Das beste alkoholfreie Weizenbier kommt aus dem Schwarzwald: Alpirsbacher Klosterbräu gewinnt World Beer Award

Das beste alkoholfreie Weizenbier der Welt kommt nicht aus Bayern, sondern aus dem Schwarzwald. Beim härtesten und renommiertesten Bier-Wettbewerb der Welt, dem World Beer Award in London, setzte sich die Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG mit ihrem obergärigen, alkoholfreien Alpirsbacher Hefeweizen gegen die versammelte starke Konkurrenz aus Deutschland, Europa und Übersee durch und gewann die Kategorie „Alcohol Free Wheat Beer“.

Zunächst behauptete sich das Alpirsbacher Weizen Isotonisch gegen die europäische Konkurrenz und sicherte sich den kontinentalen Sieg; danach überzeugte das Spitzenprodukt die internationale Jury auch im Vergleich mit den führenden Brauereien weltweit. Damit stellt Alpirsbacher Klosterbräu zum zweiten Mal einen „Weltmeister“ unter den Bieren: 2010 hatte die Privatbrauerei aus dem Kinzigtal bereits den „World Beer Award“ für das beste Pils gewonnen.

„Dass wir wieder diese herausragende Auszeichnung gewinnen konnten, ist ein großer Erfolg für unser Unternehmen. Es zeigt uns, dass wir mit unserer Strategie richtig liegen und unsere Produkte auf dem Markt zu den Spitzenerzeugnissen gehören“, kommentiert Firmenchef Carl Glauner den „Coup“ der Schwarzwälder Brauerei. Deshalb werde Alpirsbacher weiterhin auf Qualität vor Quantität setzen.

Auch Geschäftsführer Markus Schlör konnte den Triumph in London kaum fassen. „Alle großen und namhaften Brauereien der Welt waren beim World Beer Award vertreten – und wir haben wieder gewonnen. Das ist unglaublich“, freut sich Schlör. Alpirsbacher Klosterbräu gehe auch bei alkoholfreien Bieren den Qualitätsweg: „Während der Markt der alkoholfreien Biere von der kostengünstigen Herstellung der mit gestoppter Gärung hergestellten und süßlich schmeckenden Biere dominiert wird, produzieren wir alkoholfreie Biere, die auch wie Bier schmecken“, erklärt Schlör. Nach langen Versuchen sei es den Alpirsbachern gelungen, einem ausgereiften Hefeweizen nach vollständiger Vergärung auf besonders schonende Weise den Alkohol zu entziehen und damit alle Vorzüge eines fruchtigen Weizenbieres in ein alkoholfreies Bier zu übertragen. „Der Sieg beim World Beer Award gibt uns recht“, urteilt der Geschäftsführer.

Außerdem verarbeitet Alpirsbacher nur 100 Prozent Naturhopfen, allerdings zu mehr als 90 Prozent teure, aber sehr wertvolle Aromahopfensorten. „Das ist zwar wesentlich teurer als die von Mitbewerbern verwendeten Hopfenkonzentrate oder die billigeren Bitterhopfen, verschafft uns aber ein Alleinstellungsmerkmal und vor allem höchste Qualität“, erklärt Carl Glauner. Das Weizenbier wird aus 65 Prozent Weizenmalz und 35 Prozent zweizeiliger Sommergerste aus Süddeutschland hergestellt.

Für Braumeister Arnd-Henning Böttrich zeigt der Sieg beim World Beer Award, dass der Slogan vom „Bier mit dem berühmten Brauwasser“ stimmt: „Wir haben unsere Erfolge auch mit dem unvergleichlich weichen Wasser mit kristallklarer Reinheit aus unseren eigenen Quellen zu verdanken.“ Alpirsbacher besitze ein Brauwasser wie nur wenige andere Brauereien. „Quellfrisches, samtweiches Wasser von einzigartiger Güte, das im nahen Naturschutzgebiet Glaswaldwiesen entspringt, findet auch in unseren Weizenbieren seinen prickelnden Ausdruck.“ Alpirsbacher Hefeweizen Isotonisch besteche durch seine kräftige, goldgelbe Farbe mit ausgeprägter Trübung und voller, cremiger Schaumkrone sowie hefigen Aromen mit einem Hauch von reifen Früchten.

Das Alpirsbacher Weizen Isotonisch sei auch bei Sportlern sehr beliebt, berichten Carl Glauner und Markus Schlör. „Durch seinen hohen Gehalt an Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen ist es das ideale Erfrischungsgetränk.“ Es sei besonders geeignet für Menschen, die alle ernährungsphysiologisch positiven Eigenschaften von Bier in alkoholfreier Form genießen möchten.

Mit dem World Beer Award für das Alpirsbacher Weizen Isotonisch setzt die zur Gruppe der Freien Brauer gehörende erfolgreiche Schwarzwälder Brauerei die Serie ihrer Auszeichnungen fort. 2010 gab es den World Beer Award für das Alpirsbacher Pils. Den European Beer Star Award erhielt die Klosterbrauerei für ihr Kristallweizen und das milde Bier „Kleiner Mönch“. Auch vom World Beer Cup in Chicago kehren die Schwarzwälder regelmäßig mit Medaillen zurück.

Quelle: Alpirsbacher Klosterbräu , www.alpirsbacher.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link