underberg AG die Entscheidung, den Markenauftritt von Underberg grundlegend zu überarbeiten. Der DNA des Traditionsunternehmens entsprechend, sollte eine neue Markenwelt entstehen, die die facettenreiche Geschmacksexplosion der Rheinberger Kräuter authentisch und innovativ visualisiert.

Altfater: Reise begonnen, die im Markt für Aufsehen gesorgt hat

Letztlich bekam die Düsseldorfer Marken-Agentur Brands for Business den Zuschlag, die für den Relaunch verantwortlich zeichnete. In der grafischen Umsetzung wurde eine Verknüpfung aus den klassischen Vorbildern der Romantik mit den stilbildenden Elementen der Pop-Art geschaffen.

Geschäftsführer Rolland Altfater bezeichnet die Auszeichnung als Meilenstein seines Wirkens: „Als wir nach monatelanger Arbeit die Ergebnisse aus der Marktforschung gesehen haben, wurden meine ohnehin positiven Erwartungen voll erfüllt. Wir haben gemeinsam mit den Markenverantwortlichen von Underberg eine Reise begonnen, die im Markt für Aufsehen gesorgt hat. In diesem Moment möchte ich an unseren früheren, im Jahre 2021 plötzlich verstorbenen Mentor und Weggefährten Peter Maeschig erinnern. Dank seiner bereichernden Impulse wurde dieser Erfolg erst möglich.”

underberg deutscher verpackungspreis

In der Begründung der 25-köpfigen hochkarätig besetzten Experten-Jury aus den Bereichen Hochschule, Design und Markenführung heißt es: „Das neu entwickelte Brand Image von Underberg präsentiert die Marke in einem zeitgemäßen Licht. Durch sorgfältig gestaltete Schwarz Weiß-Illustrationen, die durch auffällige Pop-Farben hervorgehoben werden, wird die magische Flora – die Welt der wunderbaren, geheimnisvollen Underberg Kräuter – dargestellt. Diese visuellen Elemente sind auf der gesamten Verpackungspalette gekonnt integriert. Fantasievoll gestaltet, erweckt es Neugierde, die Verpackungen in die Hand zu nehmen und sich mit der Marke zu beschäftigen. Das neue Brand Visual wird über alle Kommunikationskanäle hinweg genutzt, um eine konsistente Markengeschichte zu erzählen.“

Michael Söhlke, Vorstand der Semper idem Underberg AG: „Das Feedback ist nicht zuletzt als Belohnung für den Mut zu sehen, den alle an diesem Projekt Beteiligten bewiesen haben. Der Preis ist ein weiteres Indiz dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Er motiviert uns, die nächsten Schritte zu gehen. So ist unter anderem mein Vorstandskollege Thomas Mempel dabei, im engen Austausch mit unseren internationalen Partnern die neue Markenwelt den jeweiligen Zielmärkten anzupassen.“

Kräuter aus 43 Ländern und das magische Erlebnis

Christiane Underberg und Dr. Hubertine Underberg-Ruder, die beide im Aufsichtsrat der Unternehmensgruppe sitzen, wissen die Traditionsmarke und damit auch den Familiennamen in guten Händen: „Der neue Auftritt vermittelt den Kunden die Magie der Vielfalt der Natur, die wir durch unsere ausgesuchten Kräuter aus 43 Ländern entdecken können. Dieses Erlebnis sowie die Liebe zum Detail, die bei der Herstellung von Underberg unsere Leitschnur sind, werden im neuen Markenauftritt gekonnt umgesetzt.“

Für den Deutschen Verpackungspreis wurde nicht nur das neue Packaging Design bewertet, sondern auch die Darstellung der Marke in analogen sowie digitalen Medien wurde beleuchtet. Darüber hinaus ging es um die Präsentation in den Bereichen Retail, Gastronomie und Online-Marketing sowie um Merchandising-Produkte. „Für uns war entscheidend, dass die neue Markenwelt in allen Bereichen ausgerollt wird“, betont Vera Donner-Sander, Brand Director der Underberg-Gruppe. „Grundsätzlich sind uns drei Aspekte bei allen Maßnahmen der Markenführung wichtig: Kontinuität, Innovation und mutige sowie überraschende Auftritte. So wollen wir Stammverwender begeistern und neue Zielgruppen erreichen.“

Der Deutsche Verpackungspreis wird in zehn Kategorien vergeben. Zu den Preisträgern 2023 gehören neben einer Vielzahl von renommierten Design- und Kreativ-Agenturen auch bekannte Marken wie Henkel, Mondi oder Aldi Nord. Die Verleihung des Deutschen Verpackungspreises 2023 findet am 13. September im „Meistersaal“ in Berlin statt.

Über die Semper idem Underberg AG

Die Semper idem Underberg AG, Rheinberg, ist ein werteorientiertes Familienunternehmen. Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe sind die konsumentenzentrierte Entwicklung und Herstellung von Premium-Spirituosen sowie der weltweite Vertrieb von eigenen Marken und Distributionsprodukten. Neben den international bekannten Brands Underberg und Asbach werden zahlreiche weitere Eigen- und Distributionsmarken angeboten. Dazu gehören aus dem eigenen Haus St. Hubertus, PITÚ, XUXU und Grasovka sowie zahlreiche Distributionsmarken wie Amarula, Southern Comfort, BOLS und Ouzo Plomari.

Quelle/Bildquelle: Semper idem Underberg AG

Neueste Meldungen

glendalough auszeichung
glendalough auszeichung
coca-cola europawahl
Alle News